Autor Thema: CT60-Schalter?  (Gelesen 1632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alex F.

  • Benutzer
  • Beiträge: 311
  • Ich bin kein Schauspieler, ich tu nur so :-P
    • www.alexander-feige.de
CT60-Schalter?
« am: Di 11.05.2010, 17:46:49 »
Hallo allerseits,

auf der CT60 sind Pin 3 und 4 ja dazu da, den 030er Modus an- und auszuschalten bzw. den Falcon in diesem oder jenem Modus zu booten. Üblicherweise wird das mittels eines Jumpers geschaltet.

Nun bin ich gerade dabei den Falcon in ein größeres Servergehäuse einzubauen, einen Jumper kann man so natürlich nicht mehr bedienen, zumal ich regelmäßig beide Modi benötige.

Daher würde ich hier statt eines Jumpers einen Kipp- oder Wippschalter an der Gehäusefront anbringen und die beiden Pins damit verbinden.

Länge der Kabel sind dann etwa 50 cm.

Ist das so ohne Weiteres möglich oder darf hier nur ein Jumper sitzen?

Und falls es möglich ist: kann man den Saft, der hierüber läuft, auch gleich noch für eine LED abzwacken (die dann den jeweils geschalteten Modus signalisiert)?

Gruß Alex
« Letzte Änderung: Di 11.05.2010, 18:53:24 von Alex F. »
Aktuelle Projekte:
CD "Ferryman" mit Sandra Starke, Beispielsong: Mould

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.712
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: CT60-Schalter?
« Antwort #1 am: Di 11.05.2010, 20:13:37 »
Mit dem Schalter das sollte gehen. Für die LED Geschichte feht mir eine CTXX.

Offline Ektus

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 617
    • Meine Homepage, u.a. mit Atari links
Re: CT60-Schalter?
« Antwort #2 am: Di 11.05.2010, 20:14:11 »
Hallo allerseits,

auf der CT60 sind Pin 3 und 4 ja dazu da, den 030er Modus an- und auszuschalten bzw. den Falcon in diesem oder jenem Modus zu booten. Üblicherweise wird das mittels eines Jumpers geschaltet.

Nun bin ich gerade dabei den Falcon in ein größeres Servergehäuse einzubauen, einen Jumper kann man so natürlich nicht mehr bedienen, zumal ich regelmäßig beide Modi benötige.

Daher würde ich hier statt eines Jumpers einen Kipp- oder Wippschalter an der Gehäusefront anbringen und die beiden Pins damit verbinden.

Länge der Kabel sind dann etwa 50 cm.

Ist das so ohne Weiteres möglich oder darf hier nur ein Jumper sitzen?
Ja, das geht. Ich habe da den Turbo-Schalter vom Towergehäuse angeklemmt :)

Und falls es möglich ist: kann man den Saft, der hierüber läuft, auch gleich noch für eine LED abzwacken (die dann den jeweils geschalteten Modus signalisiert)?

Gruß Alex
An das Signal nicht, aber der Turbo-Schalter ist zweipolig, so daß ich mit dem zweiten Kontaktpaar eine LED betreiben kann.

Offline Alex F.

  • Benutzer
  • Beiträge: 311
  • Ich bin kein Schauspieler, ich tu nur so :-P
    • www.alexander-feige.de
Re: CT60-Schalter?
« Antwort #3 am: Di 11.05.2010, 21:20:09 »
Danke :)

Mein Gehäuse hat keinen Turboschalter aber ich werde das über einen zusätzlichen Schalter lösen.

Das schlimmste ist mehr daß in dem Gehäuse trotz der Größe nichts paßt. Ein Analog8 und FDI muß ja auch noch rein und das Tastaturkabel muß ich über die Front-PS/2-Buchse zurechtlöten. Ich und löten...höhö...hat noch nie gehalten...wenn ich die Kontakte überhaupt einzeln erwische...  ::)
Nach hinten gibts keinerlei genormte Schnittstellenfenster, so daß ich mir die Arbeit sparen werde, VGA, Parallel und Seriell nach hinten zu legen.

Gruß Alex
« Letzte Änderung: Di 11.05.2010, 21:21:46 von Alex F. »
Aktuelle Projekte:
CD "Ferryman" mit Sandra Starke, Beispielsong: Mould