Autor Thema: brauche hilfe bei videlity  (Gelesen 7943 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest730

  • Gast
brauche hilfe bei videlity
« am: Mo 26.09.2005, 17:15:18 »
also hab den videl auf 40mhz und ein bild wie folgend: 736x368 mit 265farben und ne wiederholrate von 85Hz
leider kapier ich das nicht so ganz wie die auflösung zustande kommt  ???
mit der wiederholrate bin ich mehr als zufrieden, hätte nicht gedacht das er soviel macht, überhaupt kein flimmern...
aber da würden mir auch 80-75 reichen, 256 farben sind auch mehr als genug. das einzige is halt die auflösung, nicht das ich sie viel größer haben wollte nur fänd ichs nett wenn mir mal wer erklärt wie das mit dem einstellen funktioniert denn die momentane is nur durch rumprobieren entstanden :P

und noch ein ganz anderes problem, wenn ich einstellungen speichere und das prog dann nochmal starten will, meldet er mir das er n error in der .inf datei hatt und startet das prog nicht.
weiß da wer abhilfe?

ein danke im vorraus an jeden der mir hilft  ;)

SchwedeII

  • Gast
Re:brauche hilfe bei videlity
« Antwort #1 am: Mo 26.09.2005, 20:09:19 »
Nun, das ist einfach erklärt.
Dein Bildschirm arbeitet mit einem Zeilenraster.
Beispiel Hast Du eine Auflösung von 800x600 rast Dein Elektronenstrahl pro Bild 600 mal von links nach rechts (Oder umgekehrt, wer weiss das schon, bei Mathe ist das egal)
Das bedeutet, Du würdest bei dieser Auflösung bei einer Bildfrequenz von einer Sekunde (ein Bild pro Sekunde) eine Monitor-Frequenz von 600 Hz haben.
Bei einer Bildfrequenz von 70 Hz würde diese Auflösung dann:
600x70 = 42000 Hz haben.
Kurz gesagt, die Bildfrequenz ist die Anzahl der Bilder pro Sekunde, daraus errechnet sich die Monitorfrequenz indem man die Bildfrequenz mit der Anzahl der Zeilen (zweiter Wert, der erste ist die Anzahl der Punkte pro Zeile) multipliziert.
Alles klar?

Nachtrag:
kopier mal Deine original *.inf Datei mache die Änderung und schau Dir die Änderungen an( am besten mit qed, da kannst Du alles incl. Absätze etc anzeigen lassen). Irgendwo dort wirst Du den Fehler finden. Genaueres kann ich Dir leider auch nicht sagen, hab mich noch nicht gross damit beschäftigt.
« Letzte Änderung: Mo 26.09.2005, 20:15:07 von SchwedeII »

guest730

  • Gast
Re:brauche hilfe bei videlity
« Antwort #2 am: Mo 26.09.2005, 22:24:19 »
ok thx erstmal aber ich glaub ich hab mich falsch/ungenau formuliert:
was die zahlen sagen weis ich, nur hab ich noch nicht so wirklich verstanden wie die sich im bezug auf die regler(res und sync) verändern, hatte halt erstmal nur auf die Hz zahl geachtet damit ich überhaupt mir das bild anschauen kann, dabei hab ich wohl auch eher durch zufall die auflösung geändert weil ich alles einfach auf gut glück verschoben hab bis ich gemerkt hab das für mich der v-res balken in erster lini interessant war(damit wird ja die Hz zahl erhöht) nur mit den anderen kann ich nicht soo viel anfangen, da wär ne erklärung sehr nett  :)

ok zu den .inf dateien:
bei der originalen steht nur:
alertighmouse   15625
bei der veränderten steht dann:
system     32000
mem_low  47000
mem_high        99000
external            40000
vga_low_scan   27000
vga_high_scan  64000
rgb_low_scan    0
rgb_high_scan   0
alert mouse

schon recht unterschiedlich...

