Autor Thema: Wer ist der beste??  (Gelesen 5263 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SchwedeII

  • Gast
Wer ist der beste??
« am: Mo 12.05.2003, 07:00:54 »
Hey, ich kann ja verstehen, wenn Ihr Euch im Thema Emulatoren zurückhaltet, (Ein original ist und bleibt ein Original) Aber wem es so wie mir geht,
ich hab einen Linux-Server;
mit 4 Windows-Clients (jaja Buuuuh, aber manches geht eben nicht ohne >:( ) ;
hab vor, meinen Mege ST1(aufgerüstet auf 2MB,720 MB hdd und CD-ROM) einzuklinken ;
und eine schwangere Freundin  ;) !!!
Das diese nicht glücklich darüber wäre, wenn ich alles mit in die Mietwohnung schleppe, versteht sich von selbst.
Also bleibt die Maschinerie im Haus meiner Eltern und ich will hier auf meinem PC etwas mit einem Emulator machen.
Welcher ist der beste?
Bis jetzt habe ich immer das gleiche Problem. Emulatoren haben statt eine Diskettenlaufwerkes einen Verweis auf eine Datei auf der HDD (wie öde) sogar bei Linux (STonx) habe ich dieses Problem. Kennt da einer 'ne bessere Lösung für einen Windoof-Rechner? ???

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.723
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #1 am: Mo 12.05.2003, 08:45:08 »
Hi oller Schwede!!

Also, ich bin eigentlich mit WinSTon sehr zufrieden. Dort hast Du eine Datei als Festplatte (wenn man will) und man kann Diskimages (*.ST, *.MSA) direkt laden. Wenn man eine Disk vom ATARI direkt lesen will (also eine physikalische) muss man dann noch vorher ein DISKImage draus machen (mit MakeDisk z.b.).

Der einzige NAchteil von Winston: Er wird nicht mehr weiterentwickelt :( Daher werd ich mir demnächst mal ein paar andere Emus anschauen.

Wenn Du direkt die ATARI-Disk einlegen und dann losarbeiten willst, gibt es glaube ich nur MagicPC von ASH. Das ist aber so richtig Schweineteuer. Aber zum ausprobieren, kannst Du die 15 Minuütige Demoversion von der ASH Page (www.application-systems.de) runterladen.

Auf dem Mac benutze ich NoSTalgia. Auch ein sehr guter Emulator. Und ziemlich ausgereift.

Gruß
Johannes
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

SchwedeII

  • Gast
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #2 am: Mo 12.05.2003, 09:48:01 »
Genau da liegt ja das Problem: Manche (viele) PD-Disketten wurden auf 800 kb formatiert. Der einzige Computer, der damit umgehen konnte, war mein ST. Also wird das anlegen von Disk-Images problematisch. Windows kann die Disketten überhaupt nicht lesen, und unter Linux habe ich es auch noch nicht geschafft (wobei hier der Fehler bei mir liegen könnte, der Pinguin kann eigentlich in Punkto FS so gut wie alles, da ist auch das Image anlegen unproblematischer) Also brauche ich einen EMU, der auch tatsächlich Disketten lesen kann. ;)  Ansonsten würde ich ja gern den ST in's Netzwerk kriegen, eine CD voller Images Anlegen, da wäre mir dann sowieso alles egal.
Apropos, kann ich überhaupt in einem Emulator OM-Basic laufen lassen und Compilieren?

Der olle Schwede

guest401

  • Gast
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #3 am: Mo 12.05.2003, 10:29:24 »
Hallo,

Da sieht man mal wieder, wie bescheuert und oberflächlich Windows programmiert wurde (und beim Open-Source Linux scheint sich auch noch niemand drum gekümmert zu haben): Wie groß die Diskette ist steht alles klar und deutlich im Bootsektor. Aber nein, die Laderoutinen von Windoof sind wohl fix auf 9 Sektoren programmiert  :P

Wenn Du noch ein wenig Geduld hast, dann würde ich auf Aranym warten, bis es etwas ausgereifter ist. Das ist kostenlos.

