Autor Thema: Warten auf CTPCI  (Gelesen 28282 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.262
  • Atari !!!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #20 am: Do 04.03.2010, 14:51:58 »
Wo wir grad beim warten sind...


Ich hab ja nun auch Radeon Grafikkarten besorgt. Allerdings, wenn auch für den Atari
recht neu, sind die 9000er und Co ja an und für sich schon Alteisen.

Da sehe ich eine eBay Auktion, die eine Radon HD4350 zum Gegenstand hat.
Und in der Beschreibung steht: PCI (nicht PCI-e).


Auf meine Nachfrage beim Verkäufer, ob das wirklich der 'alte PCI Bus' sei gabs als Antwort:

Zitat
Hallo xbeetle,

Hallo,
 
yo, Sie hat definitiv eine "alte" PCI Schnittstelle. Das ist ja das besondere!!!
 

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

ComByte-Team
www.comeasy.de

Da muss ich doch DIdier mal fragen, ob die evtl. auch unterstützt ist...
Hat auf jeden Fall den höheren Pixel/GPU Takt.

Hier die Auktion: Klick me!

Hier ein Händler mit ebenfalls einer PCI edition HD4350

Hier noch eine bekannte Kette, ich will ja niemanden bevorzugen.



Hey, welche ATi Graphikkarte hat denn nun einen eingebauten Mpeg2 Decoder?

MfG

Chris
Atari Falcon060

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #21 am: Do 04.03.2010, 17:54:06 »
Dbsys: Ein externes 12V Netzteil, wie zB. von einem TFT Bildschirm liefert die 12 V Eingangspannung zum PicoPSU.

Atari060: Jede Radeon 7xxx und 9xxx hat den Decoder drin
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.127
  • n/a
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #22 am: Do 04.03.2010, 18:13:31 »
Dbsys: Ein externes 12V Netzteil, wie zB. von einem TFT Bildschirm liefert die 12 V Eingangspannung zum PicoPSU.


Wow, das ist ja klasse!

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.262
  • Atari !!!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #23 am: Fr 05.03.2010, 12:01:55 »
Dbsys: Ein externes 12V Netzteil, wie zB. von einem TFT Bildschirm liefert die 12 V Eingangspannung zum PicoPSU.

Atari060: Jede Radeon 7xxx und 9xxx hat den Decoder drin

Okay, super, vielen Dank!
Atari Falcon060

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #24 am: Fr 12.03.2010, 19:53:10 »
Hallo,

Didier hat seine CTPCI bekommen, und diesmal qualmt wohl nichts.
Aber seine MiNT Partition hat er zerschossen, als er mit dem Maximaltakt
herumgespielt hat.  :o

Hoffentlich hat er ein Backup...

Die PCI Steckplätze sind übrigens 3,3V , also passen nur PCI Karten mit Kerbe vorn
oder beiden Kerben drin.

Gruss,
Stefan
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Heinz Schmidt

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #25 am: Sa 20.03.2010, 11:16:50 »
Grüß euch,

ich habe Rodolphe mal wegen des IDE Ports befragt. Wie einige wissen ist SCSI an meinem CT63 Falcon nicht vollkomen stabil. Daher hoffe ich mit dem IDE Port der CTPCI eine schnelle und zuverlässige Alternaive zu bekommen.

Zitat von: e-mail von Rodophe am 18.3.10
Q: How is the IDE Port included into TOS? Is it available in the Falcon TOS or only in the CT63 TOS? => So will the new IDE be usable in 030 mode?
A: NO, only for CT mode. This port is directly usable from TOS : in fact it is depending of what you connect on it ...

Q: Does it replace (switch off) the Falcon IDE port?
A: Yes and no : The default mode is that the port is a second port and the Falcon is bootable on Falcon mb port. But this can be changed from the CT CPX and you can inverse the address of the 2 ports.. (new port as boot port and old port as second port : in this case the boot port is not usable from F30 mode sure !)

Q: What would be a good IDE setup? Falcon IDE for 030 Mode and CTPCI IDE for CT63 mode?
A: No because you have not to use 2 boot HDD : one for F30 mode and one for CT mode  ;-)

Sonstige Kommentare von Rodolphe:
I hope you understand. If you want more infos, it is better to contact Didier Mequignon... I will write something on the web page asap I have the good infos from Didier. Didier did not yet test and use the IDE port, so it is maybe too soon to exactly know what Didier will be able to do with. The hardware of the IDE port is not yet fixed and tested... I have to do that urgently but time is missing and I have yet a bug on DMA arbitration. This mean that I will surely send first CTPCI only to people who have JTAG cable  ...

