Autor Thema: Debian m68k Atari - was kann es?  (Gelesen 5445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.247
  • Atari !!!
Debian m68k Atari - was kann es?
« am: Sa 19.01.2008, 15:18:50 »
Hallo Leute,

nachdem ich auf der Arbeit mit dem aktuellen Debian Linux werkel, hab ich mir mal die letzte komplette stable Distribution für m68k gezogen. Meine Frage, bevor ich es draufpacke: was kann es? Ich nehme an, dass schon eine graphische Benutzeroberfläche vorhanden ist, oder? Wie sieht´s im Hinblick auf webbrowser aus und welche Netzwerkanbindung wird unterstützt?

Nutzt das zufällig einer?

MfG

Chris
Atari Falcon060

Offline rian_ata

  • Benutzer
  • Beiträge: 201
  • Proud to be an Atarian!
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #1 am: Sa 19.01.2008, 16:47:55 »
Chris,

eine graphische Benutzeroberfläche (X) ist da glaube ich, schau mahl hier:
Video Questions - www.linux-m68k.org/faq/videoqs.html
How do I install the X Window System? - www.linux-m68k.org/faq/howinstx.html

Du sollst Netscape / Mozilla nutzen können, diese Link soll dich weiter hilfen: www.linux-m68k.org/faq/nonetscape.html

Unterstützte Hardware ist auch im FAQ aufgenommen:
www.linux-m68k.org/faq/atarihw.html

Eine einfache Beschreibung zum installieren der Basis:
www.linux-m68k.org/debian-atari.html

Viel Erfolg!
Falcon CT63 / C-LAB Falcon MK1 / Falcon 030 / Atari TT030 / Mega STE 4 / Mega ST 4 / 1040 STE / 1040 STFM / 1040 STF / 520 ST / 520ST+ / 260 ST / Stacy 4 / 800XL / 600XL / 800XE / 130XE / Portfolio / Lynx / Jaguar / 7800 / 5200 / 2600

http://www.atarian.nl

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 594
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #2 am: Do 31.01.2008, 19:26:06 »
Chris,

eine graphische Benutzeroberfläche (X) ist da glaube ich, schau mahl hier:
Video Questions - www.linux-m68k.org/faq/videoqs.html
How do I install the X Window System? - www.linux-m68k.org/faq/howinstx.html

Du sollst Netscape / Mozilla nutzen können, diese Link soll dich weiter hilfen: www.linux-m68k.org/faq/nonetscape.html

Unterstützte Hardware ist auch im FAQ aufgenommen:
www.linux-m68k.org/faq/atarihw.html

Eine einfache Beschreibung zum installieren der Basis:
www.linux-m68k.org/debian-atari.html

Viel Erfolg!

X11 funktioniert auf dem ATARI unter Linux leider seit geraumer Zeit nicht mehr.

Bis die Tage,

patjomki

frank.lukas

  • Gast
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #3 am: Do 31.01.2008, 19:37:23 »
Hallo,

anstatt ein normales 68k Linux zu nutzen schau doch mal nach BSD ...

Ich habe hier ein NetBSD 3.1. Die Installation ist zwar etwas umständlich aber es lohnt sich denke ich.


grüße

  Frank

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.247
  • Atari !!!
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #4 am: Fr 15.02.2008, 15:03:43 »
Nachdem ich mit Debian Sarge einfach nicht weiter gekommen bin,
hab ich mal in der Mailinglist nachgefragt, warum ich immer
in der bash lande (trotz erfolgreicher Installation) und den
xserver (graphische Benutzeroberfläche) einfach nicht zum
laufen bekomme. Die antwort war ebenso einfach wie ernüchternd:
Es funktioniert nicht, da es keinen Treiber für die Graphikausgabe
gibt. Eventuell funktioniert es in ST-High (habe ich aber noch
nicht versucht). In den alten Versionen sei das wohl gegangen,
aber weil man die Oberfläche ohnehin nicht braucht (???) wurde
das in den neuen Versionen nicht angepasst.

