Autor Thema: Warten auf CTPCI  (Gelesen 28281 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
  • Falcon forever!
Warten auf CTPCI
« am: Do 07.01.2010, 11:41:19 »
Hi,
ich bereite meinen Falcon/CT60 im 19"/3 HE Rack-Gehäuse für die CTPCI vor:

-Die neue (handgearbeitete) 4 mm Alu-Frontplatte ist auf dem Weg zum eloxieren und gravieren.
-Die Sapphire Radeon 9250 PCI-Grafikkarte liegt hier schon seit Anfang Dezember.
Jetzt brauche ich noch eine Netzwerk- und eine USB-Karte. Wenn ich alles richtig verstanden habe,
sollten diese (z.B. von ALTERNATE.DE) funktionieren:
-NetGear FA311 Netzwerkkarte mit RTL8136D Chip (Treiber für Mint auf http://assemsoft.atari.org/)
-"Edimax EU-CV4N USB 2.0 4-port" oder "Diverse USB Card 4-port USB 2.0", beide OHCI-kompatibel.

Was meint Ihr??

Noch eine (evtl. etwas dumme) Frage: Wie "flashe" (oh Mann, diese Anglizismen) ich das neue
"CTPCITOS.BIN" auf die CT60? Habe bisher nur die Hardware-Updates (ABE+SDR) gemacht, also
-mit JTAG-Kabel
-im 030-Modus (CT60 eingebaut, Widerstand auf einem 74LVC245A Chip)
-Blitter an (Magic+NVDI)
-Mit CT60FLASH Tool Datei(en) laden und programmieren

Läuft das genauso? Die Anleitung im .HYP verwirrt mich etwas...

Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #1 am: Do 07.01.2010, 12:28:45 »
Für das TOS-update brauchst du kein Kabel. Mit dem laden von NVDI stellt man sicher, das der Blitter AUS ist.
Das ist aber nur im 060 Mode wichtig. Wenn flashtool und bin file auf C: liegen, kannst du ruhig nackt ins TOS booten (Control halten).


Starte einfach den Rechner im 030 Mode, öffne das Flashtool und wähle das ctpcitos.bin aus. Mit dem laden von NVDI stellt man sicher, das der Blitter AUS ist.
Das ist aber nur im 060 Mode wichtig. Wenn flashtool und bin file auf C: liegen, kannst du ruhig nackt ins TOS booten (Control halten).

Nachdem der Flashvorgang kannst du den Rechner wieder wie gewohnt im 060 Mode starten.

Siehe da : "CTPCI not found". Macht nichts, dann eben ohne.
Und auch das "Video ATi Radeon"-CPX  ist leider auf eine CTPCI angewiesen - ich hätte mich gern schon mit der Bedienung vertraut gemacht.

Gruss,
Stefan
« Letzte Änderung: Do 07.01.2010, 12:34:27 von Beetle »
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
  • Falcon forever!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #2 am: Do 07.01.2010, 14:49:38 »
Danke für die Antwort! Natürlich: NVDI=Blitter aus.
Und was meinst Du zu den Karten?

Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #3 am: Do 07.01.2010, 20:08:06 »
Ethernet, du meinst sicher eine Karte mit Realtek RTL8139 Chip, , ja Treiber für den Chip gibt es. Ob der Treiber den Chip auf dem PCI Bus der CTPCI findet, weiss ich nicht.

Wegen der USB Karte würde ich mich an das halten, was Didier auf seiner Seite erwähnt.

Da die Karten problemlos verfügbar sind, würde ich da warten, bis die CTPCI da ist, ein paar Karten (sind ja billg) besorgen und behalten, was geht.

Ich hab eine Radeon 7500 und eine 9200  hier wobei die am Ende langsamere in einen PC für Aranym reinkommt.
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
  • Falcon forever!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #4 am: So 10.01.2010, 14:46:09 »
Hi,

hoffentlich funktioniert der MinT-Treiber für die Ethernet-Karte mit
RTL8139 (!) D Chip (war ein Schreibfehler) mit der CTPCI.
Für StinG oder MagicNet sieht es Treiber-mäßig wohl ziemlich finster aus,
oder??

Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #5 am: So 10.01.2010, 17:11:01 »
Wenn er für MiNT funktioniert, muss er doch nur umbenannt werden (von .xif nach .mif) damit MagiC ihn nutzen kann, oder?
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.262
  • Atari !!!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #6 am: So 10.01.2010, 18:26:34 »
Wenn er für MiNT funktioniert, muss er doch nur umbenannt werden (von .xif nach .mif) damit MagiC ihn nutzen kann, oder?

Richtig!
Atari Falcon060

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #7 am: Mi 13.01.2010, 19:11:39 »
Wo wir grad beim warten sind...


Ich hab ja nun auch Radeon Grafikkarten besorgt. Allerdings, wenn auch für den Atari
recht neu, sind die 9000er und Co ja an und für sich schon Alteisen.

Da sehe ich eine eBay Auktion, die eine Radon HD4350 zum Gegenstand hat.
Und in der Beschreibung steht: PCI (nicht PCI-e).


Auf meine Nachfrage beim Verkäufer, ob das wirklich der 'alte PCI Bus' sei gabs als Antwort:

Zitat
Hallo xbeetle,

Hallo,
 
yo, Sie hat definitiv eine "alte" PCI Schnittstelle. Das ist ja das besondere!!!
 

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

ComByte-Team
www.comeasy.de

Da muss ich doch DIdier mal fragen, ob die evtl. auch unterstützt ist...
Hat auf jeden Fall den höheren Pixel/GPU Takt.

Hier die Auktion: Klick me!

Hier ein Händler mit ebenfalls einer PCI edition HD4350

Hier noch eine bekannte Kette, ich will ja niemanden bevorzugen.

« Letzte Änderung: Mi 13.01.2010, 20:56:10 von Beetle »
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #8 am: Di 19.01.2010, 20:26:44 »
Hallo,

In meinem Falcon steckt ja, wie ihr wisst, ein ATX Netzteil. Nun Überlege ich, dieses gegen ein PicoPSU zu ersetzen. Ein Anbieter in den USA verkauft das 150W PicoPSU (etwas mehr Power wird wegen CTPCI+Radeon nicht schaden) für $39,95 + $9,95 Porto, was zusammen im Moment etwa 35 Euro sind. Hierzulande kostet das 150W PicoPSU etwa 50 Euro plus Porto.

Soll ich für jemanden eines mitbestellen? Bei 2 Stück ist das Porto $15, usw (je PicoPSU $5 mehr).

Von hier aus würde ich euch das PicoPSU per Warensendung (1,40 Euro oder so) zusenden. Ihr hättet das PicoPSU also für knapp 35 Euro zuhause.


Den in meinem Falcon freiwerdenden Platz würde ich für einen 3xPCI Einbaurahmen verwenden...
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.918
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #9 am: Di 19.01.2010, 21:54:51 »
Hallo Beetle, das ist eine Weise Entscheidung. Momentan habe ich keinen Bedarf aber der Link könnte auch für Nachzügler interessant sein wenn Du ihn hier postest.





Am 23.01.2010 hinzugefügt.

Bild zum PicoPSU von Beetle (eins weiter).
« Letzte Änderung: Sa 23.01.2010, 23:42:26 von Arthur »

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #10 am: Sa 23.01.2010, 12:46:52 »
Hi,


Hier mal ein Link zur Auktion 150 W PicoPSU..

Diese Version ist ein 24-Pin ATX, hat also 4 Pins zusätzlich.
Wahrscheinlich muss zur Montage auf der ct6x einer der beiden Elkos neben dem ATX Anschluss entfernt und auf die Unterseite der Platine verfrachtet werden.

Vielleicht reicht es auch, am PicoPSU die 4 zusätzlichen Pins zu entfernen. Stattdessen könnte man ein Kabel zur CTPCI Tochterplatine dort anlöten.

Da muss ich letztlich mal sehen, wie es mechanisch passt. Sollte die Arbeit  am PicoPSU ausreichen, mach ich das auf Wunsch gleich für euch (wenn denn noch einer eines haben will).

