Autor Thema: EasyMint  (Gelesen 5374 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest909

  • Gast
EasyMint
« am: Do 26.05.2005, 07:21:38 »
So, ich hab seit kurzem EasyMint am laufen und weil das alles noch zu neu für mich ist habe ich zwei Fragen bei denen ich nicht weiterkomme:
1: Wie kann ich andere Tar Dateien als die im  
Installations-Menü angegebenen installieren? ???
2: Welche RPM´S muss ich mir für ein Netzwerk noch zusätzlich runteröaden?  ::)

SchwedeII

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #1 am: Do 26.05.2005, 12:12:45 »
Zitat
1: Wie kann ich andere Tar Dateien als die im  
Installations-Menü angegebenen installieren?
Das solltest Du besser unter der Console machen.
mit "cd /" in den Hauptpfad wechseln
mit "tar xzvf /pfad/archivdatei" auspacken.
Wenn sie ordentlich gepackt wurde, sollte es keine Probleme geben.
Aber erst mal eine Gegenfrage: Wie startest Du das System?
Ich hoffe, unter der Console. Wichtig, weil: Du solltest erst mal zwecks Sicherheit einen User erstellen, unter dessen Nick Du dann im Netzwerk rumgurken kannst.
Zitat
2: Welche RPM´S muss ich mir für ein Netzwerk noch zusätzlich runterladen?  
Gar keine. Das ist das schöne an EasyMiNT, Du brauchst nur den Netzwerk-Treiber für Deine LAN-Schnittstelle, wie auch immer diese aussehen mag. Und MiNT unterstützt 'ne ganze Menge mehr Hardware als Sting.

guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #2 am: Do 26.05.2005, 13:01:26 »
Geil! Konsole, wie komm ich denn da hin?
Starten: Mint-Prog im Auto-Ordner und los.Dann XAAES und Terra Desk.
Mein Dringlichstes Problem ist eben Netzwerk, weil alles andere läuft gut und ist gut!
Ich hab Ethernet-Karte am DMA-Port und den Treiber in   C:\Mint\.Aber weder beim PC noch bei einem anderen ATARI tut sich was.

SchwedeII

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #3 am: Do 26.05.2005, 17:29:01 »
Console: Als erstes wird in der /etc/ttytab der Eintrag :
console        "/usr/sbin/getty console"
aktiviert. (Raute "#" entfernen). Alles andere wird durch eine Raute deaktiviert.
Als nächstes neustart. Nun grinst Dich die Console mit einem login an. Mit root anmelden. ist man drin, als erstes mit "passwd" enter das Passwort für root festlegen. Als nächstes einen User mit:
useradd -u 300 -g users -d /home/nickname -s /bin/bash -m nickname
anlegen. Das ist zwar eigentlich aus'm Linux, hat aber bei mir funktioniert.
mit "passwd nickname" legst Du nun das Passwort für den User fest. Jetzt hast Du erst einmal ein System, dass Du sicherer machen kannst.
Waren diese Schritte erfolgreich, solltest Du nun einen Link mit:
ln -s /pfad/aesstartname /usr/bin/gemstart(oder was Du willst, bei mir heisst es startx)
anlegen.
Nun solltest Du noch mit "cd /usr/bin" in den Pfad /usr/bin wechseln und mit ls -l gemstart (ist 'n Synonym, nicht vergessen!) überprufen, ob auch jeder gemstart ausführen darf. Es sollte ungefähr so aussehen:
lrwxrwxrwx    1  root  root   (ein Datum)   (eine Uhrzeit) startgem -> aesstartname
wichtig sind die ersten 10  Buchstaben. Weichen diese von hier ab, mit:
chmod 777 startgem
die entsprechenden Nutzerrechte stzen.

Nun heisst es Zähne zusammenbeissen und reboot. Bei Linux reicht ein erneutes einloggen, aber bei MiNT scheint das nicht so zu wollen. Von nun  an siehst Du als erstes die bash. Einloggen. Hat das funktioniert, startgem aufrufen und es sollte Dich nun ein sauberes XaAES angrinsen.
Es würde auch über TosWin2 im Menü Datei-->Shell starten gehen, leider ist dieses Programm unter XaAES nicht sehr stabil.

guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #4 am: Do 26.05.2005, 18:11:32 »
Na das ist ja mal eine komplette Auskunft! Ich hoffe ich bekomm das alles hin!?! Naja irgendwie und irgendwann wird´s klappen.Ich bedanke mich für die schnelle,umfassende hilfe.

