Autor Thema: CT PAK2 funktioniert nicht :(  (Gelesen 7029 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest2405

  • Gast
CT PAK2 funktioniert nicht :(
« am: Sa 11.07.2009, 15:34:59 »
Hi

ich bin recht günstig an einige unbestückte PAK Platinen gekommen, habe 2 PAK2-020, eine PAK3-020 und eine PAK3-030A Platine aufgebaut.

Die beiden PAK3 Platinen funktionierten auf Anhieb in ihrer Basisfunktion.

Die beiden PAK2 Platinen dagegen machen weder im Atari noch im Amiga nen Mucks, in beiden Rechnern laufen die PAK3er.

Um einen Bestückfehler auszuschließen habe ich die beiden PAK2 unabhängig voneinander aufgebaut, habe auch verschiedene GAL Sätze probiert.
Mit dem Oszilloskop konnte ich messen das der Taktverdoppler funktioniert, aber ansonnsten auf der PAK, also bei den CPU Signalen total tote Hose herscht...

Weis jemand weiter ? Ich vermute das meine GAL Sätze evtl fehlerhaft sind oder damals in der CT vieleicht ein Fehler bei den Bauteilwerten drin war.

Micha

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.865
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #1 am: Mo 13.07.2009, 13:52:59 »
Hallo Micha, da könntest du richtig vermuten. Woher hast du denn deine Gal-Listings und wie heißen deine Gal's? Wie hast du deine PAK68/2 gejumpert und welche TOS Version benutzt du?

Gruß Arthur

guest2405

  • Gast
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #2 am: Di 14.07.2009, 01:02:45 »
Also das TOS sollte egal sein, ein nicht angepasstes TOS 1.4 entlockt meiner PAK3-68020 immerhin einen weissen Screen, ein KAOS TOS startet mit der PAK3-68020 ganz normal.

Als Gegencheck hab ich ja die PAK in den Amiga gesteckt, auch dort funktioniert PAK2 überhaupt nicht, die PAK3 aber sogar mit den Atari GALs.

Die GAL Files sind diese http://wc5t6q04h.homepage.t-online.de/PAK2.ZIP

Hier die Jumperstellungen:

J1:offen
J2: offen
J3: offen
J4: gesteckt
J5: offen
J6: gesteckt
J12: 1-2 gesteckt
J13: gesteckt

Die anderen Jumper sollten egal sein da keine ROMs auf der PAK sind.

Micha

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.865
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #3 am: Di 14.07.2009, 13:31:12 »
Hallo Micha, auf meiner PAK68/2 sind die GAL's so beschriftet wie in deinem Anhang und das müßte richtig sein.

Im C't Magazin habe ich folgendes gefunden:

Zitat
Beim Atari sind leider recht massive Eingriffe in das TOS-ROM nötig [3], weil deren Entwickler nicht auf eine vorausschauende Kompatibilität zum 68020 geachtet haben. Von eMedia erhalten Sie daher in Absprache mit Atari ein fertig angepaßtes ST-TOS 1.4 in fertig `konfektionierten´ EPROMs, die Sie nur noch auf die PAK zu stecken brauchen.

Ich gehe davon aus das du zumindest ein gepatchtes TOS benötigst.

Über die Jumperstellungen kann ich noch keine Auskunft geben da ich mir von meiner PAK mehrere Jumper für andere Zwecke "entliehen habe". ;D Auf meiner PAK68/2 ist TOS 2.06 und damit wurde sie auch Betrieben.

Gruß Arthur
« Letzte Änderung: Di 14.07.2009, 13:33:11 von Arthur »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.865
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #4 am: Di 14.07.2009, 17:00:39 »
Im C't Magazin stand auch noch das man das GAL U12 nur einstecken darf wenn Rom's auf der PAK68/2 eingesteckt sind.

Gruß Arthur

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #5 am: Di 14.07.2009, 17:23:21 »
Ideal wäre vermutlich ein angepaßtes TOS 3.06, das ggfs. auch gleich FastRam unterstützen würde.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

guest2405

  • Gast
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #6 am: Mi 15.07.2009, 00:38:04 »
Leute...

lest ihr meine Postings nur zur Hälfte ?

Sorry das ist frustrierend, so verzettelt sich alles.

Selbst mit einem TOS1.0 würde die Karte etwas (wenn auch nicht viel sinnvolles) tun, sie macht aber überhaupt nichts, sie ist tot !

Der Rechner hat ein gepatchtes TOS 1.4 und das rennt auch mit jeweils einer PAK3-68020 und mit einer PAK3-68030, gleiches Verhalten im Amiga (da natürlich nicht mit TOS  ;D )

Also 2 Stück PAK2 geht nicht, PAK3 geht.

