Autor Thema: CT60 +MinT  (Gelesen 3726 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest522

  • Gast
CT60 +MinT
« am: So 04.11.2007, 15:29:45 »
Hi,

bekommt jemand von Euch einen CT60 Falcon mit MinT im 030-Mode zum Laufen?
Ich bekomme immer 'coprocessor protocol violation', was erst verschwindet, wenn ich den 68882 ausbaue.
Ich vermute, dass es mit dem Ausbau des Clock-Patch für die CT60 zu tun hat.

EtherNAT ist im 030-Mode natürlich auch nicht sichtbar.  :-\

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: CT60 +MinT
« Antwort #1 am: So 04.11.2007, 16:07:59 »
Hast du mal nen FPU Test gemacht, meißt liegt ein Hardware problem vor. Wenn dies unter mint auftritt.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest522

  • Gast
Re: CT60 +MinT
« Antwort #2 am: So 04.11.2007, 16:20:44 »
Die FPU ist in Ordnung. Habe sogar ne 2te versucht.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: CT60 +MinT
« Antwort #3 am: So 04.11.2007, 16:56:49 »
Mhh, kommisch. Kannst du die CT60 auch entfernen oder hast du verkabelt?

Mal ohne Testen, dann weißt du obs an der CT60 liegt.

Du hast aber auch den Kernel getauscht oder?
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest522

  • Gast
Re: CT60 +MinT
« Antwort #4 am: So 04.11.2007, 17:12:16 »
Klar hab ich den Kernel getauscht.  ;)

Die CT60 kann ich zwar rausnehmen, dann hab ich aber keinen "Saft" mehr auf dem Mainboard.
Bei Gelegenheit teste ich das mal mit der CT60 "daneben".



gstoll

  • Gast
Re: CT60 +MinT
« Antwort #5 am: Mo 05.11.2007, 12:17:22 »
Leer
« Letzte Änderung: Fr 24.09.2010, 09:52:21 von gstoll »

guest522

  • Gast
Re: CT60 +MinT
« Antwort #6 am: Mo 05.11.2007, 12:41:00 »
Nein. Es ist eine 68060 mit FPU.
Die 68882 muss aber auch nicht raus, da die nur mit der 030 zusammen benutzt wird.
Ich tippe wirklich auf das Fehlen der Clock-Patch Logik als Ursache.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: CT60 +MinT
« Antwort #7 am: Mo 05.11.2007, 13:11:00 »
Warum muß ein Clockpatch eigentlich raus wenn eine CT60 eingebaut wird?

Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest522

  • Gast
Re: CT60 +MinT
« Antwort #8 am: Mo 05.11.2007, 15:51:45 »
Rodolphe schreibt:
Zitat
Yes, I know, this is no more a 'no solders' fitting, but it's difficult to do electronic update of old hardware especially when some old patches were not correctly done...

...und ausnahmsweise gebe ich ihm hier Recht. Der Clock-Patch ist und bleibt ne Pfusch-Lösung.


Zitat
On the GAL U63 (left of the NVRAM) : - If you see a component 74F08 or 74F04  with some wires connected on the resistor places R216, R217, R221 & R222, you must remove this component and the wires. Solder the three 33 ohms SMT resistors (furnished) on R216, R221 & R222 places. - If you have no 74F08 or 04 on U63, you have to verify all the three resistors R216, R221 & R222 are well 33 ohms marked 330 or 33R). On some motherboards, one of them can be a 0 ohm (marked 0 or 0R0) : replace it with a 33 ohms.