Autor Thema: New Atari TOS Projekt  (Gelesen 26482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #20 am: Mo 27.11.2006, 12:23:22 »
Hallo,

ja das Problem ist wirklich so das wenn dann nur noch Restbestände für den Pegasos zu bekommen sind und damit eigentlich von vorn herein das Projekt zum scheitern verurteilt ist.

Ich tentiere nun doch dazu das ganze auf x86 Architektur aufzubauen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand.

Ich hab mal ein vereinfachtes Blockdiagramm angefertigt wie das neue System aussehen könnte.

Tschau Ingo
« Letzte Änderung: Mo 27.11.2006, 12:40:25 von tuxie »
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest1675

  • Gast
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #21 am: Mo 27.11.2006, 13:24:48 »
Habe mir grade mal das Blockdiagramm von tuxie angeschaut. Wie ein Geistesblitz hatte ich folgendes Wort vor Augen: AMITHLON !!
INFO: http://de.wikipedia.org/wiki/Amithlon

Amithlon war wie ich finde, dass beste Stück Software der letzten Jahre auf dem AMIGA-Sektor. Ein 68k AMIGA-Emulator der auf nem Linux-Kernel (x86) aufsetzt. Sauschnell und Saugeil !!
Allerdings hatte Amithlon ein riesiges Problem, nebst Lizenzschwierigkeiten zwischen AMIGA und dem Vertreiber, zudem Streitigkeiten der Programmierer untereinander, ist Amithlon an den FEHLENDEN Treibern gescheitert.

Eine Gruppe muss das ATARI-Betriebsystem an den Emulator anpassen, eine andere muss Treiber, viele viele Treiber schreiben. Leider ist z.B. der Grafikkarten-Hersteller ATI nicht sonderlich kooperativ, wenn es um die Sourcen geht.

Alles schwierig...

Frage: Gibt es überhaupt noch fähige Entwickler, die sowas bewerkstelligen können ? ! ?

guest867

  • Gast
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #22 am: Mo 27.11.2006, 15:43:27 »
Mir fehlt da das Fachwissen, aber währe es nicht möglich ein vollständiges Linux zu nehmen und darauf ein "Atari X-Windows", anstatt KDE oder Gnome.
So hat man stets aktuelle Treiber parat.

Ich weiß nicht ob eine Emulation immerhalb von X-Windows überhaupt möglich ist.

guest1218

  • Gast
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #23 am: Mo 27.11.2006, 16:15:31 »
Aber ich glaube dann haben wir das Problem das alle  Leute denken, dass ist nur ein einfaches Linux System. Aber wenn der Anwender nicht erfahren würde, das es ein Linux ist, hätte ich nichts einzuwenden.  ;D
Denke auch das Linux sinnvoll ist, da es ja sehr viele Treiber unterstützt. Damit der Computer auch alltagstauglich ist, sollten auf jeden Fall auch gängige Treiber unterstützt werden. Der Computer muss irgendwie einzigartig gemacht werden. Also am besten auch ein kompaktes Design mit Tastatur. Denn immer wenn ich an Atari oder Amiga denke, dann denke ich an eine Tastatur in der alles dran ist. Und daran sollte die Hardware bzw. Gehäuse auch angelehnt werden.

Wenn wir jetzt ein komplett auf TOS basiertes System entwickeln wollen, fehlt auf jeden Fall das nötige Geld für die Entwicklung und Forschung. Und ich denke das können wir alle nicht finanzieren. Die Idee mit dem Linuxkern der an TOS angepasst wird, finde ich toll.
Klasse wäre auch wenn das System nicht von Festplatte booten würde. Sondern auf einem USB Stick oder so, dieser wird dann schreibgeschützt und geschickt intern im Gehäuse verbaut. OK, hört sich nach Fusch an, aber so hätte man ein Betriebssystem das dumme User nicht kaputt spielen können. Und ich hoffe das Linux keine Registry oder so hat.





Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #24 am: Mo 27.11.2006, 16:27:14 »
@Big Mäc

Ja das wollen wir ja machen, aber der Unterbau soll Linux mit X-Windows sein worauf dann der Fenstermanager und der Desktop aufsetzt.

