Autor Thema: Zweiter Versuch Atari>PC-EtherNEC  (Gelesen 4306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest167

  • Gast
Zweiter Versuch Atari>PC-EtherNEC
« am: Fr 15.11.2002, 21:28:17 »
Hallo Leute!
Ich suche immer noch verzweifelt nach einem Prog zum Datentransfer zwischen Atari und PC (Hyperterminal) via Ethernetkarte und DSL-Router. Da ich eigentlich das ganze nur mit Sting betreiben möchte haben die bisher getesteten Programme nicht funktionert. Fast jedes Terminalprog wollte MagiC, N.AES oder ähnliches. Und die anderen zeigten meinen Romport-EtherNEC nicht an.
Alle Programme wie Browser, FTP, ICQ oder Mail laufen prima, nur die sch.... Terminalprogramme nicht.
Wer hilft mir verzweifeltem. Vielleicht bin ich für den Kram ja schon zu alt. :'(
Gruß Crumar

Joda

  • Gast
Re:Zweiter Versuch Atari>PC-EtherNEC
« Antwort #1 am: Mo 18.11.2002, 17:38:10 »
Hallo Crumar
Die mir bekannten Terminalprogramme sind auf serielle Schnittstellen ausgerichtet. D.h. sie unterstützen keine Netzwerkkarten. Ich schliesse damit nicht aus, dass jemand eine andere Implementation geschrieben hat, aber ich habe nie davon gehört.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann möchtest Du Dateien zwischen PC und Atari austauschen. Dafür bietet sich FTP (File Transfer Protokoll) an. Gemäss Deiner Beschreibung läuft FTP auf dem Atari. Ich gehe davon aus, dass dies die Client Version eines FTP Programmes ist. Deshalb müsstest Du auf dem PC einen  FTP Server installieren. Je nach Betriebssystem ist bereits ein FTP-Server installiert oder kann nachinstalliert werden. Ich hoffe diese Info bringt Dich etwas weiter.
Ansonsten teile mir mit, welches Betriebssystem Dein PC hat, dann kann ich nach einem geeigneten FTP-Server suchen.

Gruss Joda

guest167

  • Gast
Re:Zweiter Versuch Atari>PC-EtherNEC
« Antwort #2 am: Mo 18.11.2002, 21:59:07 »
Hallo Joda!
Danke erst einmal für Deine Antwort. Ich habe ein Terminalprogramm das mit meinem Netzwerk funktioniert - TelStar1.0 von Peter Rottengatter - doch leider ist dieses noch nicht fertig und man kann nur Text damit übermitteln. Auf meinem PC läuft Windoof-XP und einen FTP- Server einzurichten ist kein Problem. Ich habe diese Überlegung auch schon angestellt hätte aber die einfachere Lösung über ein Terminal vorgezogen. Mein Problem beim FTP ist die Firewall in meinem DSL- Router die trotz Portfreigabe gerne die Übertragung blockt. Vielleicht hast Du ja eine Idee.
Erstmal vielen Dank und Atarianische Grüße!
Crumar

Joda

  • Gast
Re:Zweiter Versuch Atari>PC-EtherNEC
« Antwort #3 am: Di 19.11.2002, 11:33:51 »
Ist es möglich, dass Dein Firewall immer dann blockiert, wenn das FTP in den passiv modus wechselt? Dies ist ein mir bekanntes Problem. Der Hintergrund ist, dass dann der Port wechselt. Es wird somit nicht mehr auf dem Port 20/21 Übertragen sondern über einen anderen Port (bei mir war es >4096). Die meisten Firewalls unterstützen auch "passive FTP". Aber vorsicht! Hier kann man Sicherheitslöcher öffnen.
Was ich bei meinem Vorschlag, FTP zu benutzen, nicht berücksichtigt habe, ist der Sicherheitsaspekt. Gehe ich richtig in der Annahme, dass Du die Daten über das Internet übertragen würdest?

Gruss Joda

N.B. Unser Server wird regegelmässig von Hackern durchgescan't, und dabei steht der FTP und Telnet Port immer ganz oben auf der Liste ...

guest167

  • Gast
Re:Zweiter Versuch Atari>PC-EtherNEC
« Antwort #4 am: Mi 20.11.2002, 17:53:39 »
Hallo,
Ich habe versuchsweise zwei Serverprogs auf dem PC eingerichtet. WS Ftp-Pro und Jana-Server(auf Java basierend). Es reicht für mich aus wenn der Server Netzintern arbeitet. Mit einem zweiten PC versuchte ich über das Internet eine Verbindung aufzubauen. Alle Versuche wurden nach dem Verbindungsaufbau - mit oder ohne passiv Modus - vom Router geblockt. Der Zugriff auf andere Ftp´s nach draußen funktioniert (auch vom Atari). Die Portadressen von 20 - 6000 habe ich im Router per Virtuell-Server für alle Rechner zum testen freigegeben. Allerdings habe ich gehört das mein Router -Allied Telesyn AR220E- bei anderen auch schon schwierigkeiten gemacht haben soll. Beim Atari benutze ich übrigens Newsie oder mgFtp.

Gruß ::)
Crumar

guest167

  • Gast
Re:Zweiter Versuch Atari>PC-EtherNEC
« Antwort #5 am: Mi 20.11.2002, 19:16:10 »
 ;DNachtrag:
Ich kann´s noch nicht glauben - aber es funktioniert (Jubel). Ich hatte nur vergessen den PASV bei Newsie (Client) zu deaktivieren. Vielen Dank nochmal an Joda für seinen Denkanstoss zum Passiv- Modus. Jetzt warte ich nur noch auf meine Matrix von Transit, kauf mir einen Brenner für den ST und dann kann ich meinen PC eigentlich wegschmeissen. :P

Gruß
Crumar