Umfrage

Coldari?

Ja
21 (67.7%)
zu langsam
3 (9.7%)
zu altmodisch
0 (0%)
zu teuer
4 (12.9%)
idiotisch
3 (9.7%)

Stimmen insgesamt: 20

Autor Thema: Coldari Ja/Nein  (Gelesen 35363 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest2371

  • Gast
Coldari Ja/Nein
« am: Fr 24.04.2009, 21:34:05 »
Würdest du einen Atari Clone wie den geplanten Coldari kaufen?

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #1 am: Sa 25.04.2009, 22:23:49 »
Schwierig. Ich begrüße jede neue Hardwareentwicklung, keine Frage. In meinem Fall kommt jedoch nur original Hardware in die Auswahl. Nur ein Board, welches man in ein 0815-Gehäuse steckt, ist für mich uninteressant. Gegen ein ColdFire-Prozessorboard in meinem Falcon mit SuperVidel als Erweiterung hätte ich jedoch nichts. Der Preis ist akzeptabel und auch die Spezifikationen gehen in Ordnung, nur bin ich wohl eben die falsche Zielgruppe.

Wünsche dennoch, das das Projekt seinen Weg findet und alle, die ein Coldari wollen, einen bekommen.

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • Atari !!!
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #2 am: So 26.04.2009, 10:45:14 »
Ich werde definitiv einen kaufen (wenn es einen gibt). 100% !

Wenn er folgende Voraussetzungen erfüllen würde, dann würde ich mir sogar noch 1-2 weitere zulegen:

- Mindestens so schnell wie meine 100 MHz CT60
- Mindestens Soundausgabe auf Falcon Niveau (MP3!!!)
- Mindestens so kompatibel wie mein Milan060
- Mindestens Auflösungen wie der Milan

Und sollte er irgendwann noch folgendes können würde ich ganz auf Coldari umsteigen (also auch keinen PC mehr nutzen) ;) :

- mindestens ein Spiel in "CT60" Qualität
- Webbrowser wie Firefox
- DVD Playback

MfG

Chris
Atari Falcon060

Offline Thorsten Günther

  • Benutzer
  • Beiträge: 309
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #3 am: So 26.04.2009, 10:50:55 »
Also, zum einen halte ich den Preis - gerade im Vergleich zu einem Aranym-Rechner - für illusorisch, zum anderen sind da Schnittstellen vorgesehen (z.B. USB), die auf dem Atari praktisch keine Software-Unterstützung haben.

Thorsten

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #4 am: So 26.04.2009, 11:08:11 »
Aber ohne USB Hardware wirds keine Software geben.

Wenn erstmal Hardware vorhanden ist (ausser den 200 NETUSBee) dann steigen auch die chancen bald weitere USB-Treiber zu haben.

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline Mathias

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.567
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #5 am: So 26.04.2009, 11:54:16 »
zum anderen sind da Schnittstellen vorgesehen (z.B. USB), die auf dem Atari praktisch keine Software-Unterstützung haben.
Kannst Du Dir vorstellen, wie uns die Leute erst prügeln würden, wenn wir sagen würden "USB hat auf Ataris keinerlei Unterstützung, deshalb lassen wir es weg" ;)
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #6 am: So 26.04.2009, 13:04:38 »
Also, zum einen halte ich den Preis - gerade im Vergleich zu einem Aranym-Rechner - für illusorisch, zum anderen sind da Schnittstellen vorgesehen (z.B. USB), die auf dem Atari praktisch keine Software-Unterstützung haben.

Der Vergleich ist auch etwas unfair. Jedes x86 Board hat riesige Auflagen und kann dementsprechend günstig hergestellt werden. Ein Coldari wird wohl nur in 3-stelligen Losgrößen produziert werden können. Jeder der schon einmal selbst etwas hergestellt hat, weiß wie schwierig das ist.

