Autor Thema: Hüllfee Milan  (Gelesen 19151 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #40 am: Do 24.04.2008, 18:57:20 »
Hallo,

also so ein Board kostet zwischen 250-400€ je nach Ausstattung. Und ja es läuft soweit wie ich das mit bekommen habe, recht stabil.
Tschau Ingo

Offline tost40

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 849
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #41 am: Do 24.04.2008, 20:29:44 »
Hallo,

Anfangs war ich auch sehr begeistert von der Coldfire-Idee.
Aber wenn ich mir die Berichte über das Dragon-Board für den
Amiga so anschaue, ist der Einsatz eines Coldfire wohl doch nicht so
unproblematisch.
Es muss wohl doch einiges emuliert werden.
Dadurch werden wohl 68K Programme meist langsamer laufen
als auf einem Board mit einer 68060 CPU.

Nur Programme die extra für den Coldfire compiliert wurden, laufen
sehr flott.

Es gibt ja bereits fertige Coldfire-Board`s zu kaufen.
z.B. dass hier:

http://elmicro.com/de/cobra5329.html

Von daher fehlt eigentlich nur noch das Betriebssystem.

Ein Milan würde sich heute auch nicht mehr unter 500,00 Euro herstellen lassen.

Gruss Martin



Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #42 am: Do 24.04.2008, 20:51:02 »
Hallo,

ja das stimmt es wird über die 68K lib ein 68060 Emuliert bzw, falsch einige Befehler Emuliert. Der Befehlssatz ist ziemlich identisch mit dem des 68060 aber es fehlen einige wichtig Befehle die Emuliert werden müßen. Aber dennoch ist ein 266MHz Coldfire vergleichbar mit einem 120MHz 68060. Bei dem Dragon Board wird natürlich Dummerweise mit einem PowerPC verglichen, ist das geht nun mal wirklich nicht. Auf der anderen Seite kann man ja auch neue Software auf Nativen ColdFire Code aufbauen. Bei Mint wohl kein Problem.
Tschau Ingo

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.271
  • Atari !!!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #43 am: Fr 25.04.2008, 12:10:43 »
Hallo Leute,

wenn jemand den MIlan nachbauen würde, würde ich (und wahrscheinlich viele andere auch) ihn sofort kaufen. Ich habe zwar schon einen, aber ich finde die Hardware toll und für die meisten Dinge ausreichend schnell. Es gibt sogar für 80286er eine Parallelporterweiterung, die es ermöglicht MP3s abzuspielen. Diese Lösung liesse sich mit ziemlicher Sicherheit bei Interesse auch für den Milan umsetzen (Hardware wäre kein Problem, nur die Treiber müsste jemand schreiben, bzw. anpassen). Die mangelhafte Mp3 Geschichte ist auch das, was mich am meisten an meinem Milan stört. Sonst würde ich ihn wohl öfter nehmen als den Falcon, aber ich höre nun mal gerne mp3s oder Internetradio beim Arbeiten.

Die FPGA Geschichte interessiert mich auch, denke aber, dass es für moderne Anwendungen zu langsam sein wird. Ich lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

Mein Aranym gefällt mir momentan fast so gut wie der MIlan (Aniplayer funzt aber auch irgendwie nicht richtig) und wenn man die Graphikausgaben vom Linux noch unterdrücken könnte und das System über Aranym herunterfahren würde (geht denke ich schon), dann wäre es für mich der perfekte Atari Clone. Auch wenn ich lieber eine konkurrenzfähige (schnelle) "native" Atari Hardware auf Coldfire oder PowerPC Basis hätte, die mit Emulation gar nichts zu tun hat...

MfG

Chris
Atari Falcon060

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #44 am: Fr 25.04.2008, 16:12:03 »
Hallo Leute,

wenn jemand den MIlan nachbauen würde, würde ich (und wahrscheinlich viele andere auch) ihn sofort kaufen. Ich habe zwar schon einen, aber ich finde die Hardware toll und für die meisten Dinge ausreichend schnell. Es gibt sogar für 80286er eine Parallelporterweiterung, die es ermöglicht MP3s abzuspielen. Diese Lösung liesse sich mit ziemlicher Sicherheit bei Interesse auch für den Milan umsetzen (Hardware wäre kein Problem, nur die Treiber müsste jemand schreiben, bzw. anpassen). Die mangelhafte Mp3 Geschichte ist auch das, was mich am meisten an meinem Milan stört. Sonst würde ich ihn wohl öfter nehmen als den Falcon, aber ich höre nun mal gerne mp3s oder Internetradio beim Arbeiten.

