Autor Thema: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet  (Gelesen 9880 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« am: Mo 02.08.2010, 17:08:44 »
Hallo zusammen,

am Wochenende habe ich meinen Spiele STE mal wieder angeworfen und leider folgendes Problem. Nach einer Zeit X beginnt das RGB (ST Low) Bild zu flackern (an/aus) und fällt irgendwann ganz aus. (Die Zeit X ist ist z.B. so lange, wie man in Lotus I braucht, um in England in der letzten Kurve auf Platz 4 zu liegen, und beim Einlenken wird der Bildschirm schwarz ... und danach werde ich schwarz vor Ärger ...)

Am Bildschirm kann es nicht liegen, das habe ich mit einem 1040 STFM, den ich identisch angeschlossen und betrieben habe ausprobiert.

In irgendeiner Form scheint das ein Temperaturproblem zu sein. Mir ist allerdings nicht klar, was sich da plötzlich erhitzen könnte, wo der Rechner doch bisher problemlos lief.

Wie würdet ihr bei der Fehlerdiagnose vorgehen?

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Sascha

  • Benutzer
  • Beiträge: 313
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #1 am: Mo 02.08.2010, 19:37:56 »
Ich würde als erstes das Kabel prüfen.

Bis Samstag habe ich meinen STE mit blanken Kabeln (Composite in Pin 2, GND in 13) betrieben, da hatte ich das gleiche Phänomen wie Du.

Vielleicht hast Du einen Wackelkontakt im Stecker.
Suche u.a.: Acorn Archimedes, MSX, C116, Amiga 3000, BBC Micro, Apple II, funktionierendes 8"-Laufwerk uvm.

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #2 am: Mo 02.08.2010, 19:43:48 »
Ich würde als erstes das Kabel prüfen.
...
Vielleicht hast Du einen Wackelkontakt im Stecker.
Hm, ich glaube so einfach ist es nicht. Den Test "wackel mal am Kabel" habe ich schon gemacht.
Ich habe den STE auch ausgeschaltet, ein Weile gewartet und es dann wieder versucht. Dabei lief er anfangs normal und nach einer Weile ging das Bild wieder weg. Mit dem selben Kabel funktioniert der 1040 STFM auch problemlos, so das ich wirklich auf eine Macke am Rechner tippe.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline simonsunnyboy

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.724
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #3 am: Mo 02.08.2010, 20:09:17 »
Ich hatte derartige Probleme zwar noch nicht, aber mein STE wird auch heftig warm. Vielleicht hilft es, wenn Du Abschirmbleche ausbaust und ggfs ein paar passive Kühlkörper spendierst?
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #4 am: Mo 02.08.2010, 22:42:33 »
...
Vielleicht hilft es, wenn Du Abschirmbleche ausbaust und ggfs ein paar passive Kühlkörper spendierst?

Ja, an Kühlung habe ich auch schon gedacht, bin mir nur nicht sicher was und wo ich kühlen sollte. Ich werde das gute Stück wohl aufschrauben und mit dem professionellen "Finger-Test" herausfinden welche Teile besonders heiß werden.

Was haltet ihr von Problemen in der Spannungsversorgung? Könnte das eine Ursache sein?

Gruß Heinz

FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Turmfalke

  • Benutzer
  • Beiträge: 149
  • Alter schützt vor Atari nicht!!
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #5 am: Di 03.08.2010, 00:46:24 »
Hallo Heinz,

tausche doch mal die Netzteile aus um diese Fehlerquelle auszuchließen.

Ich habe hier ein 1040er Gehäusedeckel  der im Bereich des Netzteiles stark verformt/angeschmolzen ist.

über zu heiße durchbrennende Netzteile steht auch was in Chips n chips.

ansonsten kann es sehr gut eine kalte Lötstelle im Bereich der Monitorbuchse,
oder der Simmsockel sein.

mein 2.ter 1040  STE hat auch einen Wackel, im   Bereich der Monitorbuchse

er startet mit schwarzem Bild  und wen ich Druck auf die Platine ausübe kommt
sofort der Desktop aber leider ohne laufwerke.

womöglich  kann ich ihn ja noch hinkriegen

Gruß Reinhard
4xFalcon 030 (2xDDD_Tower)4x1040,3x1040STE

Mega ST 2,Mega STE 4/400.
TT 030 10 MB ST +16 MB TT Ram,  100er  Platte

alle 8 Bit-Atari-Rechner,ohne 800 und 1200 XL

Offline simonsunnyboy

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.724
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #6 am: Di 03.08.2010, 18:54:49 »
Ja, das Netzteil kann auch generell ne Macke haben. Das in meinem STE stellte auch von jetz tauf gleich mal den Dienst ein. Ein neuer Brückengleichrichter (diese 4 Dioden im Diamanten) machte es dann wieder lebendig.
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #7 am: Di 03.08.2010, 20:53:15 »
Das Netzteil werde ich in jedem Fall mal tauschen. Mir ist letztens auch aufgefallen, das der STE in dem Bereich recht warm wird und bin der Meinung, das das vorher nicht so war ... kann aber auch Einbildung sein. Da ich aber noch irgendwo ein Netzteil rumfliegen habe, ist es einen Versuch wert.