Zudem ist ein Aranym-Rechner lediglich ein PC mit Emulator. Sicher, er erfüllt seine Zwecke, aber mit dem Coldari will man ja auch eine Weiterentwicklung der Plattform erreichen. Das soetwas durchaus auch in einem Nischenmarkt funktionieren kann zeigt aktuell der Amiga, wo es mit dem Sam440ep zusammen mit AOS4.1 eine entsprechende Lösung gibt.

Reine Emulation fände ich zumindest recht langweilig.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.728
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #7 am: So 26.04.2009, 13:56:30 »
Also leute ich verstehe euch nicht.

Erst wird gemeckert, jaaa es macht keiner mehr was in richtung Hardware Entwicklung in Richtung Atari, dann startet jemand ein Projekt und es wird Todgeredet.

Klar "MUß" eine neue Hardware auch neue Schnittstellen besitzen. Was ich für unnötig erachte ist ACSI das wird auf grund von neuen Schnittstellen abgelöst.

Es kann keine Software exisitieren wenn es keine Hardware gibt wie soll das gehen? Und wenn man mal in die Mint Mailingliste schaut dann wird sehr viel an neuen sachen gearbeitet auch Frank Naumann werkelt noch.

Selbst auf dem kleinen 8bit Atari ist USB längst eingekehrt und es wird daran gewerkelt. Es sind da auch schon einiges an Hardwaretreiber umgesetzt worden.

Ich bin unbedingt dafür das das Projekt durchgeführt wird, und wenn ich alles was ich habe Verkaufen muß um 3 stück zu kaufen.


Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest2209

  • Gast
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #8 am: So 26.04.2009, 16:40:29 »
Kann mich tuxie nur anschliessen.
Ich würde auf jeden Fall einen nehmen

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.703
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #9 am: So 26.04.2009, 18:44:47 »
Hallo zusammen, ich finde er ist zu teuer. Da aber gerade zu beginn einer Hardwareentwicklung in kleinen Stückzahlen auch ein imenser Aufwand notwendig ist, ist der Preis evtl. trotzdem gerechtfertigt.

Besser wär es wenn mindestens 50 Vorbestellungen zusammen kommen müssten und dann ein Preis bis max. 400€ zu zahlen währe.

Ich benötige allerding noch viel mehr Informationen wie der Coldari aufgebaut werden soll.

Ist das ganze überwiegend FPGA-basierend oder werden Chipsätze die auch im MAC und PC-Bereich genutzt werden, mit eingebunden? SCSI und ACSI ist bei so einem Rennpferd eingendlich überflüssig, da im Atari die Übertragungsraten dieser Schnittstellen bald 20 Jahre auf dem Buckel haben. Sorry aber 20 MB/s ist nicht wirklich schnell. Genau so sieht es mit IDE aus. Hier sollte gleich auf SATA umgestiegen werden damit aktuelle Festplatten genutzt werden können (und das ganze im DMA Betrieb).

Wird der Coldari aber ein Superschneller TT-Clone dann sieht die Sache für mich schon anders aus. Da das System dann fast rein FPGA basierend ist (ausser der CPU) kann hier die Geschwindigkeit und die Grafikfähigkeit gesteigert werden und die Kompatiblität ist trotzdem hoch. Dann möchte ich ein Board das die selben Abmessungen des TT-Boards hat.

Das oben gesagte zählt dann entsprechend auch für einen superschnellen Falcon-Clone. PCI-Steckplätze sind zwar für die Erweiterbarkeit interessant aber das wird nur was in einem Towergehäuse und von denen hab ich die Nase gestrichen voll. Ausserdem hat der Coldari ja schon alles was ich sonst an meinem Atari schon immer schmerzlich vermisst habe, wie Ethernet, USB, Speicher ohne ende, guten Sound und gute schnelle Grafik-

Das war es erst ein mal.

