Autor Thema: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?  (Gelesen 10913 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Hallo, mich interessiert eure Meinung zu diesem Thema  sehr.

1.) Wer würde sich von euch den Super-Videl kaufen wenn er jetzt endlich zu haben wär?
2.) Was erwartet ihr von dieser Karte für die CT60/63 (höhere Bildfrequenz, schnellerer Bilaufbau u.s.w.)?
3.) Was wisst ihr schon sicher über diese Grafikerweiterung?
4.) Nicht ganz unwichtig... wieviel würdet ihr dafür bezahlen oder was wäre sie euch Wert?
5.) Wer hat evtl. schon eine Bestellung gemacht oder sich in eine Liste für Vorbestellungen eingetragen?
6.) Wie kompatible soll das alles sein?

Ich persönlich halte diese Erweiterung für den Atari-Falcon mit CT60/63 für eine der wichtigsten Erweiterungen der letzten Jahre vom Suska-Projekt mal abgesehen. Ich freue mich schon auf eure Kommentare. ;D

Gruß Arthur
« Letzte Änderung: Fr 06.03.2009, 07:12:27 von Arthur »

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
1. Ich :-)

2. Moderne Auflösungen und rasant schneller Bildaufbau.
....Ruckelfreies ziehen von Fenstern unter XaAES und
....transparente Darstellung von gezogenen Fenstern/Objekten unter MyAES
....Mpeg2 Video Decoding, DVD abspielen mit Aniplayer
....Fotosammlung komfortabel durchstöbern mit zView
....Beste IDE Geschwindigkeit trotz Echtfarbdarstellung, da der Falcon 16-Bit Bus nicht
....mehr durch Grafikdaten ausgelastet wird.
....Neue Demos/Spiele/Ports, die die hohe Grafikleistung nutzen
....Die Quake-Engine Ports dürften enorm profitieren und auch bei mehr als 320x240x256c gute Frameraten zeigen
....Auch eine 3D Beschleunigung ber SuperVidel stellt Nature in Aussicht

Letztlich macht der SuperVidel aus dem Falcon wieder ne Multimedia Maschine - wenn alles so funzt wie die 'Macher' auf ihrer Seite schreiben.

3. Es gibt einen Prototyp, der einen 640x480 Bildschirm mit Linien darstellt. Grundsätzlich/elektrisch scheint die Funktion also schon gegeben, der Rest scheint Programmierung des SuperVidel zu sein.

4. Jemand auf #atariscne hat Nature besucht und schrieb der Preis müsste bei rund 250 Euro liegen. Das kostet eine gute PC-Graffikkarte auch und ich würds auch bezahlen.

5. von einer Vorbestellliste habe ich noch nichts gehört.

6. Kompatibel auf Registerebene, schreibt Nature. Heisst für mich, mit einem gepatchten ct60 TOS sieht ein Programm keinen Unterschied. Du hast eben einen auf 225MHz overclockbaren Videl. Zugriffe aufs Video-RAM landen dank Patch nicht mehr im ST RAM sondern auf dem DDR2 RAM des SuperVidel.
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline ama

  • Benutzer
  • Beiträge: 453
1. Ich auch  ;D
2. Höhere Auflösungen und ein vernünftiges Bild am TFT.
Und eigentlich alles was Beetle schon geschrieben hat.
3. Sicher ist nur das die Jungs von Nature dran sind. Das das etwas dauert (Siehe Ethernat) tut der Vorfreude keinen Abbruch.
3. Na bei 250.- liegt sicherlich meine Schmerzgrenze, da ich ja auch noch zwei CTPCI geordert habe. Mal schauen wer das Rennen macht.  :D
4. Kompatibel sicherlich, da ich fast nur "saubere" GEM-Software verwende, mache ich mir da keine Sorgen.

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.228
  • Atari !!!
Hi,

ich kauf mir das Teil auch und schliesse mich meinen Vorrednern
an... da ich zwei Falcon damit ausrüsten will ist 250 EUR die
Obergrenze... sonst kann ich mir nur eine leisten, aber ich
würde es defintiv tun, weil ich den Falcon auch die nächsten
Jahre gerne noch nutzen will, ohne noch mehr Einschränkungen
zu haben als jetzt... und ich verspreche mir vielleicht einen
guten Linux Port davon, so dass ich ganz auf den PC verzichten
kann... wäre toll!

