Autor Thema: DD-Diskette mit 830kb???  (Gelesen 1979 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest167

  • Gast
DD-Diskette mit 830kb???
« am: Sa 23.11.2002, 02:54:50 »
Hallo,
Ich habe heute das Spiel Mean Streets gekauft. Laut Handbuch soll man zum spielen Sicherheitskopien anfertigen da auf den Disketten Daten gespeichert werden. Nach fehlgeschlagenen Kopierversuchen auf Mega ST/E und ST/F - beide 720kB Diskdrive - stellte ich dann fest das die beiden Disketten mit knapp 830kB formatiert sind. Mein PC kann sie gar nicht lesen. auf den Atari´s laufen sie einwandfrei. Was hat es mit diesen Disketten auf sich und wie kann ich Kopien anfertigen? Äußerlich sehen sie wie DD´s aus. Hat es etwas mit 720kB Laufwerken zu tun die mit hoher Dichte schreiben können?

Gruß Crumar

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 487
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:DD-Diskette mit 830kb???
« Antwort #1 am: Sa 23.11.2002, 18:40:50 »
Hi.
Bei den Sonderformaten wird versucht das LW mit speziellen Formatier-Routinen auszureizen. Beim einen LW klappt´s gut beim anderen weniger. DOS/Windows-Rechner können di e Formalt normalerweise nicht lesen/kopieren. Amiga´s sollen ja Kopierspezialisten sein. Auf dem Atari klappt normalerweise mit jedem neuerem Kopierprogramm. Z.B. Fastcopy http://www.jan-heitkoetter.de/Dateien/computer01/fcpy_iii.lzh. Mit ECopy, Kobold oder Diskus geht das auch.
830 KB sind vermutlich 84 Spuren mit 10 Sektoren. Sind aber ganz normale DD-Disketten. Nur ein bischen getunt.
Gruss Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,5200,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,1200XL,PCs mit Win7, Win10, Linux, div. Apple Geräte, div. RPis