Gruß Arthur
« Letzte Änderung: So 26.04.2009, 18:54:22 von Arthur »

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 839
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #10 am: Mo 27.04.2009, 00:25:15 »
Hallo,

ich schließe mich der Meinung von tuxie und Atari060 an.

Der Coldari muss unbedingt gebaut werden.
Wir brauchen einen Computer der im TOS-Bereich wieder Standards
vorgibt.

Wichtig ist, dass der Rechner lange lieferbar ist.

Der Preis ist in Ordnung.

Mein Milan ist über 10 Jahre alt. Billig war der auch nicht.
Aber er ist immer noch eine der leistungsstärksten TOS-Rechner die es je gab.
Mein PC im Büro wurde in dieser Zeit bereits mehrfach ausgetauscht
oder aufgerüstet.

Rückblickend betrachtet war da der Milan ein echtes Schnäppchen,
ein Sonderangebot!

Wichtig ist, wie schon gesagt, dass der Coldari möglichst lange
lieferbar ist.

Ich gehe davon aus, dass ca. 100 Rechner verkauft werden können.

Viele Grüße
Martin

Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • Atari !!!
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #11 am: Mo 27.04.2009, 10:56:33 »
Genau das ist meine Rede:

Der Coldari - die Zukunft der TOS-Computer... alles andere sind nur Emulatoren ;)

Ich bin ja schon dabei Platz für den Coldari zu schaffen. Ist zwar nicht der einzige Grund, aber auch einer davon.

Wenn sich der Coldari nicht mindestens 100 mal verkauft (was eigentlich das absolute Minimum sein müsste), dann kann man echt davon ausgehen dass die Atari Plattform tot ist. Denn ohne neue Hardware und einen neuen Quasi Stanndard sterben die nativen Rechner so nach und nach aus und es bleiben nur noch die Emulatoren übrig. Ich hab auch Aranym auf dem Laptop und finde das gut, aber da geht es mir wie vielen anderen... warum soll ich damit arbeiten, wenn ich das unter WIN oder Linux auch machen kann und teilweise sogar besser... abgesehen davon erreicht auf meinem 3,6 GHz PC Aranym immer noch nicht die Geschwindigkeit meiner CT60.

Und wie gesagt, erst die Hardware, dann die Treiber... USB ist absolut Pflicht. Und wenn es erstmal eine Treiberunterstützung für USB Datenträger gibt, dann sieht die Welt auch wieder besser aus. Ich muss momentan Daten über SD-Karten austauschen, wenn ich mal schnell was am Falcon ausprobieren will dass ich am Laptop gespeichert habe... USB wäre viel einfacher!

Ich will unbedingt neue Hardware! Und es gibt mittlerweile doch auch schöne PC Gehäuse ;)

Der Coldari wird eine tolle Sache!

Wenn in den kommenden Jahren keine neue Hardware wir der Coldari erscheint, werd ich mich mittelfristig auch nach einer neuen Plattform umschauen, denn wenn der praktische Nutzen der Ataris für mich gegen Null geht (und ohne neue Hardware wird er das zwangsläufig), dann macht das für mich langfristig auch keinen Sinn mehr und ich werde auch als Nostalgiker enden, der sich vielleicht einen Rechner wegen der alten Zeiten aufhebt...

Jetzt kann ich wenigstens noch einen Großteil meiner Arbeit damit machen... und ne neue Hardware würde das wieder für einige Jahre garantieren...

Und TT kompatibel sind ohnehin die meisten Clones (auf dem TT laufen ja auch sehr wenig Spiele *g*) den Milan würd ich am ehesten als sehr schnellen TT beschreiben mit besseren Erweiterungsmöglichkeiten und sehr guten Graphikfähigkeiten...

Aber zu verlangen dass der Clone in ein Atari Gehäuse passt ist nunja, als würde man von Porsche verlangen dass ich den GT3 Turbo Motor in meinen VW Käfer einbauen können muss (was mir freilich gefallen würde *g*)...