DVD abspielen ist für mich eines der wichtigsten Features.

@Arthur: Hab die Scans von der NetUSBEE Platine jetzt, wenn
Du die noch brauchst!

MfG

Chris
Atari Falcon060

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Hallo Chris, gerne, immer her damit. Per Mail bitte. :D

Gruß Arthur

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
  • Falcon forever!
Tja, 250 Euronen...
soo dicke hab' ich nicht. Ich habe mir eine CTPCI vorbestellt
und hoffe, daß eine ATI Grafikkarte mir die erwünschte
Performance bringt. Da sind dann ja auch noch 3 PCI-Slots
frei...
Naja, mal sehen, vielleicht habe ich ja
die Kohle, wenn die SuperVidel fertig ist.
Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Was meint ihr, wird das dann auch noch in das original Gehäuse passen? Ich möchte keinen Atari Falcon im Tower auch wenn das manche sehr praktisch finden.

Gruß Arthur

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Im Falcon030 ohne Abschirmblech könnte das noch passen,
würd ich sagen.

Schreib doch Nature mal, vielleicht geben sie Maße (Wie hoch oberhalb ct60 Platine ist das Teil?) raus.
Möglicherweise haben die selbst schon getestet obs passt.

Gruss,
Stefan

Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 578
Was meint ihr, wird das dann auch noch in das original Gehäuse passen? Ich möchte keinen Atari Falcon im Tower auch wenn das manche sehr praktisch finden.

Gruß Arthur

Also wie man an meinem Falcon in der Galerie erkennen kann passen CT63 und EtherNAT (die ja von den gleichen Entwicklern wie der SuperVIDEL stammt) noch in ein Originalgehäuse ohne Abschirmblech.

EtherNAT, CT60/63 UND SuperVIDEL halte ich allerdings eher für unwahrscheinlich.

Bis die Tage,

patjomki

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 578
Hallo, mich interessiert eure Meinung zu diesem Thema  sehr.

1.) Wer würde sich von euch den Super-Videl kaufen wenn er jetzt endlich zu haben wär?


Tja, wenn. Genau darin liegt genau das Problem. Das erste Mal wurde die Grafikkarte am 3. August 2002(!) erwähnt.

Nach der ersten Enttäuschung darüber, daß weder die Eclipse noch die NOVA trotz anderslautender Bekundigungen von Rodolphe mit der CT60 zur Zusammenarbeit zu bewegen war, hatte ich große Hoffnungen in diese Hardware gesetzt. Bei der derzeit quälend langsamen Entwicklungsgeschwindigkeit bin ich aber wenig zuversichtlich daß wir ATARIaner kurzfristig eine Lösung bekommen.

Da erwarte ich eher, daß die CTPCI fertig wird, obwohl auch diese schon recht lange angekündigt ist.

Man sieht ja leider auch bei der EtherNAT, die zwar hardwaremäßig einen guten Eindruck hinterläßt, daß die Entwickler nur sehr mühselig mit dem Ausliefern der Ware nachkommen - die erste offizielle Erwähnung der EtherNAT ist immerhin vom 17. Juni 2004(!) und immer sind noch nicht alle Boards ausgeliefert - von der mangelnden Treiberunterstützung für den USB-Part mal ganz abgesehen.

Da wir ATARIaner leider aber keine andere Wahl haben würde ich wohl trotzdem einen SuperVIDEL ordern, große Hoffnungen setze ich darauf allerdings nicht.

Fazit: Alles in allem ist mein CT60/EtherNAT-Falcon eine schöne schnelle Maschine, der es aber leider an einer vernünftigen Auflösung mangelt. Aus diesem Grund nutze ich für längere ernsthafte Arbeiten am Falcon nach wie vor meinen AB040-Falcon mit NOVA-Karte und EtherNEC. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, daß es doch mal besser wird.  :)

Bis die Tage,

patjomki

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #10 am: Mo 02.03.2009, 18:41:58 »
Ich glaub das mit dem USB-Port und Treiberunterstützung kommt erst mit dem SUSKA Board in schwung. Dann ist wesentlich mehr Hardware verbreitet die USB-Ports bietet.

