Autor Thema: EasyMint/SpareMint und Ext2 oder Ext3  (Gelesen 2348 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.703
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
EasyMint/SpareMint und Ext2 oder Ext3
« am: Sa 22.11.2008, 21:48:23 »
Hallo, vor ca. zwei Wochen konnte ich endlich EasyMint installieren.

Mint nutzt ja das Ext2 Filesystem von Linux... soweit so gut. Wie ich in einem anderen Fred  ;) erklärt habe hatte ich durch den Einbau einer FPU den ein oder anderen Systemabsturz (FPU-Protokollviolation) incl. Filesystemcheck und das dauert.
 
Beunruhigend finde ich dann auch die Fragen ob dies oder jenes gelöscht werden soll während des Filesystemchecks, von der Zeit mal abgesehen.

Unter Linux gibt es doch Ext3 wo in einem Journal alle Schreibvorgänge protokolliert werden und nach einem Absturz dadurch der Filesystemcheck fast vollautomatisch und fast immer in wenigen Sekunden abgeschossen ist.
 
Hat schon jemand mit Ext3 auf dem Atari gearbeitet oder ist das noch nicht portiert worden? Ext3 soll doch auch 100%tig Kompatibel zu Ext2 sein.

Habt ihr Infos oder eigene Ideen dazu, dann bitte her damit.
« Letzte Änderung: Mo 10.10.2011, 20:11:03 von Arthur »

Offline maanke

  • Benutzer
  • Beiträge: 583
Re: EasyMint/SpareMint und Ext2 oder Ext3
« Antwort #1 am: Mi 26.11.2008, 09:40:08 »
Hallo,

es gibt leider keinen Treiber für ext3 unter MiNT, den müßte mal jemand schreiben.

Tschööö

maanke
Neue URL der EasyMiNT-Seite:
http://atari.grossmaggul.de

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.703
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: EasyMint/SpareMint und Ext2 oder Ext3
« Antwort #2 am: Sa 29.11.2008, 21:47:43 »
@Maanke

weist Du wieviel Mint-Entwickler es noch ungefähr gibt außer Frank Naumann und Dir? Und war ein EXT3 nicht vor ca. 7-8 Jahren nicht mal in Erwägung gezogen worden? Irgendwo hatte ich mal ein ext3fsck.prg gesehen das für Mint war...das macht aber keinen Sinn wenn es EXT3 für Mint nicht gibt. Ich such den Link noch mal raus.

Update 30.11.08

Mit Ext3 das hat sich erst mal erledigt. Habe folgendes gefunden:

The ext2 xfs driver is not a port of the Linux ext2 driver. It's more or
less a complete rewrite for the FreeMiNT kernel. The differences are too
big. Some parts are for sure reused from the Linux sources, but they also
needed lot of modifications.


Tschuess
   ...Frank
« Letzte Änderung: So 30.11.2008, 01:26:19 von Arthur »