Autor Thema: Portfolio Erweiterung mit 16C450 UART  (Gelesen 535 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 446
Portfolio Erweiterung mit 16C450 UART
« am: Di 19.05.2020, 20:19:07 »
https://www.ebay.de/itm/Atari-Portfolio-Serielle-Schnittstelle-Ausserst-selten-HPC-102/153870633103?hash=item23d367888f:g:ePMAAOSw7tRec5Xp

Hab ich gerade auf ebay gesehen.
Es handelt sich definitiv NICHT um die normale serielle Schnittstelle von Atari, die hatte einen 82C50 UART. Und wozu der Xilinx Chip wohl gut ist?
Es scheint ein ROM vorhanden zu sein, also ist der "Treiber" wohl integriert?

Macht mich sehr neugierig, aber nicht 99€ neugierig.
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB, 2x CF-Cards, 2x HD-Floppy}
{Mega ST1 4MB, PAK68/2, µEiffel, VoFa ET4000}

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 446
Re: Portfolio Erweiterung mit 16C450 UART
« Antwort #1 am: Di 19.05.2020, 20:22:57 »
PS:
Der Sticker auf dem ROM und das leicht sichtbare Logo auf der Platine passen zu dieser Firma:
https://heuft.com/de

Vielleicht haben die mal Portfolios für ihre Servicetechniker benutzt?
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB, 2x CF-Cards, 2x HD-Floppy}
{Mega ST1 4MB, PAK68/2, µEiffel, VoFa ET4000}

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 393
Re: Portfolio Erweiterung mit 16C450 UART
« Antwort #2 am: Mi 20.05.2020, 08:43:22 »
Keine Ahnung ob es dafür war (Also hier im speziellem Fall), aber als ich während meines Studiums für eine Spielhallen"Kette" Servicetechniker "machte", haben wir auch so was für den PoFo gehabt, womit wir eine direkte Verbindung PoFo<==>Daddelautomat hatten um damals die Settings und diverse Aktualisierungen durchzuführen. Da war auch so ein kurzes Kabel drann, wo am Ende ein DSUB9-Stecker drann war, wodrauf die jeweils für den "Kasten" (Also Spielgerät) passende Kupplung angesteckt wurde. Wir hatten dann auf PoFo-Speicherkarten die entsprechenden Programme drauf. Die konnte ich damals an meinem Pofo aber nicht wirklich nutzen, der PoFo (meiner) hatte mir noch nicht einmal eine Datenstruktur angezeigt!!! (Und ja, habe ich natürlich getestet *ggg*).
Meine Vermutung : Wie Du auch schon geschrieben hattest, was für den Service-Techniker Vorort. PoFos wurden damals gern dafür genommen da klein und leistungsfähig.
CU AleX

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.674
  • n/a
Re: Portfolio Erweiterung mit 16C450 UART
« Antwort #3 am: Mi 20.05.2020, 09:23:43 »
Wow, das ist ja spannend!

Mehr davon, bitte.