Sollte ein anderes Netzteil nicht helfen, werde ich mit der Lupe mal die Lötstellen kontrollieren. Vielleicht lässt sich da ja was finden.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

guest1963

  • Gast
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #8 am: Di 03.08.2010, 23:38:38 »
Hi,

so ein ähnliches Problem hatte ich mit meinem Reise-STe auch. Hatte ihn Kopfüber in den Karton auf den Falcon gelegt.

Will sagen zuerst lief er dann auf der Noman, bis auf einmal deas Bild Schwarz war. Nach Ca. 2-3 Stunden.
Beim einschalten blieb dann das Bild Schwarz aber Power-Leuchte ging. Kein Ton und kein laufendes Laufwerk.
(Hat ja auch keine Beine  ;D)

Der Fehler war das Netzteil, und zwar wurde der Masse-Kontakt unterbochen. Evtl. durch die rüttelei, bei meinem Fahrstiel. Also zieh mal die 4 oder 6 Blechschrauben am Netzteil stramm an, damit der Masse-Kontakt wieder da ist.
Evtl. mal das NT ausbauen und die Füße am NT anschleifen.

Danach war bei mir der Fehler behoben.
Man kann auch mit einen zusätzlichen Draht (wie bei einigen Floppies) direkt an Masse gehen, falls die Schrauben ausgeleiert sind und sich wieder lockern.

Gruß,
Yellow_Man.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.734
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #9 am: Mi 04.08.2010, 10:18:52 »
Hi,

ja also bei dem NT wird aber die Masse über den Stecker mit übertragen nicht über das Blech des NT Gehäuses! Aber du könntest dennoch mal versuchen alle Bauteile vorsichtig raus zu zuziehen und neu zu stecken, Prüfen ob das NT wirklich richtig gesteckt ist ggf Stecker abziehen und neu stecken.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline skul

  • Benutzer
  • Beiträge: 233
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #10 am: Mi 04.08.2010, 17:45:43 »
Moin,

sieht mir eher nach einem kaputten Kondensator aus.
Läuft der Monitor über Composite oder RGB?

BeSTEn Gruß
skul

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #11 am: Mi 04.08.2010, 18:52:33 »
Läuft der Monitor über Composite oder RGB?

Der STE hängt via SCART Kabel am Monitor.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline skul

  • Benutzer
  • Beiträge: 233
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #12 am: Do 05.08.2010, 17:36:07 »
schon klar. Aber wird zur Bilddarstellung Composite Sync benutzt oder RGB?
Für RGB benötigt man die Rot-, Grün- und Blausignale, sowie horizontal und vertikal Sync (GND natürlich auch).
Bei Composit Sync läuft alles über eine Leitung, deshalb ist das Bild etwas schlechter als bei RGB.

Gruß
skul

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #13 am: So 08.08.2010, 21:16:20 »
Hallo,

schon klar. Aber wird zur Bilddarstellung Composite Sync benutzt oder RGB?
Für RGB benötigt man die Rot-, Grün- und Blausignale, sowie horizontal und vertikal Sync (GND natürlich auch).
Bei Composit Sync läuft alles über eine Leitung, deshalb ist das Bild etwas schlechter als bei RGB.

Mann, da habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung. Wenn Du das nicht weißt ... ;-)
Ich tippe mal auf Composite Sync, weil die Jogis von Atari doch gespart haben, wo immer möglich und der 1040 STE ja kein High End Rechner war. Die separaten RGB + Sync Signale kenne ich eigentlich nur von teuren UNIX Workstations a la RS6000 43p usw.

Am Wochenende war auch ich unterwegs und konnte nicht viel basteln. Den 1040 STE habe ich mal aufgeschraubt, an allen (wenigen) gesockelten Chips gewackelt und das Board auf auffällige Bauelemente und Lötstellen untersucht. Wie zu erwarten ohne Erfolg. Meine Suche nach einem Ersatznetzteil war auch nicht recht erfolgreich. Irgendwo muss ich noch eins haben. Nur meine Reserve MegaFile 30 habe ich parat. Aber das Netzteil sollte ja auch passen. Oder?