Tschau ingo
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #25 am: Mo 27.11.2006, 17:27:19 »
1. Aranym setzt auf X-Windows auf, wenn ich das richtig sehe.
2. Ich könnte mir vorstellen, daß man auch MiNT direkt auf Linux aufsetzen könnte, MiNT seine eigene Oberfläche mitbrächte, und der Desk dann graphische Oberfläche macht.
X-windows oder so was gibt es auch unter MiNT.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #26 am: Mo 27.11.2006, 18:44:10 »
Also

ich hatte das folgendermaßen gedacht.

Mann nahem denn Linux-kernel und einige Notwendigen Linux-Systemtools. Und setze darauf einen X-Windows-Server auf. Soweit ist es ja kein Problem das kann man mit jeder Distribution machen. Ab hier kommen dann die Portierungsarbeiten.

Man benötigt einen Windows-Manager bei KDE z.b. ist es KDM und bei Gnome ist es gdm. Hier hatte ich an einen aus der Mint Richtung gedacht denn man auf x86 Systeme Portiert. Und als desktop dann z.B.: Terradesk oder ähnliches.

Wenn jetzt auf dem Desktop eine .prg Anwendung gestartet wird dann wird zum Ausführen Bibliothek über z.B. Aranym genutzt und wenn eine Native Anwendung gestartet wird dann wird keine Emulation benötigt.
Die Emulation könnte ich mir wie bei Wine vorstellen. So das zwar Intern ein Atari Emuliert wird, aber die neuen API´s und Schnittstellen des neuem Desktops.

Es wäre bestimmt von vorteil wenn man die Entwickler der Mint Desktop Umgebung mit ins Projekt integriert.

Am ende soll der Anwender gar nicht mitbekommen das die Anwendung durch eine Emulation läuft.
Ich denke mal auf diesem Weg hat man die Vorteile von beiden Welten in ein System Integriert.

Auf diese Weise hat man auch die Gesamte Open Sourcewelt die man Nutzen kann. Anwendungan auf das neue OS Anpassen, Compilieren und fertig.


Weiter Ideen????

TSchau Ingo
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #27 am: Mo 27.11.2006, 19:41:06 »
Ingo, wende Dich mal an ozk und frag ihn, was er von diesem Projekt hält.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

guest1218

  • Gast
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #28 am: Di 28.11.2006, 08:34:43 »
Also ich finde die Idee nicht schlecht, bin dafür.  :)

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #29 am: Di 28.11.2006, 10:21:45 »
So

habe heute Nacht ein Entwicklungssystem aufgesetzt.

Ich habe dafür folgendes verwendet

Gentoo Linux x86er Version
Vanilla Kernel 2.6.16.13
Mit allen möglichen Module, auch zum Lesen von Atari Partitionen und Dateisystemen (also Atarifestplatte in den PC und unter Aranym (vorerst) nutzen.

Alle Shell_basis Developer Werkzeuge eingerichtet.
libSDl eingerichtet
FrameBuffer Support Aktiviert (für Aranym)

jetzt bin ich noch dabei Aranym in aktuellster Version zu installieren, aber da gibts momentan mit der SDL Probleme.

Als nächstes Folgen die X-Server und dafür notwendige Abhängigkeiten. Und ich werde dann noch zum Arbeiten denn Fluxbox Desktop einrichten und natürlich einiges an Webnanwendungen (Firefox, Thunterbird,...)

Wenn das alles soweit läuft werde ich das System in ein Packet packen und zum Download zur Verfügung stellen.

Als nächstes werde ich dann ein System erstellen wo nur Aranym drauf Läuft und ebenfalls zum Download zur verfügung stellen. Werde auch Installationsanleitungen Schreiben.

Tschau Ingo

P.S.: Bräuchte einen Schreiberling der die Dokumentation Schreiben würde, und jemand der es ins Englische übersetzt. Ich liefere natürlich die Zuarbeiten

Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest1218

  • Gast
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #30 am: Di 28.11.2006, 11:24:39 »
Boah, dass ging ja wirklich schnell.  :o
Und wann rechnest du mit einem fertigen Betriebssystem?! Wenn du in dem tempo weiter machst, dann gibt es das ja schon in ein paar Wochen.  ;D

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #31 am: Di 28.11.2006, 12:02:36 »
Danke für die Blumen, aber das war ja nicht das Problem ein Linux aufzusetzen, hat zwar ne weile gedauert bis mein 2,66GHz Pentium D das Systemn fertig hatte aber es steht, es müssen noch Feinheiten eingerichtet werden und dann haben wir eine Entwicklungsgrundlage für das neue OS.