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.918
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #26 am: Sa 20.03.2010, 16:45:50 »
Grüß euch,

ich habe Rodolphe mal wegen des IDE Ports befragt. Wie einige wissen ist SCSI an meinem CT63 Falcon nicht vollkomen stabil. Daher hoffe ich mit dem IDE Port der CTPCI eine schnelle und zuverlässige Alternaive zu bekommen.

Gruß Heinz

Was ist den mit dem Falcon los oder wie macht es sich bemerkbar? Was ist neben der CT6X noch im Falcon geändert?

SDMA Patch?
Clock Patch?
BUS-Beschleunigung?

Gruß Arthur

Offline Ektus

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 887
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #27 am: Sa 27.03.2010, 20:25:01 »
Hallo,

Didier hat seine CTPCI bekommen, und diesmal qualmt wohl nichts.
Aber seine MiNT Partition hat er zerschossen, als er mit dem Maximaltakt
herumgespielt hat.  :o

Hoffentlich hat er ein Backup...

Die PCI Steckplätze sind übrigens 3,3V , also passen nur PCI Karten mit Kerbe vorn
oder beiden Kerben drin.
Wer bei dhs.nu mitliest, hat vielleicht schon die youtube-videos eines gewissen Beetle gesehen, der auch schon eine CTPCI hat...

Mit neidischen Grüßen
Ektus

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.918
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #28 am: Sa 27.03.2010, 23:20:02 »
beetle hat es gestern schon rein gestellt. Der ist schon ganz schön fix der Falcon. Aranym scheint auch nicht schneller zu sein. ;D 

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #29 am: So 28.03.2010, 13:25:00 »
 8)

Das kam so...

Ich hatte mit Rodolphe recht intensiven Mailwechsel, in dem ich mich angeboten hab, Firmware zu jonglieren und eben die CTPCI Betatestphase zu unterstützen.

Irgendwie habe ich Rod damit wohl überzeugt, meine CTPCI zusammen mit den anderen Entwicklerboards zu verschicken.

Das was läuft, ist hammerschnell - aber insgesamt braucht das Teil (der Radeon Treiber) noch Arbeit.

Der Assemsoft Realtek 8139 PCI Treiber erkennt zwar meine PCI Karte und richtet sie unter MiNT ein, aber will ich auf Netz zugreifen, gibts einen Absturz.

Ich habe zum Betatesten, Fehlersuchen und so weiter den Betreiber von atari.org (der ja auch dhs.nu hostet) gesprochen, und er richtet eine Mailingliste (Kostenlos und Werbefrei) ein. Die Software dazu haben wir gestern getestet.

Sobald man sich anmelden kann, gebe ich das hier durch. "atari.org" deshalb, weil Didier und Rodolphe da auch lesen und schreiben.

Gruss,
Stefan
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.262
  • Atari !!!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #30 am: Mo 29.03.2010, 08:48:49 »
Ja, da kann man schon echt neidisch auf den Beetle werden ;)

Was micht echt interessieren würde:

Könntest Du mal myAES testen, das hat in True Color (16,8 Mio Farben) so schöne transparente Effekte... wenn das läuft, wäre das echt der Hammer ;)
Atari Falcon060

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #31 am: Mo 29.03.2010, 12:14:27 »
MyAES will standhaft einen Videl-Mode starten.
Ich weiss nicht wie man MyAES sagt "Nimm halt was grad eingestellt ist".

Didier hat geschrieben, das sein MiNT absturzfrei läuft.
Er hat einen 1-16-1 Kernel mit XaAES 0.963 (von 2002!!)

Ich hab keinen Schimmer wie man ein derart altes MiNT überhaupt einrichtet. Das Wochenende war sehr frustrierend. Hätte er doch bloss auf EasyMiNT entwickelt... Wenn das Radeon-VDI auf das XaAES 0.963 geschneidert ist, wundert es kaum, das alles abstürzt...