Gruss,
Stefan
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #11 am: Sa 23.01.2010, 20:01:33 »
Das sind standard ATX Netzteilanschlüsse wie sie derzeit gebaut werden. Die 4 Pins kannst du einfach wegknipsen, es gibt aber auch Adapter und bei manchen Netzteilen ist der Stecker Modular= die 4 Pins kann wegnehmen. Wegen kompatibilität zu alten Mainboards.

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #12 am: Sa 23.01.2010, 23:36:39 »
Einfach wegknipsen, naja, da ist ja kein Kabel.

Also eher absägen und auslöten. Kann man auch einfach überstehen lassen. Es muss nur eine de Elkos au der ct60 weichen.
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #13 am: So 07.02.2010, 02:37:47 »
Hallo

Das PicoPSU ist da und eingebaut. Läuft gut soweit.
Mit dem entfernen der 4 zusätzlichen Pins ist ausreichend Platz für den Elko.

Da die PCI Steckkarten nun rechts im Gehäuse, unter dem Festplatten-Deckel
Platz nehmen werden, bleibt links, oberhalb der ct63 jetzt genug Platz
für das slimline Slot-in DVD-ROM Laufwerk aus dem alten iMac G3....

Das wird fein. DVD gucken am Falcon  8)
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #14 am: Sa 27.02.2010, 19:24:46 »
Zitat von: Rodolphe Czuba auf http://www.dhs.nu
Hello,

The CTPCI are ready at factory and I will get them monday (sure !).
I will test some boards and ship to developpers first and pass a week or more to allow them to bug report, before shipping the rest of CTPCI to all others...

So, if you are a developer on CTPCI and registered as so to me, reserve your date from thursday 4th to thursday 11th for tests and bug report...

So langsam kommt's ins Rollen  8)

wartend,
Beetle
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #15 am: Do 04.03.2010, 00:04:24 »
News auf der CTPCI History Seite...

Kurz:
- Die Boards sind da
- Beim ersten Einschalten hat's gequalmt
- Die Lieferfirma, welche die Bauteile an die Montagefirma geliefert hat, hat wohl
  einen falschen Oszillator geschickt. Passende Bauform,  aber anderes Pinout  :o

Klingt jetzt nicht nach einem unlösbaren Problem, wird aber den Nutzen dieses Threads zeitlich wieder verlängern. Leider.


Gruß
Beetle
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.262
  • Atari !!!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #16 am: Do 04.03.2010, 09:07:37 »
 ::)
Atari Falcon060

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.833
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 20 years...
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #17 am: Do 04.03.2010, 09:22:50 »
Aber Rodolphe hat ja auch gepostet, dass es bereits eine Lösung (anderer oszi) gibt. Da er seine E-Mail nach dem Einstellen der Probleme geschickt hat und dort sagt, dass alle Boards bis Ende März versendet sein sollen, sind die Probleme wohl im Griff.

Ich habe Rodolphe aber noch einmal angeschrieben, damit wir mehr KLarheit haben ...

Hoffen wir, dass wir bald einen neuen Thread aufmachen können. "Warten auf die CTPCI Treiber" ;D
Falcon060 /w SV - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: DEC Vaxstation 4000 VLC, SGI Fuel, SGI Octane, SGI Indigo 2 R10K, SGI Indy, Casio PB-1000

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.791
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #18 am: Do 04.03.2010, 09:46:42 »
Er hat die lösung, gestern einen anderen Quarz drauf gelötet und das Board funktioniert zu 100%.

Also wirds wohl nichtmehr lange dauern.

Tschau Ingo

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.127
  • n/a
Re: Warten auf CTPCI
« Antwort #19 am: Do 04.03.2010, 14:44:54 »

Hier mal ein Link zur Auktion 150 W PicoPSU..


Ich lese diesen Thread mit großem Interesse.

Das ist bestimmt eine blöde Frage (ich habe aber trotzdem kein Problem, diese zu stellen  ;) ):

Wie funktioniert denn dieses PicoPSU Netzteil eigentlich? Ich meine woher kommt denn die Versorgungsspannung dafür?

Ich sehe natürlich, daß man es mit nur 12 Volt DC betreiben kann und es alle sonst notwendigen Mainboard-Spannungen liefert.

Wenn Ihr´s in den Falcon einbaut, hängt Ihr dann außen ein Steckernetzteil dran? Oder wie macht Ihr es?

 ???