Gruß Alex


SchwedeII

  • Gast
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #4 am: Sa 17.05.2003, 13:14:10 »
Also, ich habe es mal mit Winston und steem probiert, da habe ich folgende Probleme:
im steem sowie im winston kann ich gemini nicht starten.
Ich hab alles versucht, es geht nicht  :(
Der Winston fährt auch kein CD-Rom-Laufwerk (was der steem macht.
Also ist es fraglich für mich, ob der Emu den Basic-Interpreter fahren kann, geschweige denn den Compiler.

SchwedeII

  • Gast
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #5 am: Di 03.06.2003, 15:57:50 »
So, ich hab noch mal durchgetestet. Da bin ich auf einen Emulator gestossen, der schon früher bei mir gute Dienste geleistet hat.  ;D Der pacifist
Hatte ich nur vergessen. Er kann Disketten direkt lesen, und ich konnte sogar mein CD-ROM Laufwerk mit einbinden.  :P
Alles in allem hat er mich noch nicht enttäuscht.
Gemini läuft auch schon, demnächst versuche ich es mit MagiC
Frage an den Moderator: Sollen weitere Erfahrungen hier erscheinen oder nicht.

Der olle Schwede

guest140

  • Gast
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #6 am: So 08.06.2003, 20:10:01 »
Hi, wo kann man denn den "Pacifist" runterladen?

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.723
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #7 am: So 08.06.2003, 21:57:27 »
Hallo,

versuch einfach mal

http://www.atari.st/pacifist/

Gruß
Johannes
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

SchwedeII

  • Gast
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #8 am: Di 17.06.2003, 09:44:07 »
Hallo, da isser wieder, der olle Schwede!

erster Report für den pacifist

1. Verhalten unter Windows (Test mit dem 98) :
(für mich wichtig, monochrome, da ich nicht an Spiele denke)

Die Umsetzung erfolgt fast tadellos:

Selten (aber es kommt vor) spinnt das System.
Die Disketten können (mit der richtigen Einstellung natürlich) gut gelesen werden.
Programmierroutinen werden (fast alle ) gut umgesetzt, von da ausgehend - ein gut umgesetzter Emulator.  ;)
Alles, was ich getestet habe, läuft.

Negativ: trotz aller bemühungen, die Farbeinstellung kann (auf keine mir bekannte Weise, weder im Programmiermodus von Om-Basic, noch mit anderen tools, es gibt immerhin 2 Farben; invertiert ist nicht möglich) nicht verändert werden.  >:(
Der Sound arbeitet Fehlerhaft. (kann aber an der Soundkarte liegen)

Im reinen Dos (Gleicher Rechner, von Diskette im Dos-Modus gestartet) gibt es ein grösseres Problem.
Die Diskettenlaufwerke laufen nicht mehr! (jedenfalls nicht unter meinen Einstellungen!)
Ansonsten alles andere das gleiche.

Der olle Schwede


Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #9 am: So 24.08.2003, 15:56:33 »
Der St-Emulator kann direkt Disketten lesen, man kann verschiedene Auflösungen fahren, und er ist eine winziges kleines riesiges Bißchen schneller als der PaCifiST...
Ich benutze beide. Einiges geht mit dem einen besser, Anderes mit dem anderen.

Gruß, Jens
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

moeins

  • Gast
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #10 am: Mi 10.09.2003, 11:07:51 »
Kennt sich jemand mit dem Gemulator 2000 aus ?!?

Ich bekomme nur HiRes Auflösung und kriege keine Diskette gelesen/kopiert   ???

Emulator :
http://www.emulators.com/gemul8r.htm

TOS :
http://www.atari-roms.fsnet.co.uk/

Offline Marcus

  • Benutzer
  • Beiträge: 445
Re:Wer ist der beste??
« Antwort #11 am: Fr 12.09.2003, 07:02:50 »
hmmm, ich glaube mit dem kennt sich kaum einer gut aus, ich hab ihn auch nur mal kurz getestet und bin dann wieder auf die gute alte STEEM Engine umgestiegen...
VCS2600 / VCS7800 / LYNX I / LYNX II / 520ST / 520ST+  / 1040ST / 1040STe / MEGA STe / C64 / C64C / C64G / AMIGA 500 / AMIGA 600 / AMIGA 1200