Die FPGA Geschichte interessiert mich auch, denke aber, dass es für moderne Anwendungen zu langsam sein wird. Ich lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

Mein Aranym gefällt mir momentan fast so gut wie der MIlan (Aniplayer funzt aber auch irgendwie nicht richtig) und wenn man die Graphikausgaben vom Linux noch unterdrücken könnte und das System über Aranym herunterfahren würde (geht denke ich schon), dann wäre es für mich der perfekte Atari Clone. Auch wenn ich lieber eine konkurrenzfähige (schnelle) "native" Atari Hardware auf Coldfire oder PowerPC Basis hätte, die mit Emulation gar nichts zu tun hat...

MfG

Chris

dein Wunsch wird wohl nie in Erfüllung gehen, da z.B.  anders als bei Atari bei Amiga immer eine Firma im Hintergrund war, unter der jeweils die größten Sprünge gemacht wurden (z.B. PPC-Umstieg). Sogar bei Apple war das ja der Fall; die Firma stand vor Jobs Rückkehr kurz vorm Untergang und hat ja dann doch die Kurve gekriegt (PPC-Apple, Intel-Apple).

Das Problem bei mp3 und Milan ist, dass kein mir bekannter Player in der Lage ist, genug RAM zu reservieren, um die Datei "zwischen zu cachen". Die (Programme) gehen alle von Standard Atari-Ram-Konfig aus. Aber RAM ist einiges der wenigen Dinge, die der Milan in Hülle und Fülle zu Verfügung stellen kann.

Aber das Thema ist auf dem Stemulator nicht mehr relevant ;). Mehr brauche ich für meine Zwecke nicht (mehr).

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.778
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #45 am: Fr 25.04.2008, 18:18:58 »
Die MP3 muss nicht zwischengecasht werden,
das parallelportdingens ist PUMP. Wurde in der ct 99 vorgestellt.
Leider nicht mehr bei segor erhältlich.
Könnte man aber leicht neu auflegen.
Wenn das Ding jemand hat und mir zur verfügung stellt prog ich die Software dazu....

Gruß Matthias

PS: Da dürfte man aber langsam nen neuen Thread aufmachen :-D
Have you played Atari today ?!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #46 am: Fr 25.04.2008, 19:50:53 »
Hi,

ich denke nicht das es am Speicher liegt das der milan kein MP3 kann, es wird wohl eher an mangelnder Rechenleistung liegen. Denn auf dem Falcon macht das der DSP.
Tschau Ingo

Offline tost40

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 849
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #47 am: Fr 25.04.2008, 20:27:25 »
Hallo,

die Infos zum Mp3 Player für den Parallelport gibt es hier.
http://mp3.mas-player.de/

Ich hatte tuxie mal im Dezember 2007 angefragt, ob er es umsetzen möchte.

Gruss Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #48 am: Fr 25.04.2008, 20:48:54 »
Stimmt das hast du.

Also für den Milan könnte man ja ne PCI Karte nehmen.

wie diese

Der Schaltkreis auf der Schaltung ist ein MAS3507D Mpeg decoder der via I2C angesprochen wird. Sollte Technisch eigentlich kein großer Aufwand sein.
Wäre nur die Frage ob das Bauteil beschaffbar ist
Tschau Ingo

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.778
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #49 am: Fr 25.04.2008, 21:04:21 »
Na wenn jemand ein progrämmchen für die Karte schreibt dann schon, aber die MAS Veriante ist auch nicht übel.

Ist das Programm von AmigaMAS-Player das gleiche wie vom PUMP, da hab ich sourcen und könnte das leicht umsetzen. Die AmigaMAS Sources sind IFF, damit kann ich nix anfangen...

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.778
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #50 am: Fr 25.04.2008, 21:47:58 »
Dürfte sich erledigt haben,
den MAS gibts nicht mehr, Bauteil wurde abgekündigt

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #51 am: Fr 25.04.2008, 21:59:59 »
Sowas habe ich mir schon gedacht :-(
Tschau Ingo

Offline tost40

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 849
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: Hüllfee Milan
« Antwort #52 am: Fr 25.04.2008, 22:26:55 »
Hallo,

die PCI-Karte wäre mir noch lieber!  ;)

Gruss Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn