Autor Thema: Coldfire Atari  (Gelesen 3846 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 798
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Coldfire Atari
« am: Mo 30.01.2006, 14:56:22 »
Hallo,

hat jemand eine Ahnung davon, wie es mit dem
Atari Coldfire Projekt aussieht?

Wird an dem Projekt noch garbeitet?
Oder ist es eingeschlafen?

Kennt jemand einen Hersteller, der bereits
ein Coldfire-Board mit PCI und USB  Schnittstellen
gebaut hat?
Könnte man daran nicht ein Tos oder Mint anpassen?

Ich bin auf jedenfall weiter an einem Colfire-Rechner
interessiert.

Gruss Martin

« Letzte Änderung: Di 31.01.2006, 13:16:35 von tost40 »
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:Coldfire Aari
« Antwort #1 am: Mo 30.01.2006, 19:36:35 »
Keine Ahnung. Die letzten News auf der Seite sind vom 12.12.2004.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

afalc060

  • Gast
Re:Coldfire Aari
« Antwort #2 am: Di 31.01.2006, 05:25:09 »
der coldfire ist doch für den industriellen bereich gedacht. ich glaube nicht das es fertige lösungen für den heimmarkt mit usb und pci usw gibt.

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Coldfire Aari
« Antwort #3 am: Di 31.01.2006, 12:01:27 »
hä, für den industiellen Bereich?? Der Prozessor als solcher war wohl für den embedded Markt. Nichts desto trotz GAB es ein Projekt, um den Prozzi für die Atari-Soft nutzbar zu machen. Initiirt wuirde das noch von Fredi Aschwanden, der auch die NMedusa und den Hades entwickelt hatte. Er stieg aber schin bald aus und so wurde das ein Projekt von Atari-begeisterten Studenten.

Norman Feske, einer von ihnen, hat mal irgendwo geschrieben (ich gkaube im Atari-World-Forum), dass das Projekt tot ist. Er entwickelt Teile davon lediglich innerhalb seiner Uni-Tätigkeit weiter, aber nicht mehr mit dem Fokus auf Atari-Clone.
Hier der link: acp.atari.org.


afalc060

  • Gast
Re:Coldfire Atari
« Antwort #4 am: Di 31.01.2006, 17:53:07 »
mit industriell meinte ich den embedded markt.  ;)
http://acp.atari.org
« Letzte Änderung: Di 31.01.2006, 17:54:40 von afalc060 »

Omikronman

  • Gast
Re: Coldfire Atari
« Antwort #5 am: Fr 28.07.2006, 18:30:16 »
Ich fragte vor einiger Zeit einmal direkt über die X-TOS Seite. Das Projekt wird nicht weiter verfolgt. Es fehlte an der nötigen Unterstützung, auch finanziell, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Coldfire Atari
« Antwort #6 am: Fr 28.07.2006, 22:04:39 »
Naja - X-TOS ist/ war ja ein anderes Projekt.
Und das Atari Coldfire Projekt ist ja wieder 'auferstanden'.
Habe ich glaube ich neulich in die News gesetzt.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org