Autor Thema: Geschichte über CBM und Atari  (Gelesen 3675 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 638
  • Ich liebe dieses Forum!
Geschichte über CBM und Atari
« am: Fr 26.06.2009, 11:41:29 »
Vielleicht interessiert es jemand, ich fand es spannend:
http://www.edgar-elsen.de/Download/Commodore/commodore.html

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.723
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #1 am: So 28.06.2009, 22:06:20 »
Hallo Chris78, bis auf die Tatsache das der Atari nur beiläufig erwähnt wird ein sehr interessanter Artikel. Ich hab ihn in zwei Etappen gelesen da er doch ordentlich lang ist. Wo kriegen die Leute blos immer diese Informationen her. ;D

Gruß Arthur

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 638
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #2 am: Mo 29.06.2009, 13:04:44 »
Ich habe den per zufall  gefunden als ich  auf der Suche nach software für Atari war. Was ich Interessant finde ist, das der Gründer von Commodore der Chef von Atari  wurde. Und das eigentlich der Amiga ja mit dem ST Verwand ist, haben aber unterschiedlichen Ursprung.

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #3 am: Mo 29.06.2009, 22:03:12 »
viel interessanter an der Seite der Link zu heimcomputer.de

Die Seite kannte ich noch nicht
Have you played Atari today ?!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.723
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #4 am: Mo 29.06.2009, 23:23:47 »
Hallo Matthias, ich glaube damit tust du dem Autor des Artikel's nicht gerade schmeicheln. ;)

Gruß Arthur

Offline FrederickMeißner

  • Atari Fanboy
  • Benutzer
  • Beiträge: 2.105
  • N/|\2d
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #5 am: Di 30.06.2009, 10:07:44 »
Ich habe den per zufall  gefunden als ich  auf der Suche nach software für Atari war. Was ich Interessant finde ist, das der Gründer von Commodore der Chef von Atari  wurde. Und das eigentlich der Amiga ja mit dem ST Verwand ist, haben aber unterschiedlichen Ursprung.

Ja, da gab es dann in beide Richtungen einen Entwickler tausch. Aber Idek Tramielski is schon 'ne geile sau ;)

Was ist egtl aus der Verfilmung von Nolan Bushnells leben geworden?

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #6 am: Di 30.06.2009, 17:24:59 »
Zitat
Hallo Matthias, ich glaube damit tust du dem Autor des Artikel's nicht gerade schmeicheln.

Eigentlich ist es ein Artikel der nur sämtliche quellen zusammenfast - könnte sogar copy&paste sein, würd ich aber nicht unbedingt behaupten da ich den verfasser nicht kenne. Was neues steht da auf alle Fälle nicht.
Have you played Atari today ?!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.723
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #7 am: Di 30.06.2009, 23:56:27 »
Ich war ja so neugierig und hab den kompletten Artikel gelesen und schätze das der Autor zwar viele Infos aus dem Netz hat, aber alles noch einmal mit eigenen Worten neu verfasst hat. Der Artikel war einfach gut. Sicherlich gab es einige Dinge die ich schon wusste aber der Artikel war nicht  oberflächlich verfasst so das doch vieles auch neu für mich war.

Gruß Arthur 

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.447
  • ST-Computer
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #8 am: Mi 01.07.2009, 14:33:26 »
Also einige Details sind nicht korrekt, bzw. salopp formuliert (der C16/116 sollte zum Beispiel nie den C64, sondern lediglich den VC20 ablösen), aber ansonsten ein guter Überblick über die Commodore-Geschichte  :)

chris78: Eigentlich ist der Amiga mit dem VCS2600, dem Atari 400/800 und dem Lynx verwandt. Die ersten Lynx-Spiele entstanden auf einem Amiga, was Atari sicherlich nicht gefallen hat ;)
Shiraz Shivji hat den ST/TT designed, war vorher am C64 beteiligt und später am Momenta-PC-Tablet.
http://www.stcarchiv.de/hc1986/09_shiraz.php

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 638
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #9 am: Mi 01.07.2009, 20:54:24 »
Ich dachte der ST sowie der Amiga 500 haben einen 68000 Prozessor drin. Egal, damals hat war der Computer ein Abenteuer besonders als die BBS Boxen aufkamen.

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.447
  • ST-Computer
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #10 am: Do 02.07.2009, 13:24:29 »
Ich dachte der ST sowie der Amiga 500 haben einen 68000 Prozessor drin. Egal, damals hat war der Computer ein Abenteuer besonders als die BBS Boxen aufkamen.

Ok, so meinst du das. Ja, beide haben einen 68000. War eben damals das modernste, was zu vertrebaren Preisen zu bekommen war.

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 638
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #11 am: Do 02.07.2009, 16:25:07 »
Worin unterscheiden die Beiden scih denn..?`Grafik, oder Sound? Wenn die doch de selben Prozessor drinn haben mit dem selben Befehlssatz, dann müsste es doch möglich sein Auf dem Amiga TOS laufen zu lassen...???

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.447
  • ST-Computer
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #12 am: Do 02.07.2009, 21:56:42 »
Worin unterscheiden die Beiden scih denn..?`Grafik, oder Sound? Wenn die doch de selben Prozessor drinn haben mit dem selben Befehlssatz, dann müsste es doch möglich sein Auf dem Amiga TOS laufen zu lassen...???

Sicher: http://www.amiganews.de/de/news/AN-2008-10-00067-DE.html
Umgekehrt geht es natürlich nicht so "einfach" ;)

Der Prozessor ist aber auch so ziemlich das einzige, was die beiden gemeinsam haben. Schau' dir die technischen Daten auf Wikipedia an.

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 638
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #13 am: Fr 03.07.2009, 22:00:46 »
Die Seite hier ist auch super, da baut einer alte Konsolen und Computer als Portable Geräte um. Der C64 gefällt mir recht gut.
http://benheck.com/

guest2405

  • Gast
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #14 am: So 05.07.2009, 17:57:30 »
Worin unterscheiden die Beiden scih denn..?`Grafik, oder Sound? Wenn die doch de selben Prozessor drinn haben mit dem selben Befehlssatz, dann müsste es doch möglich sein Auf dem Amiga TOS laufen zu lassen...???

Ja das geht sogar !

Der Amiga 1000 hat zum Beispiel das Kickstart nicht im ROM (war wohl zu seiner Zeit noch nicht ganz fertig) man muss in ein 256 kB WROM Bereich beim Einschalten das Kickstart von Diskette laden. Auf A1K hat es nun ein User geschaft da einfach ein angepasstes TOS rein zu laden...Ich schätze das so normale GEM Sachen laufen, aber sicher keine Spiele die wild irgendwelche Tricks versuchen.

Der 68000er im Amiga wird im aber extrem von seinen Custom Chips unterstützt. 4 stimmige MOD Files spielt der Soundchip fast ohne zutun der CPU ab, dazu kommen Blitter, Copper und bis zu 2 MB Grafikspeicher die ausschnittsweise in 320/640*256/512 auf den Bildschirm gebracht werden können ohne das die CPU was in einem 32kB Bereich umkopieren müsste wie beim Shifter.

Welche erweiterten Möglichkeiten bietet der STE eigentlich in der Hinsicht ? Ich weis nur in etwa was der ST kann, über den Blitter/Scrolling/DMA Sound des STEs leider nicht viel.

Micha

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #15 am: So 05.07.2009, 18:20:11 »
Auf A1K hat es nun ein User geschaft da einfach ein angepasstes TOS rein zu laden...Ich schätze das so normale GEM Sachen laufen, aber sicher keine Spiele die wild irgendwelche Tricks versuchen.
'Nun' ist gut - das hat er seit Monaten fertig. ;)
Soweit ich weiß, geht kein Sound, und außerdem hat er dummerweise TOS 1.00 oder 1.02 genommen, anstelle gleich das wesentlich flottere TOS 1.04 zu benutzen.
Trotzdem ist das eine Meisterleistung - endlich gibt's ein vernünftiges OS für den Amiga. ;D

* edit: Link zum entsprechenden Thread im Amiga- und Event-Showroom auf A1K.org. *
« Letzte Änderung: Mo 06.07.2009, 00:25:58 von jens »
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Geschichte über CBM und Atari
« Antwort #16 am: Sa 11.07.2009, 14:32:54 »
Zitat
Die Seite hier ist auch super, da baut einer alte Konsolen und Computer als Portable Geräte um. Der C64 gefällt mir recht gut.
http://benheck.com/
Mich würd vor allem interessieren wie der die Gehäuse macht, bzw was er alles an Specialequipment hat.
Frontplattendruck, Laserschneiden etc. das kann der doch nicht alles zu Hause rumstehen haben. Hat der Ne Firma für Materialbearbeitung und macht das mit dem Maschinenpark davon, ist ja irre
Have you played Atari today ?!