Autor Thema: Falcon Problem / Defekt  (Gelesen 6294 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HHBO

  • Benutzer
  • Beiträge: 52
Falcon Problem / Defekt
« am: Fr 01.08.2008, 16:54:55 »
Da wollte ich gestern mal wieder an meinen Falcon ran. Leider war das Vergnügen nicht allzu lange.
Nach dem Starten des Rechners kamen 2 Bomben, wenn ich oben in das Menü Desk wollte. Das ist zweimal hintereinander passiert, so das ich nach dem dritten Rechnerstart nicht mehr darauf ging. Im Diskettenlaufwerk war beim Starten des Rechners der HDDriver 8.2.1.
Ich habe dann die von mir eingebaute 1GB CompactFlash-Karte mit dem HDDriver formatiert und partitioniert. Das hat auch scheinbar funktioniert.  Um auf die Partitionen zugreifen zu können, sollte ich dann den Rechner neu starten.

Gemacht, getan, nichts geht mehr…

Der Bildschirm bleibt nun dunkel, der Falcon startet nicht mehr. Ab und an ist ein leichtes Klacken zu hören. Wo das genau herkommt, kann ich nicht sagen. Eventuell ist es das Diskettenlaufwerk?


Konfiguration/Ausstattung Falcon:

Der Falcon wurde vor Jahren von einer Firma in ein (Hard&Soft) Big-Tower-Gehäuse mit AT-Bus-Netzteil eingebaut.

Falcon mit:
14(16) MB Ram-Erweiterung
CoProzessor
FalconSpeed-DOS-Emulator
TOS 4.04
Original-Diskettenlaufwerk
Tastatur-Adapter zum Anschluß von Maus und einer DIN-PC Tastatur
1GB CompactFlash-Speicherkarte am internen IDE-Port
SCSI Toshiba CD-Rom-Laufwerk
1 GB SCSI-Quantum Festplatte

Gestern waren die beiden SCSI-Komponenten nicht angeschlossen, können also nicht das Problem sein. Ich wollte eigentlich gestern noch ein IDE-Zip-Laufwerk mit anschließen. Die CompactFlash-Karte soll die alte 60 MB Festplatte ersetzen, die nicht mehr funktioniert.
Ein Beschleuniger ist nicht vorhanden. Auch ein Clock-Patch hat mein Falcon nicht. Ich habe hier auch noch den externen Screenblaster, der war gestern aber auch nicht angeschlossen. Der Falcon war über den original VGA-Adapter an einen 15“ VGA-Flachbildschirm angeschlossen. Auch über den original Adapter für  Atari-Monitore  am SC 1224 dasselbe Ergebnis. Kein Bild, nur wieder das Klacken.

Vor ca. 3 oder 4 Monaten war dann wohl die Batterie leer, seitdem kein deutsches Menü mehr.

Am AT-Netzteil kann es nicht liegen, da ich es auch mit einem Ersatz-Netzteil probiert habe. Habe auch wieder auf das alte TOS 4.01 gewechselt, aber damit startet der Rechner auch nicht mehr.

Gibt es irgendeine Vermutung aus der Ferne?

Thomas

gstoll

  • Gast
Re: Falcon Problem / Defekt
« Antwort #1 am: Fr 01.08.2008, 19:14:58 »
Leer
« Letzte Änderung: Fr 24.09.2010, 11:26:03 von gstoll »

guest1963

  • Gast
Re: Falcon Problem / Defekt
« Antwort #2 am: Fr 01.08.2008, 19:34:40 »
Aus der Ferne ist immer schwer.

Meine Erfahrungen, bzw. vermutungen:

Bomben beim anfahren der Desktop Zeile deuten wohl auf Ramfehler.

Das klackern hatte ich auch am/im Disketten Laufwerk als die Interne 2,5" 20MB HD kaputt war.
Ist ein Gerät am IDE Port kaputt (HD oder CF Adapter) geht auch das Disketten Laufwerk nicht. Es klackert. Aber das Desktop sollte kommen.

Also alle Geräte (SCSI und IDE) abziehen. Den DOS-Emu abziehen. Die 14 MB abziehen und die original 4 MB einstecken, falls Vorhanden. Vielleicht ist ja nur der 16 MB Riegel kaputt. Dann Starten. Es sollte von Disk gebootet werden.

Am NVRAM kann es eigendlich nicht liegen. Meine Falcons haben schon lange keine volle Batterie mehr.
Benutze ein Bootsector der die NVRAM einstellungen lädt. Allerdings geht die Uhr halt zum Mond.

Gruß,
Dirk.