Es wäre aber natürlich "cool" wenn es ein exklusives Gehäuse für den Coldari geben würde, welches nicht jeder 08/15 PC User bekommen kann... so wie es ja beim Milan I auch war...

Und was den Preis angeht, da gebe ich meinen Vorrednern recht! Klar kann man für weniger "mehr MHz" bekommen und Aranym drauf packen (siehe oben), aber für einen echten neuen Rechner ist der Preis meiner Meinung nach absolut ok! ist sogar im Vergleich zu meinem Milan damals billiger!

In diesem Sinne:

Coldari rules !!! ;D

PS: Nix gegen freie Meinungsäußerung, aber wer für "idiotisch" gestimmt hat sollte mal überlegen ob er im richtigen Forum ist ???
« Letzte Änderung: Mo 27.04.2009, 11:01:09 von Atari060 »
Atari Falcon060

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 839
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #12 am: Mo 27.04.2009, 12:55:54 »
Hallo,

ich habe auf jedenfall schon einmal angefangen zu
sparen und auch Stück für Stück meinen
Kellerraum (bei uns Zuhause heist der "Schatzkammer")  :) zu entrümpeln.

Linux und Mac-Zeitschriften werden bis auf weiteres
einmal nicht mehr angeschaftt.
(spart jeden Monat mind. 20 Euro  ;D)

Ich hoffe bis Weihnachten hab ich alles zusammen.

Eigentlich sollte man sich ja gleich mehrere
Coldaris kaufen.
Man muss sich ja nur mal die heutigen Preise für
Milan und Hades-Rechner anschauen.

Welche Schnittestellen der Rechner hat, ist mir
nicht so wichtig, aber um USB wird man
wohl nicht mehr  herumkommen.

Ganz wichtig für den neuen Rechner ist ein guter
Internetbrowser.
Ich bin für eine Portierung von OPERA.
(träum)

Gruss Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #13 am: Mo 27.04.2009, 19:42:18 »
firefox ist warscheinlicher, ja USB ist pflicht genauso ethernet, am besten WLAN

Wenn die Hardware da ist dürfte auch Treiberunterstützung besser sein. Notfalls muss man eben in der Szene was organisieren
Have you played Atari today ?!

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #14 am: Mi 29.04.2009, 07:52:23 »
Ich halte den Coldari für einen Pflichtkauf, weil die aktuelle Hardware neue Entwicklungen bei der Software (z.B. Browser) anregt. Gerade dieses Projekt hat das Potential USB in der Atari Szene zu etablieren (Suska natürlich auch).

Beim Preis reden wir über eine Menge Geld, das wohl die wenigsten mal so aus Spaß ausgeben können. Ich finde das so unterhaltsam wie die Vorfreude auf Weihnachten. Wenn ich ordentlich sparen muß und bewußt auf anderes verzichten muß, um mir so ein seltenes System kaufen zu können, dann ist die Freude und Begeisterung um so größer, wenn ich es habe :-) Letztlich deckt der Preis die Kosten ab. Keiner verdient sich hier eine goldene Nase. Das ist aus meiner Sicht vollkommen in Ordnung (im Gegensatz zu diversen Finaznhändlern, Managern und Politikern ... ab das ist eine andere Thematik).

Etwas Lustig ist ja die Diskussion zum Thema Gehäuse. Das hat ja nun wirklich jeder selbst in der Hand. Da muß man keine Forderungen an das Projekt stellen. Ich kann keinen neuen Computer bauen, nur sehr mittelmäßig programmieren und noch schlechter löten ... aber zum bauen oder suchen eines optimalen Gehäuses entsprechend meinen Wünschen, dafür reicht es noch ;-)

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Di 05.05.2009, 15:19:01 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • Atari !!!
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #15 am: Mi 29.04.2009, 09:29:56 »
Ich halte den Coldari für einen Pflichtkauf, weil die aktuelle Hardware neue Entwicklungen bei der Software (z.B. Browser) anregt. Gerade dieses Projekt hat das Potential USB in der Atari Szene zu etablieren (Suska natürlich auch).

