Autor Thema: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software  (Gelesen 2288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline draconis1

  • Benutzer
  • Beiträge: 700
  • ATARIaner seit 1987
Für die NeuATARIaner - Auf dieser Homepage  findet Ihr folgende Software:

Kommerzielle Software für alle Atari-kompatiblen Plattformen
•HDDRIVER, der Festplattentreiber

Freie Software für alle Atari-kompatiblen Plattformen
•DISKUS 3.93, das Festplattentool
•SCSI_MON 1.20, schneidet Aufrufe des SCSI-Treibers mit
•XHDI_MON 1.10, schneidet Aufrufe der XHDI-Schnittstelle mit
•GEMNMR 1.25, Simulation zeitabhängiger NMR-Spektren

Freie Software für Atari TT, Falcon und Milan
•BOOTCONF 1.32, Tool zur Änderung der Einstellungen im NVRAM

Freie Software für Atari TT und Falcon
•MAGTOROM 1.30, schützt den Programmcode von MagiC gegen Schreibzugriffe
•OUTSIDE 3.51, der virtuelle Speichermanager (inkl. der Quelltexte)
•ROMSPEED 3.10, kopiert das ROM ins Fast-RAM und beschleunigt so das System

Link: http://www.seimet.de/atari/de/index.html
:: NABU Niedersachsen :: http://niedersachsen.nabu.de/

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #1 am: Fr 03.07.2009, 22:22:47 »
Interessant wäre ob seimet auch nen Treiber für USB Mass-Storage Devices machen könnte. :)
Have you played Atari today ?!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #2 am: Sa 04.07.2009, 00:47:07 »
Zutrauen würde ich es Uwe Seimet, nur ist das nicht mal eben so gemacht. Sicherlich können die Entwickler heut zu Tage viele Informationen von den Herstellern der Chips oder z.B. auch aus der Linuxwelt übernehmen, aber nur so Just for Fun wird er es nicht machen. ;)

Sollte er sich dazu entschließen so einen Treiber zu entwickeln und zu vertreiben dann ist da immer noch das Problem mit dem Closed Source. Closed Source ist auch etwas was mir im Ataribereich nicht so behagt da hier trotz einiger freigegebener Treiber (CBHD, Cecile) die Entwicklung seit Jahren stagniert.

 Einer der größten Nachteile ist für mich immer noch das Fehlen eines ext3-Filesystemtreibers. Wollen wir hoffen das das SUSKA- und ACP-Projekt in die Treiberentwicklung neuen Schwung bringen wird. Die NetUSBee müßte in größeren Mengen an den/die Mann/Frau gebracht werden so das die Treiberentwicklung sich lohnt.

Sehr lobenswert finde ich das Angagemount mit dem Frank Lukas u.a. die Net BSD Entwickler unterstützen. Net BSD möchte ich unbedingt auch mal auf dem TT sehen. Ich glaube das die Entwickler sich auch schon freuen würden wenn sie etwas mehr feedback bekommen würden. In diesem Sinne.

Arthur
« Letzte Änderung: Sa 20.11.2010, 16:44:00 von Arthur »

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #3 am: Sa 04.07.2009, 00:54:42 »
Es wäre ja einfacher, hätte man einen USB stack, der die entsprechenden Schnittstellen offen legt so das jeder einen passenden Treiber schreiben könnte. Klar ist das etwas mehr arbeit, aber auf längere Sicht sicherlich der bessere Weg.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #4 am: Sa 04.07.2009, 02:59:51 »
Wenn ich mich recht entsinne sind NetUSBee und der USB-Stack  fast zusammen in angriff genommen worden und der Stack ist schon länger verfügbar. Bis auf den USB-Maustreiber gibt es aber noch keine anderen Treiber falls inzwischen nichts dazgekommen ist.

Gruß Arthur

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #5 am: Sa 04.07.2009, 06:11:24 »
Der Maustreiber beinhaltet einen mini-USB-Stack, aber der ist im Treiber selbst untergebracht. Den kann so niemand für andere Dinge verwenden. Das ist ja das Problem.

Es müsste dieser als vollwertiger USB-Stack extern vorhanden sein, sodaß Gerätetreiber (Classes) und Hardwaretreiber getrennt sind, aber miteinander über eine einheitliche Schnittstelle kommunizieren können. Wenn jeder erst für seinen Gerätetreiber einen eigenen Stack und Hardwaretreiber schreiben muß, macht man sich das Leben nur unnötig schwer.
« Letzte Änderung: Sa 04.07.2009, 06:22:31 von djbase »

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #6 am: Sa 04.07.2009, 08:50:08 »
Am Amiga gibt's doch USB, wenn ich mich recht entsinne (denke da an einen gewissen 1200 im Super-duper-alles-drin-Tower). Bestünde evtl. die Möglichkeit, von den entsprechenden Treibern zu profitieren?
Ich könnte mir vorstellen, daß einige Amiga-User durchaus interessiert auf unserer ColdFire-Board schielen - immerhin gab's doch auch Überlegungen (und Anstrengungen?), einen ColdFire für eine Amiga-kompatible Hardware zu nutzen.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #7 am: Sa 04.07.2009, 12:23:36 »
Hm, ich wüßte jetzt nicht, wie man vom Amiga USB profitieren könnte.

Coldfire ist nichts für Amiga, da die vorhandene Software überwiegend in der 68k-Emulation leben muß und diese auf dem kleinen Coldfire nur etwa 68040-Niveau ereicht. Das AmigaOS ist im Gegensatz zu MiNT leider nicht OpenSource. Man ist ja bereits den PowerPC-Weg gegangen mit AmigaOS4 und da gibt es ja bereits weitaus leistungsfähigere Hardware als so ein Coldfire-Board.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #8 am: Sa 04.07.2009, 12:35:40 »
Ich habe ja dummerweise keine Ahnung von der Technik, aber ich hätte gehofft, daß uns die beim Amiga bereits erfolgte Anbindung an den 68k-Prozessor evtl. helfen könnte.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #9 am: Sa 04.07.2009, 12:40:40 »
Dazu müssten die Sachen auch im Source verfügbar sein.

Für den Amiga gab es ja bereits vor Jahren eine Coldfire Lösung, die auch funktionierte, aber aufgrund der schwachen Leistung nie erschien. http://www.elbox.com/news_04_12_17.html

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: •HDDRIVER •DISKUS 3.93 •OUTSIDE 3.51 und andere Software
« Antwort #10 am: Sa 04.07.2009, 14:38:41 »
...mit USB, soso...
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org