SchwedeII

  • Gast
Re:brauche hilfe bei videlity
« Antwort #3 am: Di 27.09.2005, 07:57:50 »
Okay, ich glaube, Du hast mich nicht verstanden. Wenn Du die Bedeutung kennst, sollten Dir die Zusammenhänge klar sein.
Da ich die Software leider nicht kenne, sind es für mich zwar nur Vermutungen, aber Deinen Ausführungen nach sollte das stimmen.
h-res wie horizontal-resolution sollte die Anzahl der Punkte pro Zeile sein.
v-res wie vertical-resolution sollte die Anzahl der Zeilen sein.
Mit dem v-res-Balken wird nicht Hauptsächlich die Frequenz erhöht, sondern die Anzahl der Zeilen pro Bild. Da bei gleichbleibender Bildfrequenz und Erhöhung der Zeilenanzahl auch der Elektronenstrahl etwas schneller sein muss, erhöht sich die Frequenz automatisch. Deshalb das obige Rechenbeispiel.
Noch mal genauer beschrieben:
Du schaust Dir als erstes Deine Monitor-Daten an.
Dann wählst Du, rein theoretisch, Deine Auflösung.
Ist diese 800x600, sieht das so aus:
Wenn Du eine Auflösung von 800x600 wählst kommt folgendes Beispiel zusammen:
800 Punkte pro Zeile (h-res)
600 Zeilen (v-res)
eine Bildfrequenz von 70 Hz (Dein Monitor kann es ja)
benötigt eine Horizontalfrequenz von :
600(v-res) x 70(Bildfrequenz).
Die Horizontalfrequenz muss also errechnet werden. Weicht sie ab, funzt das ganze nicht. Und wenn Dein Moni das nicht kann, nimmst Du die Bildfrequenz runter, damit senkst Du die h-freq wieder. Die 3 Komponenten, v-res - v-freq und h-freq hängen also unmittelbar miteinender zusammen, änderst Du eine Komponente, musst Du mindestens noch eine andere mitändern, damit die Sache funktioniert.
Kleiner Tipp, schau mal unter Deinen Monitor-Daten nach, wie hoch die Horizontale und vertikale (Bild) Frequenz sein dürfen, dann kannst Du das maximale as Deinem Moni herausholen, sofern es die Graka mitmacht.

Zu Deiner Datei:
nach dem ich mir das angeschaut habe, gehe ich mal davon aus, dass Die Einstellungen des Wertes "alert mouse" nicht hinhauen. muss aber nicht sein. Es reicht schon, dass ein Zeilenvorschub das Problem verursacht. Configurations-Dateien werden ausgelesen, und je nachdem, wie sich das der Programmierer hat einfallen lassen, kann es sein, dass schon ein Return in der letzten Zeile ausreicht, das System zum meckern zu kriegen, weil eine Einstellung erwartet wird, aber keine eingetragen ist. Sprich, die letzte Zeile darf nicht mit einem Zeilenvorschub enden. Das muss aber auch nicht sein. Deshalb hatte ich ja qed empfohlen, da kann man soche Sachen sichtbar machen. Nicht vergessen, nur weil Du ein Zeichen nicht siehst (return ist auch nur ein Binärcode) ist es aber trotzdem da.

Nachtrag: Ich weiss zwar nicht, welcher Wert für die 40 Mhz gemeint ist, ich denke mal Du meinst die Pixelfrequenz. Das ist das, was die Leistung Deiner Graka ausmacht, die Anzahl der Pixel pro Sekunde, die ausgegeben werden. Hast Du Deine videlity auf 40 Mhz eingestellt, hast Du noch Reserven, bei der momentanen Einstellung sind das gerade mal 23 Mhz.
Das wird aus der Auflösung, multipliziert mit der Bildwiederholfrequenz errechnet.
Kurz gesagt, wenn Du 40Mhz durch 800x600 teilst, kriegst Du die maximale vertikale Frequenz raus, in der Du die Graka belasten kannst, das wären in Deinem Fall 83 Hz.
Kurz gesagt:
Die Auflösung:
800 h-res
600 v-res
75hz v-freq
45khz h-freq

sollte gehen.
« Letzte Änderung: Di 27.09.2005, 12:42:06 von SchwedeII »