Autor Thema: MinT fsck?  (Gelesen 2781 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest1927

  • Gast
MinT fsck?
« am: Sa 29.11.2008, 20:45:40 »
Als GEM und MagiC verwöhnter Mensch der hauptsächlich mit MacOS 9 arbeitet hab´ ich so meinen Probleme mit Unix und eben auch MinT. Heute hat mein Filesystem auf meinem Hades gestreikt. "fsck failed", "starting single user2 "run fsck on drive F and reboot" wird mir aufgetragen.

Nur was ist da zu tun?

Wenn ich fsck eintippe wird "permission denied" angezeigt. Wenn ich N.AES starte, kann ich zwar fsck eintippen und bekomme "usage : fsck device" angezeigt, aber das hilft mir auch nicht weiter. "Can´t open Laufwerk F" usw. ist die "Antwort", ... hda udgl. wie bei Linux wirkt auch nicht, ...? Fragen über Fragen die für Einige von euch hoffentlich sonnenklar und total eingfach sind.

Bitte eine step by step Anleitung für Dummies:

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.917
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MinT fsck?
« Antwort #1 am: Sa 29.11.2008, 21:21:51 »
Das kommt immer dann vor wenn das OS nicht sauber runter gefahren wird(Benutze das Shutdown Programm dazu) oder sich ein Programm aufhängt.

An der Eingabeaufforderung tippe folgendes ein:

"ext2fsck F:" gefolgt von enter.

Dann wird der Filesystemcheck ausgeführt. Dieser kann dann etwas dauern. In einem anderen Thread sagte ich "besser wär ein EXT3 Filesystem" das es aber nach Auskunft von Maanke für Mint nicht gibt.
« Letzte Änderung: Sa 29.11.2008, 21:25:12 von Arthur »

guest1927

  • Gast
Re: MinT fsck?
« Antwort #2 am: Sa 29.11.2008, 22:40:26 »

"ext2fsck F:" gefolgt von enter.

Dann wird der Filesystemcheck ausgeführt.

Leider nicht "command not found". Hmm, … ist glaub´ ich ein MinT ´98,  irgendwelche weiteren Vorschläge? Danke jedenfalls für die erste flotte Antwort!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.790
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: MinT fsck?
« Antwort #3 am: So 30.11.2008, 01:27:31 »
die lösung ist

fsck f:


Tschau Ingo

guest1927

  • Gast
Re: MinT fsck?
« Antwort #4 am: So 30.11.2008, 06:30:23 »
die lösung ist
fsck f:

Genau so ist es. Ich bin nach weiteren 1 1/2 Stunden rumprobieren draufgekommen, ...  naja so merke ich´s mir wenigsten ;)

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.790
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: MinT fsck?
« Antwort #5 am: So 30.11.2008, 11:36:51 »
MAch dir nix draus, das habe ich am Anfang auch. Nur habe ich es wie bei Linux mit /dev/... versucht, was ja bei MiNT nicht Funktioniert. Schön das wir dir helfen konnten,.
Tschau Ingo