Autor Thema: Software (älter als 92) inkompatibel zum Falcon 030?  (Gelesen 2730 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mwronzek

  • Gast
Software (älter als 92) inkompatibel zum Falcon 030?
« am: Do 04.04.2002, 15:27:52 »
    Moin

   Habe zur Zeit einen Falcon als Dauerleihgabe. Wollte meine alte Software, die auf meinem 1040 immer problemlos lief
   (Signum 2.0, STAD, Cubase 2.0, Notator von '89) jetzt auch auf dem Falcon laufen lassen. Aber leider geht das fast gar
   nichts!!!!! Entweder hängen sich die Programme irgendwann beim Laden auf, oder nach einer Weile kommt der
   "Bombenteppich". Ab und zu zieht das dann den ganzen Rechner mit runter. Auch "neuere" Programme (nach '93) laufen nur
   sehr selten auf der Kiste. Die Probleme mit den Programmen tritt sowohl beim Start von Diskette, als auch von der HD auf.

   Was ist da los? Hat die Maschine 'nen Schuß? Die HD hatte ich schon formatiert. Hat leider nichts gebracht!

   Besten Dank für Tipps!!!!!!


   Michael

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.747
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re:Software (älter als 92) inkompatibel zum Falcon 030?
« Antwort #1 am: Do 04.04.2002, 17:17:12 »
Hallo Michael,

der Falcon030 war neben dem TT030 der zu älterer software "inkompatibelste" Rechner, den Atari gebaut hat. Ältere Software griff noch sehr stark direkt auf Routinen des STs etc. zu, ohne vorhandene Standardbibliotheken zu nutzen. Da der Falcon diese Routinen jedoch nicht besitzt, gibt es dort Probleme. Bin leider nicht der Falcon-Kenner, aber vielleicht kennt jemand einen workaround....

Gruß
Johannes
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Joda

  • Gast
Re:Software (älter als 92) inkompatibel zum Falcon 030?
« Antwort #2 am: Mi 10.04.2002, 22:30:28 »
Hallo Michael

Auch ich kenne mich mit dem Falcon nicht aus, kenne aber die Probleme mit meinem TT.
Hier lag es oft daran, dass die Programme versucht haben den Bildschirmspeicher in das FastRam zu verlegen, oder dass sie ganz allgemein das FastRam nicht vertrugen. Für diese Fälle habe ich ein paar PD Programme welche den Programm Header so verändern, dass das FastRam nicht benutzen.
Ebenso gibt es ein Programm das beim TT verhindert den Bildschirmspeicher zu verlegen.
Diese Programme sind PD, so dass ich sie Dir mailen könnte, aber eben, sie sind für den TT geschrieben.
Zudem glaube ich mich zu erinnern, dass ich STAD nicht zum laufen gebracht habe, ist aber bereits fast 10 Jahre her...
Wenn Du die Programme möchtest (TTTools 1 + 2) schreibe mir ne Mail: peter.schaffert@gmx.ch
Gruss
Peter