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 578
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #11 am: Mo 02.03.2009, 19:21:40 »
Ich glaub das mit dem USB-Port und Treiberunterstützung kommt erst mit dem SUSKA Board in schwung. Dann ist wesentlich mehr Hardware verbreitet die USB-Ports bietet.

Gruß Matthias

Hi Matthias,

zugegeben, von der EtherNAT existieren bisher nur homöopathische Mengen, allerdings ist die NetusBee mit einem kompatiblen USB-Anschluß versehen und davon wurden ja bereits einige hergestellt, wenn auch ebenfalls nicht in Massen.

Vom SUSKA-Board werden aber sicherlich nicht tausende Stück produziert, also wird sich die Situation wohl nicht großartig ändern.

Viel mehr hätte es wahrscheinlich gebracht, wenn die Nature-Jungs endlich die EtherNAT an Frank Naumann ausgeliefert hätten, die schon ewig lange bestellt ist.

Bis die Tage,

patjomki

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #12 am: Mo 02.03.2009, 20:23:09 »
Vieleicht sollte das jemand mal den jungs von Nature sagen, da es hier einen möglichen Treibernachschub geben könnte...wenn

Hat da jemand nen guten Draht zu nature

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #13 am: Mo 02.03.2009, 20:50:11 »
Hi
Also kaufen würde ich ihn, aber nur den Falcons und den Entwicklern zuliebe. Multimediamöglichkeiten sind nett, aber ohne passende Software? Für mich sind die Falcons inzwischen halt in erster Linie Ausstellungs- und Erinnerungsstücke geworden. Mal ein bisschen Spass und Sentimentalität zwischendurch. Trotzdem bewundere ich Euer Durchhaltevermögen bezüglich regulärer Anwendung der Ataris. Ich benutze nur noch Papyrus auf dem Milan in regelmässigen aber langsam auch grösser werdenden Abständen.
Kosten müssen die Supervidels genug, dass die Entwickler nicht die Lust verlieren und nicht zuviel, um die wenigen Nutzer zu vergrätzen. Ich denke 150 - 200,-€ wären erlaubt. Nur wie gesagt, wo ist die Software, um dass gewonnene Potential zu nutzen. Nur Aniplayer ist wohl ein bisschen schlapp, oder?

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #14 am: Mo 02.03.2009, 21:26:34 »
Tja nur ohne Hardware keine Software. Die Hardware nach der vorhandenen Software zu bewerten, würde jede Hardwareentwikclung, egal in welchem Bereich und welchem System in Frage stellen.

Blos Musik hören ist doch auch für einen 300 Euro I-Pod schlapp, kann ich doch auch mit nem 10 Euro Gerät, oder?
Have you played Atari today ?!

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.228
  • Atari !!!
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #15 am: Di 03.03.2009, 09:25:06 »
Zum Thema USB-Ports... ich verstehe bis heute nicht warum es keine Treiber für den Milan gibt... es gibt übrigens Karten mit kompatiblen Chipsätzen zu NetUSBee und EtherNAT, so dass es ein Kinderspiel sein müsste den Treiber an den Milan anzupassen... dann hätte man wenigstens ne USB Maus im Milan... aber das hab ich schonmal vorgeschlagen und entweder ist niemand in der Lage das zu machen, oder es will keiner  >:(

Zur Supervidel: Wie Patjomki schon gesagt hat, die Auflösung in einem CT60 Falcon ist nunmal sehr begrenzt (gut, ich bin mit meinen 1024*768 in 256 Farben mittlerweile recht zufrieden), zumal es sich abgesehen davon definitiv um den schnellsten Atari aller Zeiten handelt (Aranym mal aussen vor gelassen). Von einer Graphikkarte und der damit verbundenen Entlastung der CPU würden alle Anwendungen profitieren. Java in einem Browser würde endlich Sinn machen, weil die CPU sich nicht mehr mit dem Bildaufbau herumärgern muss... abgesehen davon kann man GraKas ja auch hervorragend als Co-Prozessoren verwenden (siehe PC-Bereich), die auch CPU Aufgaben übernehmen könnten... und so ist es von Nature ja auch angedacht... mit den programmierbaren Chips... Der Falcon erhält dadurch eine extreme Aufwertung und was dann im Spiele- und Anwendungssektor möglich ist wird nur noch durch die Phantasie der Programmierer eingeschränkt.

