Autor Thema: Timeserver und MiNT  (Gelesen 3925 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 978
Re: Timeserver und MiNT
« Antwort #20 am: Do 27.05.2021, 04:51:16 »
Ich nutze auf meinem Milan PH SyncTime:

Ja, kenne ich. Läuft aber halt nur mit MintNet (oder halt Gluestik). Mein Programm ist beim testen des STinG-Drivers entstanden, und sollte auch damit funktionieren. Ausserdem ist es ein bisschen kleiner (knapp 40k statt 170 k ;) Einziger Nachteil: es gibt momentan noch keine ColdFire-Version (gibt es überhaupt Netzwerk-Treiber für die Firebee?)

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 869
Re: Timeserver und MiNT
« Antwort #21 am: Do 27.05.2021, 17:17:45 »
Ja, steht ja auch im README, unterstützt STinG ;) Gluestik/STiK ist halt nicht StinG. Sollte aber hoffentlich mittlerweile behoben sein. Neue Version ist angehängt.
Okay, das läuft jetzt im Prinzip. Aber irgendwie klappt die Namensauflösung nicht. Das Programm meldet "Module: MiNTNet", aber dann "Invalid address [Grmbl]" beim Ausführen. Wenn ich stattdessen eine numerische IP eingebe, funktioniert es und stellt die Uhr.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 978
Re: Timeserver und MiNT
« Antwort #22 am: Do 27.05.2021, 18:36:41 »
Wenn Namensauflösung nicht funktioniert, liegt es vermutlich am Nameserver. Was ist denn in /etc/resolv.conf eingetragen?

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 869
Re: Timeserver und MiNT
« Antwort #23 am: Do 27.05.2021, 21:52:40 »
nameserver 1.1.1.1
nameserver 8.8.8.8
Wenn das korrekt ist, kann es nur noch sein, daß die Datei nicht gefunden wird, weil es unter MagiC kein /etc/ gibt, nur U:\etc. Eigentlich sollte sich darum aber die Mintlib kümmern, oder?


Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 978
Re: Timeserver und MiNT
« Antwort #24 am: Fr 28.05.2021, 05:33:38 »
Eigentlich sollte sich darum aber die Mintlib kümmern, oder?

Das Programm ist mit Pure-C übersetzt, also ohne Mintlib. Der Pfad ist deshalb explicit auf U:\etc\resolv.conf gesetzt. Könnte aber vlt an dem zu langen Namen liegen? Liegt die Datei auf einem Laufwerk mit VFAT?

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 978
Re: Timeserver und MiNT
« Antwort #25 am: Fr 28.05.2021, 12:14:30 »
Der Pfad ist deshalb explicit auf U:\etc\resolv.conf gesetzt.

.. zumindest dachte ich das ;) Aber offensichtlich habe ich da slash statt backslash genommen, vermutlich liegt es daran. Nochmal neue Version, wo das behoben ist.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 869
Re: Timeserver und MiNT
« Antwort #26 am: Fr 28.05.2021, 14:21:31 »
Das war's. Zwar jetzt auf dem Falcon, aber auch mit MagiCNet. Funktioniert :-)