Tschau Ingo

Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.230
  • Atari !!!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #32 am: Di 28.11.2006, 12:20:48 »
@ Tuxie: ins Englische übersetzen könnte ich die Dokumetation schon.

Ab welchem Rechner sollte das Ganze denn dann einigermaßen laufen? Will den Start nicht verpassen und habe hier maximal nen Pentium mit 300 MHz... (der mir nicht gehört, aber den ich verhuntzen darf :))

Ciao,

Mac
Atari Falcon060

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #33 am: Di 28.11.2006, 12:23:22 »
@Atari060

Ja der 300er sollte Funktionieren, hab alles so Kompiliert das auch ältere Modelle nutzbar sind. Linux mach ja nur die Wasserköpfe KDE oder Gnome Langsam, und da wir dies nicht benutzen sollte auch ein älterer Rechner Funktionieren.

Tschau Ingo
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest1218

  • Gast
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #34 am: Di 28.11.2006, 12:40:18 »
Das hört sich wirklich interessant an. Wird als Desktop auch jinnee oder GEM genutzt?

Und falls du das Ding so weit fertig hast, bin ich auch auf erste Screenshoots gespannt.  :)

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #35 am: So 10.12.2006, 17:35:10 »
Hallo @all,

wollte mich mal weider melden das ihr nicht Denkt ich hätte euch Vergessen.

Da wir in den nächsten Tagen ein Baby erwarten, bin ich mit der zeit etwas angebunden aber keine Angst es geht weiter. Ich werde bis Weihnachten noch die Projekthomepage aufsetzen. Und dann können sich alle die dem Projekt beitreten anmelden.

TSchaui Ingo
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

guest1218

  • Gast
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #36 am: Mo 11.12.2006, 09:44:36 »
Dann erst einmal Glückwunsch zum Baby.
Bin ja echt mal gespannt wie das am Ende aussehen wird.  :)

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #37 am: Mo 11.12.2006, 20:42:37 »
ch war heute wieder etwas Kreativ tätig, und bin mir momentan noch nicht so recht Sicher ob der weg über Linux zu gehen so eine gute Idee ist.

Ich habe mich nocheinmal mit der Thematik PowerPC befaßt, und bin der Überzeugung. Das die unser weg sein sollte. Ich habe mich auch mit der Thematik Hardware befaßt und habe mir einige angeschaut was IBM/FREESCALE/Motorola so auf PPC basis haben. Und es gibt da einiges an fertiger Hardware die für ein neues ATARI-System brauchbar ist.

Ich habe mir unter anderem folgende Webseite angesehen.
www.openfirmware.org

Und was für uns sehr wichtig ist, ist das hier
http://playground.sun.com/1275/home.html#OFDplatCHRP

Und viele von uns haben bereits Hardware zuhause stehen die auf diesen Standards aufsetzen da sie von dem Hersteller mit Entwickelt worden Apple PowerMac.

Ich werde mich in denn nächsten Tagen mal versuchen in die Openfirmware DOCs einzuarbeiten.

TSchau Ingo
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #38 am: Mo 11.12.2006, 21:21:59 »
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Stosser

  • Gast
Re: New Atari TOS Projekt
« Antwort #39 am: Mo 11.12.2006, 22:14:38 »
@tuxie

Ich habe in "ATARI PowerPC warum nicht?"

http://forum.atari-home.de/index.php?topic=3257.msg15330#msg15330

zu ein Hiese artikel verlinkt, in den auch "OpenBIOS" aufgelistet worden ist

http://www.heise.de/newsticker/meldung/32643

Dein grundgedanke finde ich seher gut und hoffe das sich daraus was entwickelt und wenn es nur eine Shareware Version davon gibt.

Jetzt fragen sich einige "Shareware" ?, wir wollen doch ein Rechner auf die Beine stellen.

Er gab mal ein Prokekt für den Atari Rechner das nannte sich "Volksfarbe 4000" man könnte ein Fertige Platine kaufen oder nur die Sachen die man brauchte um sich eine Platen zu bestücken.

Wenn jemand die passende Hardware schon hat braucht man sich nicht alle kaufen, sondern nur die Sachen die man braucht, und darum die Idee von "Shareware"

P.S.: Auch von mir erst einmal Glückwunsch zum Baby.

@Aramon

Dann erst einmal Glückwunsch zum Baby.
Bin ja echt mal gespannt wie das am Ende aussehen wird.  :)

Was Kind oder der Rechner ?