Jeder der gesehen hat was ein 25 MHz Milan040 leisten kann, nur weil er eine vernünftige GraKa hat (Spiele wie Quake wären ohne Probleme darauf möglich... Legends of Espen war ein guter Versuch), sieht wie schnell der Seietnaufbau im Internet funzt... der hat eine Ahnung von was ich rede, wenn ich sage dass ein 100 MHz CT60 Falcon mit mehr und schnellerem RAM, einer modernen GraKa, dank CTPCI schnelleren IDE und SATA Controlleren quasi keine Limits kennt. Darauf KÖNNTE alles laufen was man vom PC her kennt. rein theoretisch natürlich... aber die Rechnenpower ist dank Komponenten die schneller sind als die CPU (und wegen der tollen 68060 Befehle) absolut vergleichbar mit einem modernen ITX Board...

Aber leider ist das noch alles Theorie...

Lasst mich halt träumen  ;D
Atari Falcon060

Offline tost40

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 837
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #16 am: Di 03.03.2009, 11:58:58 »
Hallo,

also bei den Aussichten behalte ich meinen
CT60 Falcon wohl doch noch.

Ich benutze eigentlich nur noch den Milan 060
und hin und wieder den TT.

Viele Grüße
Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 578
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #17 am: Di 03.03.2009, 22:36:27 »
Vieleicht sollte das jemand mal den jungs von Nature sagen, da es hier einen möglichen Treibernachschub geben könnte...wenn

Hat da jemand nen guten Draht zu nature

Gruß Matthias

Ich hatte schon Kontakt deswegen mit den Jungs von Nature. Die haben aber so viele andere Baustellen, daß sie keine Treiberunterstützung geben können. Genau genommen finde ich es auch besser, wenn die erstmal allen Bestellern ihre EtherNAT ausliefern, bevor sie auch noch die Treiberbaustelle beackern.

Außerdem ist zumindest der MiNT-Netzwerktreiber im Sourcecode veröffentlicht, so daß gewillte Entwickler den ja weiterentwickeln könnten. Leider scheint es niemanden zu geben, der sich der Sache annehmen will.

Bis die Tage,

patjomki

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 578
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #18 am: Di 03.03.2009, 22:38:14 »
(gut, ich bin mit meinen 1024*768 in 256 Farben mittlerweile recht zufrieden)

Geht aber nur mit Busbeschleunigung, oder?

Bis die Tage,

patjomki

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 578
Re: Wer holt sich den Super-Videl für den Falcon 030 und andere Fragen?
« Antwort #19 am: Di 03.03.2009, 22:54:03 »
Hi
Also kaufen würde ich ihn, aber nur den Falcons und den Entwicklern zuliebe. Multimediamöglichkeiten sind nett, aber ohne passende Software? Für mich sind die Falcons inzwischen halt in erster Linie Ausstellungs- und Erinnerungsstücke geworden.
Nur wie gesagt, wo ist die Software, um dass gewonnene Potential zu nutzen. Nur Aniplayer ist wohl ein bisschen schlapp, oder?

So schlecht stehen wir softwaremäßig gar nicht da. Die klassischen Anwendungen (Textverarbeitung: Papyrus, Datenbank: Phoenix (frei), Bildbearbeitung: Smurf (frei), PDF-Viewer: Z-View (frei)) sind ja nicht viel schlechter manchmal sogar besser (E-Mail/News: Cat (frei)) als ihre großen Konkurrenten aus der PC-Welt.

Selbst im sehr kümmerlichen Browserbereich ist mit "Links" ein Hoffnungsschimmer erkennbar. Aniplayer könnte allerdings mal ein paar neue Codecs vertragen.

Also ich hatte eine ganze Zeit meinen Falcon/AB/NOVA als einzigen Rechner für diese Zwecke und wenn nicht die schreckliche Gucklochauflösung beim ct63-Falcon wäre, könnte ich mir durchaus vorstellen, den PC wieder einzumotten.

Bis die Tage,

patjomki

P.S.: Für Games steht hier sowieso schon längst eine aktuelle Konsole, das ist so problemlos (anschalten - läuft), daß ich dafür keinen Computer mehr nutzen möchte, selbst wenn es ein ATARI/ct63 wäre (nicht ernst gemeint, schließlich wird es keine Spiele in der Qualität der großen Publisher für unsere ATARIs mehr geben)