Gruss,
Stefan
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.262
  • Atari !!!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #32 am: Di 30.03.2010, 13:19:31 »
Hmm... frag mal bei den Entwicklern nach http://myaes.lutece.net. Ich hatte es am Milan am laufen, allerdings eine Version ohne die Transparenz...

Ja, es wäre schon von Vorteil, wenn sich easymint als einheitlicher Standard durchgesetzt hätte... ist ja genau das, was ich mal in der Mint Mailimgliste angesprochen habe... jeder nutzt irgendeine Version, da es kein offizielles Release eines Gesamtpakets mehr gibt. Es gibt zwar offizielle Kernel... aber eben kein ganzes System...
Atari Falcon060

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #33 am: Di 30.03.2010, 18:18:59 »
Ich erinnere mich, du hattest extra ein 040 binary bekommen, stimmts? Vieleicht könntest du mir das mal schicken?

PS: n.aes2 läuft soweit auf der Radeon.
« Letzte Änderung: Di 30.03.2010, 18:20:49 von Beetle »
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Ektus

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 887
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #34 am: Di 30.03.2010, 19:30:52 »
Ich erinnere mich, du hattest extra ein 040 binary bekommen, stimmts? Vieleicht könntest du mir das mal schicken?

PS: n.aes2 läuft soweit auf der Radeon.
Hey, klasse! Das ist IMO sowieso immer noch das AES mit der besten Kompatibilität. Nur leider etwas angestaubt  :'(

Wie fühlt sich der Rechner damit an?

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #35 am: Di 30.03.2010, 21:03:38 »
Flott! Ich mach nachher noch ein Video mit n.aes, sollte morgen bei Youtube sein.

Vielleicht sogar mit Stativ.


Gruss,
Stefan
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 496
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #36 am: Mi 31.03.2010, 21:42:48 »
MyAES will standhaft einen Videl-Mode starten.
Ich weiss nicht wie man MyAES sagt "Nimm halt was grad eingestellt ist".

Didier hat geschrieben, das sein MiNT absturzfrei läuft.
Er hat einen 1-16-1 Kernel mit XaAES 0.963 (von 2002!!)

Ich hab keinen Schimmer wie man ein derart altes MiNT überhaupt einrichtet. Das Wochenende war sehr frustrierend. Hätte er doch bloss auf EasyMiNT entwickelt... Wenn das Radeon-VDI auf das XaAES 0.963 geschneidert ist, wundert es kaum, das alles abstürzt...

Gruss,
Stefan

Hi Stefan

eben hat mir Olivier (Autor von MyAES) folgendes geschrieben:

Zitat : "MyAES devrait fonctionner sans soucis dessus.... , .... screen.ldg est capable de détecter tous les formats vidéo et même certains qui n'existent pas depuis des années..., J'ai déja fait tourner MyAES carte coldfire avec car PCI Radeon pas et TC 32 pas de problème..., ...je suis en plein développement de MyAES je pourrais envoyer une nouvelle version."

Kurz: MyAES sollte auch unter CT60-PCI laufen können, und Olivier arbeitet intensiv an einer neuen MyAES - Version!

raphael

Offline tost40

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 845
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #37 am: Do 01.04.2010, 08:49:37 »
Hallo,

neue MYAES Version !  :D

Ah, das höre ich gerne!

Gruss Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.262
  • Atari !!!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #38 am: Do 01.04.2010, 13:08:24 »
Ich erinnere mich, du hattest extra ein 040 binary bekommen, stimmts? Vieleicht könntest du mir das mal schicken?

PS: n.aes2 läuft soweit auf der Radeon.

Jein, er hat mir eine Debug Version geschickt, das hatte aber nichts mit 040 zu tun (lief ja auf der CT60 bei mir). Hab den Milan leider nicht mehr, deswegen hab ich auch diese Myaes Version nicht mehr hier, sorry!
Atari Falcon060

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #39 am: Do 01.04.2010, 16:19:17 »
Ah ja. So war das.

Ich hab heute morgen einen kurzen Moment (5 Minuten) MyAES auf der Radeon gesehen, das war in Truecolor auf  einer ansonsten leider nicht so stabil laufenden TOS Version. Grundsätzlich muss es aber gehen. Da wartet ein Konfigurationsmarathon :).

Hier das aktuelle Video: n.aes und Aniplayer
http://www.youtube.com/watch?v=WBCpzREmkTA
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440