Offline HHBO

  • Benutzer
  • Beiträge: 52
Re: Falcon Problem / Defekt
« Antwort #3 am: Fr 01.08.2008, 22:36:11 »
So, habe jetzt mal alle eure Vorschläge ausgetestet.

1. Am SCSI-Bus hängt nichts dran. Hatte ich vielleicht vorher nicht explizit erwähnt, aber das Problem trat auf, als nichts am SCSI-Bus hing.

2. Am IDE-Port hängt auch nichts mehr dran. Ohne Gerät am IDE-Port das gleiche Phänomen, kein Bild. Alle paar Sekunden ein klackern.

3. DOS-Emu raus. Auch kein Bild, klackern.

4. 14 MB-RAM raus. Auch kein Bild, und auch kein klackern mehr.

Ist vielleicht ne doofe Frage, aber hat der Falcon ohne die 14 MB RAM-Erweiterung jetzt gar kein RAM mehr? Gekauft hatte ich ihn mal mit 4 MB! Bin da gar mehr so richtig drin.

Kurze Zwischenfrage: Was sind das eigentlich für 4 gesockelte Chips neben dem Dallas Uhrenmodul? Bei www.old-computers.com ist das Mainboard des Falcon schön aufgeführt, jedoch die Chips werden nicht erklärt.

Noch kurz zur Ergänzung der Falcon Ausstattung:
Das Mainboard ist Rev. A
Der CoProz ist ein 68881.

Übrigens, der Lüfter auf dem Mainboard läuft, wenn ich den Strom einschalte. Sonst passiert nichts, kein Zugriff auf das Diskettenlaufwerk, kein Bild...

Jetzt habe ich nichts mehr, was ich abstöpseln kann...

Ich befürchte ja schlimmes...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Falcon Problem / Defekt
« Antwort #4 am: Mo 04.08.2008, 01:57:06 »
Hi,

also die 4 Chips sind GAL´s dies ist die 68000er Busemulation die dem ST-BUS eine 68000er CPU vorgaukelt, ist ja nunmal nur ein besserer ST ;-) .

So also Ram muß natürlich drauf sein, am Ram liegt es auch nicht ansonsten hättest du Pixelfehler. Wenn du diese DOS Emu-Karte gezogen hast. Da muß dann auf die untere Linke Stiftleiste ein Jumper drauf, dieser ist auch auf dem Mainboard Markiert.

Ich würde eher an Bustiming denken, hast du einen Clockpatch drauf? Also auf diesen 4 ICs neben dem NV-Ram ein extra Chip Huckepack gelötet?

Ansonsten wenn ers garnicht mehr tut einfach einpacken und mir zusenden. Ein Clockpatch sollte da sicher abhilfe schaffen.
Tschau Ingo

Offline HHBO

  • Benutzer
  • Beiträge: 52
Re: Falcon Problem / Defekt
« Antwort #5 am: Mo 04.08.2008, 22:03:41 »
Hallo Ingo,

erst mal Danke für die Infos.

Habe das RAM wieder draufgesteckt und statt die DOS Emu-Karte den Jumper.

Leider wieder das selbe Ergebnis. Kein Bild, das Disklaufwerk fängt auch nicht an zu laufen.
Das einzige was läuft ist der Lüfter auf dem Mainboard.

Clockpatch ist keiner drauf.

Das schon mal erwähnte Klackern kam übrigens vom Speaker. Speaker abgezogen, kein klackern. Speaker drauf, klackern...

Werde das gute Teil Dir doch mal zuschicken müssen. Muß aber erst einen stabilen Karton für den Big-Tower organisieren. Ab Ende August habe ich Urlaub, da könnte es was werden.

Werde mich aber noch mal melden...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Falcon Problem / Defekt
« Antwort #6 am: Di 05.08.2008, 00:14:04 »
Hi, ok geht klar. Sag einfach bescheid.

Wäre doch gelacht das wir die Zicke nicht wieder hin bekommen ;-)
Tschau Ingo

Offline HHBO

  • Benutzer
  • Beiträge: 52
Re: Falcon Problem / Defekt
« Antwort #7 am: So 02.11.2008, 23:14:16 »
Hallo Ingo,

ich sag jetzt mal Bescheid.

Da im Januar die neue Serie der CT63 raus kommt und ich dafür an mein Sparschwein gehe, sollte auch mein Falcon wieder fit sein.

Steht Dein Angebot noch?

Würde ihn in den nächsten Tagen einpacken und wenn es Dir paßt zuschicken.

Hatte Dir auch ne PN geschickt, scheint aber irgendwo untergegangen zu sein.

Bis dann,
Thomas