Die CPU und die GALs (natürlich anders beschrieben) laufen auch auf der PAK3.

Das mit dem GAL U12 habe ich gelesen und ihn auch nicht bestückt.

@Arthur

Kannst Du mir deine GALs vieleicht einmal auslesen?

Micha

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.768
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #7 am: Do 16.07.2009, 16:14:59 »
Hast du möglichkeiten die Gals auszulesen? Könnte es eventuell sein das die GALs sich verabschiedet haben?

Den fehler einzugrenzen ist sehr schwer. Vielleicht wäre es erstmal Sinnvoll an der CPU folgende Signale zu messen

1. Reset! Welcher zustand?
2. /HALT
3. TAKT (scheint ja anzliegen)
4. Spannungen

Ich hatte schonmal eine Pak2 in der Hand und die lief tatellos nach der normalen Anleitung aufgebaut. Ich muß mal schauen vielleicht habe ich diese noch rumfliegen.

Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest2405

  • Gast
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #8 am: Fr 17.07.2009, 13:15:19 »
Hi

/Reset und /Halt haben sowohl bei der PAK3 als auch bei der PAK2 5 Volt.

Versorgungsspannung an jedem VCC Pin 5 Volt.

Frequenz ist genau das doppelte des Motherboard Taktes, sowohl bei der PAK2 und der PAK3 16 Mhz, auf dem Oszilloskop sehen beide Signale auch gleich stark und sauber aus.

Die GALs könnte ich Dir mit meinem Galep auslesen, willst Du mal die Dateien vergleichen ?

Micha

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.865
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #9 am: Fr 17.07.2009, 14:30:43 »
Kannst Du mir deine GALs vieleicht einmal auslesen?

Micha

Hallo Micha, das kann ich erst wenn ich für meinen MAXON Prommer II die zugehörige Software habe. Ein Thread dafür habe ich schon geöffnet.

Gruß Arthur

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.768
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #10 am: Sa 18.07.2009, 08:05:31 »
wird die cpu warm?

Wenn jemand die listings hat dann wäre es besser die mal neu zu brennen.

Wir hatten damals ein 2.06er drauf
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest2405

  • Gast
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #11 am: Sa 18.07.2009, 15:31:32 »
wird die cpu warm?

Wenn jemand die listings hat dann wäre es besser die mal neu zu brennen.

Wir hatten damals ein 2.06er drauf

Nö die CPU tat GARNICHTS, wird auch nicht warm, die Listings habe ich schon zweimal neu gemacht.

Am TOS kanns nicht liegen...die PAK3 meldet sich ja selbst mit nem uralt TOS1.02...

Micha

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.865
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #12 am: Sa 18.07.2009, 15:57:40 »
Ich würde alle Lötstellen überprüfen/durchgemessen auf meiner PAK war eine Haarriss direkt an einem Pad. Wenn du verschiedene GAL's ausprobiert hast dann kannst Du das eigentlich auch ausschließen.

Gruß Arthur

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.865
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #13 am: Sa 18.07.2009, 16:18:44 »
Hallo Micha, hier eine Info aus den FAQ von www.wrsonline.de .

Ein beliebter 'Fehler' ist den Jumper J5 nicht zu stecken, so daß die PAK gar nicht aktiv ist...


Gruß Arthur

Hier die Jumperstellungen:

J1:offen
J2: offen
J3: offen
J4: gesteckt
J5: offen
J6: gesteckt
J12: 1-2 gesteckt
J13: gesteckt

Die anderen Jumper sollten egal sein da keine ROMs auf der PAK sind.

Micha

guest2405

  • Gast
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #14 am: Sa 18.07.2009, 18:12:50 »
Ähm ?

Soll Jumper J5 nun offen oder verbunden sein ?

Laut dem Schaltplan ist Junper J5 nur dafür da die Quelle des Taktes für die FPU auszuwählen, hab aber eh keine drauf.

An Lötstellen glaube ich nicht, zwei PAK2 zeigen die selbe Nichtfunktion, 2 unterschiedliche PAK3 funktionieren auf Anhieb.

Ich denke ich komme nur weiter wenn jemand so nett ist und mir seine GALs auf der PAK ausliest.

Es ist ja nicht so das die PAK nur nicht richtig funktioniert, ich habe mit dem Oszi nicht den geringsten Hinweis auf Aktivität messen können.