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #14 am: So 08.08.2010, 22:12:14 »
Nun gut,

das Netzteil als Fehlerquelle kann ich schon mal ausschließen. Nachdem ich das MegaFile Netzteil eingesetzt habe, habe ich meinem wissenschaftlichen und extrem professionellen Test (Lotus I) laufen lassen. diesmal bin ich trotz offenem Gehäuse sogar nur bis Spanien (Rennen 4 von 7) gekommen, bis das Flackern anfing und Bild/Ton schließlich weg waren.

Watt nu sprach Zeus, die Jötter sind besoffen ...

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #15 am: Mo 09.08.2010, 23:00:55 »
Verdammte Hacke,

mir fällt nicht mehr viel ein. Das Netzteil hatte ich ja schon getauscht. Und den Rechner mit offenem Gehäuse betrieben, um Überhitzung auszuschließen. Aufgefallen ist mir, das die CPU recht warm wird. Daher habe ich ihr jetzt einen Kühlkörper verpasst - hilft leider auch nicht.

Jetzt habe ich auch alle SIMMs ausgebaut, gereinigt und in allen denkbaren Kombinationen eingebaut und ausprobiert ... alles ohne Erfolg.

Wahrscheinlich liegt es wirklich an einer Lötstelle, die ich eben nur nicht recht finden kann. Weitere Bauteile, die recht warm werden, finde ich jedenfalls nicht.

Gruß vom ratlosen Heinz
« Letzte Änderung: Mo 18.10.2010, 21:41:59 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.728
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #16 am: Mi 11.08.2010, 20:24:30 »
Benutze mal ein Kältespray...ist nicht gerade billig, aber wenn es ein thermisches Problem ist, oder auch bei einer kalten Lötstelle, dann oft hilfreich. Sprühst die Chips oder Bauteile, während der Störung damit ein. Wenn du das fehlerhafte Teil "erwischt" hast ist der Fehler kurzzeitig behoben. Dann mal nachlöten oder das Teil komplett auswechseln. Mit dem Spray, z.B. Kälte 75, aber nicht übertreiben da sich sonst Kondenswasser bildet und in der Schaltung dadurch Fehler verursacht werden können.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.728
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #17 am: Sa 21.08.2010, 16:05:01 »
Schieb..

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #18 am: Do 26.08.2010, 21:43:42 »
Hallo Arthur,

danke für's schieben. Ich mache gerade Urlaub ... auch von meinen Ataris und dem Internet ;-) deshalb geht es hier nicht weiter. Vielleicht nehme ich den STE mit zum OFAM um daran zu basteln.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: 1040 STE - RGB Bild flackert und verschwindet
« Antwort #19 am: So 17.10.2010, 23:42:35 »
Hallo zusammen,

hier mal kurz zusammengefaßt der Stand der Dinge:
  • beim OFAM habe ich zusammen mit Ektus und tuxie den MC1377 als mögliche Fehlerquelle identifiziert (der ist für die Aufbereitung des RGB Bildes zuständig)
  • um den Chip zu ersetzen, wollte ich ihn auslöten
  • da ich das nicht hinbekommen habe, habe ich die PINs per Dremel abgetrennt und dann einzeln ausgelötet
  • habe einen passenden Sockel eingelötet
  • habe einen Ersatz-MC1377 (danke Arthur & Turmfalke) eingesetzt
  • mit dem Ersatz-MC1377 habe ich nun gar kein Farbbild mehr ...

Nun gut, war ist bisher nicht so berauschend!

Daher habe ich heute den eingebauten Sockel mit dem Multimeter durchgemessen. Dabei habe ich den PIN im Sockel jeweils gegen den Zielkontakt am jeweiligen Widerstand / Kondensator / Chip gemessen. Zum Glück gibt's den STE Schaltplan ja im Netz. Bis auf zwei PINs ist alles in Ordnung.

PIN 18 gibt es auf dem STE Schaltplan gar nicht (!!!) und ich habe auch mit dem Datenblatt des MC1377 nicht herausgefunden wo der hin geht. Laut Datenblatt habe ich vermutet, das der am anderen Ende des Kondensators hängt, dem auch PIN 17 landet. Pustekuchen ... auf dem Board ist keine Leiterbahn erkennbar und eine Verbindung kann ich auch nicht nachmessen. Ist PIN 18 im STE vielleicht nicht benutzt/belegt?

Und ... ta, ta, ... bei PIN 8 habe ich auf der Oberseite des Boards eine Leiterbahn, die mir direkt neben dem Sockel "freischwebend" entgegenlacht :-( Da habe ich wohl beim PIN entlöten und mit der Entlötlitze etwas übertrieben.

Zum Glück ist der Wiederstand zu dem die Bahn führt nur 5mm weiter oben, so das ich den PIN des Chips direkt an den Kontakt des Widerstandes löten kann. Das ist die nächste Aktion. Dann werde ich wieder testen ... dazu ist es mir heute aber zu spät.

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Mo 18.10.2010, 21:46:15 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...