Autor Thema: CSAVE / CLOAD bei Atari800Win Plus  (Gelesen 3954 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest2254

  • Gast
CSAVE / CLOAD bei Atari800Win Plus
« am: Fr 31.10.2008, 23:27:53 »
Ich habe mir den oben genannten Emulator (Atari 800XL) installiert und komme nun langsam wieder mit dem BASIC zurecht.
Da ich damals nur eine Datasette besaß, bin ich eher damit vertraut. Da gab es die Befehle CLOAD / CSAVE.
Die entsprechenden Geräusche kommen auch, allerdings soll man dann ja das Band laufen lassen. Wie geht das?
Ein Image habe ich bereits erstellt. Ist ja ähnlich wie beim WinVice für den C64.
Ein Diskettenimage bekomme ich zwar auch hin aber da funktioniert der Befehl irgendwie nicht.
Es sei denn ich mache das was falsch.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.799
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: CSAVE / CLOAD bei Atari800Win Plus
« Antwort #1 am: Fr 31.10.2008, 23:45:05 »
Hi,

du hast sicher ein Diskimage erstellt, die Frage ist ob es Formatiert ist oder nicht.

Der befehl in Basic

save"d1:test.bas"
load"d1:test.bas"

Tschau Ingo

Stosser

  • Gast
Re: CSAVE / CLOAD bei Atari800Win Plus
« Antwort #2 am: Fr 31.10.2008, 23:45:23 »
Hi

Ich habe mir den oben genannten Emulator (Atari 800XL) installiert und komme nun langsam wieder mit dem BASIC zurecht.
Da ich damals nur eine Datasette besaß, bin ich eher damit vertraut. Da gab es die Befehle CLOAD / CSAVE.
Die entsprechenden Geräusche kommen auch, allerdings soll man dann ja das Band laufen lassen. Wie geht das?
Ein Image habe ich bereits erstellt. Ist ja ähnlich wie beim WinVice für den C64.
Ein Diskettenimage bekomme ich zwar auch hin aber da funktioniert der Befehl irgendwie nicht.
Es sei denn ich mache das was falsch.

Beim Atari benutzte man :

Kassette (Basic Programm) :

Speichern:
SAVE"C:"

Laden:
LOAD"C:"

Diskette (Basic Programm)

Speichern:
SAVE"D1:SPIEL.BAS" <- Speichert das Basic Programm mit den Name "SPIELE.BAS" auf Diskettenlaufwerk 1 ab.

Laden:
LOAD"D1:SPIEL.BAS" <- Ladet  das Basic Programm mit den Name "SPIELE.BAS" von Diskettenlaufwerk 1.


Diskette (Basic Programm)

Speichern:
LIST"D1:SPIEL.LST" <- Speichert das Basic Programm als ASCII text unter den Name "SPIEL.LST" auf Diskettenlaufwerk 1 ab.

ENTER"D1:SPIEL.LST" <- Ladet das Basic Programm als ASCII text unter den Name "SPIEL.LST" von Diskettenlaufwerk 1 ein.

So in der art sollte es funktionieren.

Gruß,
StOsSeR

Offline Thorsten Günther

  • Benutzer
  • Beiträge: 309
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: CSAVE / CLOAD bei Atari800Win Plus
« Antwort #3 am: Sa 01.11.2008, 19:54:34 »
Hi

Ich habe mir den oben genannten Emulator (Atari 800XL) installiert und komme nun langsam wieder mit dem BASIC zurecht.
Da ich damals nur eine Datasette besaß, bin ich eher damit vertraut. Da gab es die Befehle CLOAD / CSAVE.
Die entsprechenden Geräusche kommen auch, allerdings soll man dann ja das Band laufen lassen. Wie geht das?
Ein Image habe ich bereits erstellt. Ist ja ähnlich wie beim WinVice für den C64.
Ein Diskettenimage bekomme ich zwar auch hin aber da funktioniert der Befehl irgendwie nicht.
Es sei denn ich mache das was falsch.

Beim Atari benutzte man :

Kassette (Basic Programm) :

Speichern:
SAVE"C:"

Laden:
LOAD"C:"

Diskette (Basic Programm)

Speichern:
SAVE"D1:SPIEL.BAS" <- Speichert das Basic Programm mit den Name "SPIELE.BAS" auf Diskettenlaufwerk 1 ab.

Laden:
LOAD"D1:SPIEL.BAS" <- Ladet  das Basic Programm mit den Name "SPIELE.BAS" von Diskettenlaufwerk 1.


Diskette (Basic Programm)

Speichern:
LIST"D1:SPIEL.LST" <- Speichert das Basic Programm als ASCII text unter den Name "SPIEL.LST" auf Diskettenlaufwerk 1 ab.

ENTER"D1:SPIEL.LST" <- Ladet das Basic Programm als ASCII text unter den Name "SPIEL.LST" von Diskettenlaufwerk 1 ein.

So in der art sollte es funktionieren.

Gruß,
StOsSeR

Man darf eines aber nicht vergessen: Diskettenbefehle fünktionieren grundsätzlich nur, wenn sich auch ein DOS im RAM befindet, deshalb wurden auch mit allen Diskettenlaufwerken sog. "Master Diskettes" mitgeliefert, auch für den Emulator gibt es entsprechende Disk Images mit einem DOS (für empfehlenswert halte ich hier MyDOS 4.53 bzw., wenn es möglichst retro sein soll, die offiziellen DOSse 2.0S oder 2.5 und evtl. einigen Utilities. Übrigens: CLOAD und CSAVE gibt es im Atari BASIC ebenfalls, die Funktion ist aber dieselbe wie die von LOAD "C:" und SAVE "C:" , außerdem kann anstelle von LOAD auch RUN mit denselben Argumenten verwendet werden, das Programm wird dann automatisch nach dem Laden gestartet.. Am echten XL läßt man das Band laufen, indem man Play bzw. Record niederdrückt und nach Eingabe eines der o.g. Befehle den Laufwerksmotor mit RETURN startet.


Thorsten