Beim Preis reden wir über eine Menge Geld, das wohl die wenigsten mal so aus Spaß ausgeben können. Ich finde das so unterhaltsam wie die Vorfreude auf Weihnachten. Wenn ich ordentlich sparen muß und bewußt auf anderes verzichten muß, um mir so ein seltenes System kaufen zu können, dann ist die Freude und Begeisterung um so größer, wenn ich es habe :-) Letztlich deckt der Preis die Kosten ab. Keiner verdient sich hier eine goldene Nase. Das ist aus meiner Sicht vollkommen in Ordnung (im Gegensatz zu diversen Finaznhändlern, Managern und Politikern ... ab das ist eine andere Thematik).

Etwas Lustig ist ja die Diskussion zum Thema Gehäuse. Das hat ja nun wirklich jeder selbst in der Hand. Da muß man keine Forderungen an das Projekt stellen. Ich kann keinen neuen Computer bauen, nur sehr mittelmäßig programmieren und noch schlechter löten ... aber zum bauen oder suchen eines optimalen Gehäuses entsprechend meinen Wünschen, dafür reicht es noch ;-)

Gruß Martin WW

Meine Rede ;)

1. Pflichtkauf :)
2. Gehäusediskussion = sinnlos... der Coldari hat PCI Format (also das einer Steckkarte) und sollte somit in jedes Gehäuse passen!

Atari Falcon060

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #16 am: Mi 29.04.2009, 09:49:10 »
Als PCI Karte ist das die opimale "Erweiterung" für meinen Milan  ;D

Ich hätte nie zu hoffen gewagt, das es mal einen Atari-Super-Computer geben wird. Bei 4 PCI Steckplätzen im Milan (okay 3, sonst fehlt die Grafik) kann ich dann also noch 3 Coldaries einbauen und habe dann 4 Atari-Nachfolger in einem Gehäuse. Toll! Dagegen ist die ATW ein Taschenrechner  ;D

Gruß Heinz

P.S. Nicht ganz ernst gemeint.
« Letzte Änderung: Di 05.05.2009, 15:19:22 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.728
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #17 am: Mi 29.04.2009, 09:54:56 »
Was mich persönlich doch etwas Stört ist das das ganze in Form einer PCI Karte sein soll. Da ich mir momentan nicht vorstellen kann was es für Vorteile haben soll. Klar in einen vorhandenen PC stecken wäre schon ne feine Sache. Aber wenn man viele PCs anschaut dann haben die meist nur noch 1 oder 2 PCI Slots und wenn es hoch kommt sind diese auch noch belegt. Aber das ist für mich kein KO Thema ich will einen haben. Muß nur schauen wie ich das geld aufbringen kann.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • Atari !!!
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #18 am: Mi 29.04.2009, 11:23:27 »
Naja, ich sehe das schon als Vorteil... denke nicht dass es eine PCI Karte IST, es hat dir Form einer solchen Karte und die Größe, was auch einen targbaren "echten" Atari in greifbare Nähe bringt...
Atari Falcon060

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #19 am: Mi 29.04.2009, 11:37:03 »
Ich finde, je geringer die Größe und je niedriger der Energieverbrauch desto besser.

Geringe Abmessungen ermöglichen noch mehr Flexibilität beim Gehäuse (Mega ST, SF354, Jaguar :-).

Geringer Energieverbrauch bringt wieder echte Nutzungsszenarien die nur gut sein können für die Plattform. Einen kleinen und effizienten Rechner schalte ich viel eher mal ein als einen großen Stromfresser, mit dem ich auch nicht produktiver bin.

Ich finde die Ansätze des Coldari perfekt.

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Di 05.05.2009, 15:19:37 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...