Micha

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.865
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #15 am: Sa 18.07.2009, 18:35:31 »
Jn      Name      Funktion
J1    MMU-Disable    offen=enabled
J2    CPU-Cache disable    offen=enabled
J3    FPU-Enable    offen=deaktiviert oder nicht vorhanden
J4    SLC-Disable    offen=SecondLevelCache enabled
J5    PAK-Enable    gesteckt=enabled
J6    BR    gesteckt, aber nur wenn das P3-PUK GAL nicht verdrahtet ist! sonst offen
J7    ROM    1-2=ROM auf der PAK aktiv 2-3=inaktiv oder nicht vorhanden
J8    ROM_CS    1-2=/ROMCS auf GND für schnelleren Zugriff 2-3=/ROMCS mit /ROMOE verbunden
J9    CPUCLK    1-2=asynchroner Takt, z.B. von FRAK  2-3=synchroner 16MHz-Takt (NICHT mit FRAK!) siehe auch FRAK/2-Anleitung

J10    FPUCLK    1-2=asynchroner Takt wie CPU 2-3=synchroner 16MHz-Takt (die FPU sollte nicht langsamer laufen, als die CPU) siehe auch FRAK/2 Anleitung

J11    Cache-Control    1-2=über MMU 2-3=reserviert, nicht verwenden offen=SLC immer an

Gruß Arthur

gstoll

  • Gast
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #16 am: Sa 18.07.2009, 19:51:36 »
Leer
« Letzte Änderung: Mo 21.02.2011, 11:56:53 von gstoll »

guest2405

  • Gast
Re: CT PAK2 funktioniert nicht :(
« Antwort #17 am: So 19.07.2009, 00:49:12 »
Schnipp Jumper Belegung.

Arthur hier geht es um die PAK68/2 und nicht 3. Die Belegung  der Jumper ist nicht identisch zwischen den Version.

Zitat
J1 desaktiviert den Cache des 68020, damit wird die PAK zahm wie ein echter 68000 (wichtig für zeitkritische Aufgaben).

J2 bis J4 konfigurieren den System-Decoder, und zwar wie folgt:
- J2 offen: Die System-ROMs sind auf der Hauptplatine, auf die im verkürzten Buszyklus (fünf Takte) zugegriffen wird.
- J2 gesteckt: Es wird im GAL U6 bestimmten Speicherbereich kein cycle_00 und ROMSel erzeugt. Der 68020 erwartet einen 32 Bit breiten ROM/RAM-Bereich auf der PAK, auf den er ohne Waitstate zugreift.

- J3 offen: Adreßbits A29 und A30 werden ausgewertet (kompatibel zur alten PAK).
- J3 gesteckt: A29 und A30 werden ausmaskiert, damit wird ein Hängen des Rechners bei unsauberer Software (z. B. Mac-ROMs), die die oberen acht Adreßbits als Flags mißbraucht, verhindert.

- J4 offen: FPU vorhanden
- J4 gesteckt: Beim Ansprechen der (nicht vorhandenen) FPU wird /BERR erzeugt (wichtig für Amiga).

Die Art der FPU-Versorgung bestimmen J5 und J6: Über J5 erhält der Rechenknecht seinen Takt vom Quarzoszillator, über J6 dagegen vom 68020 (16 MHz). Durch diese Option ist es möglich, schnellere oder langsamere Coprozessoren einzusetzen. Mit weniger als 12 MHz FPU-Takt dürfen Sie sich aber nicht zufriedengeben, weil der Coprozessor sonst vom Prozessor `überfahren´ wird.

J7 bis J11 bestimmen, ob RAMs oder EPROMs auf der PAK zum Einsatz kommen. Bei EPROMs wird J7 auf Stift 1-2 und 3-4 gejumpert, bei RAMs auf Stift 2-3 und 4-5. J8 bis J11 ziehen auf Position 2-3 den /CS-Eingang der EPROMs dauerhaft auf Masse, somit lassen sich preiswerte 150-ns-Typen verwenden, wenn auf minimalen Stromverbrauch nicht unbedingt Wert gelegt wird. Die Zugriffszeit der RAMs sollte dagegen grundsätzlich kleiner/gleich 100 ns sein, in diesem Fall sind J8 bis J11 auf Position 1-2 zu stecken.

Mit der richtigen Konfiguration von J12 und J13 und dem passenden GAL U5 kann in DMA-freien Systemen (etwa Mac) auf das Entfernen des 68000 verzichtet werden:

- 68000 entfernt: J12 auf Position 1-2, J13 gesteckt, U5_14 verwendet,
- 68000 vorhanden: J12 auf Position 2-3, J13 offen, U5_16 verwendet.


Gerhard

Auf Seite 1 dieses Freds siehste doch meine Jumpersettings und deiner Liste zufolge ist an der nichts falsch.

J1:offen
J2: offen
J3: offen
J4: gesteckt
J5: offen
J6: gesteckt
J12: 1-2 gesteckt
J13: gesteckt

Micha