Für mich im Moment das Aus für Linux 68K auf meinem Atari, weil
ein OS ohne Desktop ist für mich schon ein arger Rückschritt (auch
wenn man über die Bash noch soviel machen kann), schliesslich
hat selbst mein UR-ST sowas eingebaut ;)

Wenn der xserver oder ne andere Oberfläche mal wieder laufen sollte (bleib Mailinglisttechnisch
hoffentlich auf dem Laufenden) werde ich das natürlich testen
und euch informieren. Bis dahin bleibt meine CT60 ohne Linux
(es sei denn jemand hat noch ne alte Distri mit Oberfläche, die
auf der CT60 läuft).

Ciao,

Chris
Atari Falcon060

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.247
  • Atari !!!
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #5 am: Fr 15.02.2008, 15:05:37 »
@Frank: mit NetBSD hab ich auch schon geliebäugelt... kannst
Du denn mal ein paar Screenshots machen und ggf. eine kleine
Anleitung wie man es installiert bekommt?
Atari Falcon060

frank.lukas

  • Gast
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #6 am: Fr 15.02.2008, 17:14:41 »
Hallo Atari060,

ist schon sehr lange her seit ich NetBSD installiert habe auf einen Atari TT. Ich kann nächste Woche mal eine andere Platte an meinen TT machen und das nochmal ausprobieren. In der Zwischen Zeit schau mal hier ...

http://www.netbsd.org/ports/atari/faq.html

Die einzigen unangenehmen Dinge sind das Einrichten des Datei Systems und der Umgang mit den Entpackprogrammen ...

Hol dir mal das NetBSD 3.1 Paket. Da gib es verschiedene Kernel für TT, Hades und Milan sowie Falcon. Der wichtigste Text ist der install.txt.

grüße

  Frank

schreib hier mal wie es so läuft und mit welcher Hardware ...

frank.lukas

  • Gast
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #7 am: Fr 22.02.2008, 17:50:51 »
NetBSD steht in den Versionen 2.1, 3.1 und 4.0 für den Atari zur Verfügung. Habe mir eine neue Festplatte in meinen Atari TT gebaut und versucht NetBSD 4.0 zu installieren.

Zuerst sollte man alle Verzeichnisse und Dateien der ISO CD auf die erste TOS Partition kopieren. Man startet gzip.ttp und packt die Kernel und die Installationsdisketten z.B. mit dem Befehl "-d netbsd_a.gz" im Rootverzeichnis aus. Beachten muss man das der Atari keine langen Datei Namen auf den CD´s erlaubt und deshalb einige Dateien entsprechend umbenannt werden müssen. Mit rawwrite.ttp erstellt man die Install Disketten einfach in dem man z.B. die sysinst.fs Datei per Drap&Drop auf das rawwrite.ttp icon ablegt.

Leider hängt bei mir der NETBSD Kernel bei der Abfrage des SCSI Buses und nichts geht mehr.

Die weitere Vorgehensweise steht in der Installationsanleitung ...


grüße

  Frank

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.247
  • Atari !!!
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #8 am: Fr 22.02.2008, 21:41:26 »
Danke Dir!

Werd das bei Gelegenheit mal versuchen!

MfG

Chris
Atari Falcon060

frank.lukas

  • Gast
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #9 am: Fr 07.11.2008, 00:25:33 »
Hallo Atari060,

schon mal versucht ein BSD System zu installieren ?



grüße

 Frank

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.247
  • Atari !!!
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #10 am: Fr 07.11.2008, 14:37:59 »
Hi Frank,

leider noch nicht, bin umgezogen und muss mich jetzt erstmal mit anderen Sachen rumärgern ;) Steht aber in meiner ToDo List für die nächsten Monate ;)
Atari Falcon060

frank.lukas

  • Gast
Re: Debian m68k Atari - was kann es?
« Antwort #11 am: Di 18.11.2008, 10:32:52 »
Habe jetzt NetBSD 1.3.3 auf einem Atari TT 4/4 installiert und es läuft recht gut. Ich denke mal das die recht kleinen BSD Systeme um einiges Schneller sind als vergleichbare Linux Versionen.

Weitere Info´s ...
http://netbsd-ataritt.wikia.com/wiki/NetBSD_on_the_Atari_TT030

Die Version 1.6.1 bekomme ich nicht installiert, der Kernel bootet zwar aber bekomme den Installer nicht ans laufen. Alle neuen Kernel booten erst gar nicht auf meinem Atari TT. Auf einem Milan oder Hades könnte es sein das die aktuelle Version 4.0.1 bootet und sich installieren lässt !?!


grüße

 Frank