Gruß Artus...

P.S.: Bis zum nächsten Problem. ;D

guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #5 am: Do 26.05.2005, 20:23:50 »
Hallo Schwede II,habe alles eingegeben.Hat alles geklappt,nur beim Login ist sense.
was muss ich da eingeben?Meinen Nicknamen und das dazu gehörige Passwort?Auf jedenfall wenn bei meinem rum probieren es dann weiter geht, steht da auf einmal sowas wie `bash-m kein Directory or Such`oder so-
Was kann das sein mein Guter, ich bin da eben noch zu frisch drin.

SchwedeII

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #6 am: Do 26.05.2005, 21:54:22 »
versuch es erst mal mit
root enter
das dazugehörige Passwort  enter
Dann gehst Du unter das Verzeichnis /home (mit cd) . mit ls sollte alles , was da drin ist, erscheinen.
Erscheint da nix, hast Du noch kein  /home Verzeichnis.

Beim login geht die bash automatisch in das homeveerzeichnis des jeweiligen Users, angelegt unter /home/nickname .
Ist dieses nicht vorhanden, kommt die Fehlermeldung : no such file or directory.

Irgendwas ist da beim Anlegen des Users schief gegangen.
mit userdel Nickname solltest Du den User wieder entfernen . Dann die Prozedur "User anlegen" neu durchziehen.

Nachtrag:
Du kannst aber auch unter root mit :
cd /home
mkdir /nickname
chown nickname nickname
order   (eigner)   (ordnername)
chgrp users nickname
(order)(gruppe) (ordnername)
Nachdem Du mit ls -l nickname überprüft hast, ob der Ordner die richtigen zuweisungen hat, in der Mitte stehen erst der Eigentümer, dann die Gruppe, setzt Du mit:
chmod 700 nickname
die Dateien auf den Eigner. Wenn Du dich jetzt mit exit ausloggst und mit dem Nicknamen und dem dazugehörigen Passwort anmeldest, sollte es gehen.Bitte bedenken, MiNT arbeitet mit einer Unix-Umgebung, da wird, anders als bei Windows, sehr wohl unter Gross- und Kleinschreibung unterschieden, der Nickname und das Passwort müssen genau stimmen!

« Letzte Änderung: Do 26.05.2005, 23:01:43 von SchwedeII »

guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #7 am: So 29.05.2005, 17:10:54 »
Alles geklappt!Aber ohne Erfolg die Netzerk-Knoten wollen nicht!Schade.

SchwedeII

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #8 am: So 29.05.2005, 22:33:17 »
Immer schön eins nach dem anderen. Sofern die Hardware ok ist, sollte auch der Knoten funktionieren. Mit dem richtigen Treiber natürlich.
Der sollte die Endung *.xif haben und in das Verzeichnis C:\MINT installiert werden.
hast Du uhn gefunden und installiert, mach es Dir einfach.
Unterhttp://easymint.atariforge.net/easymint/e-nick.zip kannst Du Dir den Netzwerkkonfigurator runterladen und Dein Netzwerk einstellen. Insofern Du alle benötigten Dateien installiert hast (Doku's lesen, gerade wer noch nicht viel mit Unix zu tun hat, benötigt diese Infos!) sollte das Netzwerk dann laufen.

guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #9 am: Mo 30.05.2005, 18:39:12 »
E-Nick ist installiert,Biodata-Treiber mit der Endung "xif" liegt im Mint Ordner.Hatte ch schon alles gemacht!Der Treiber läst auch die gelbe Daten-Transfer Lampe erleuchten,nur die bleibt auf dauer an und es erfolgt keine Verbindung.Von PC Seite klappt alles,aber beim Network-Test wird keine Verbindung gefunden!?!
Ich habe 3 Biodata Netzwerk-Knoten,wo ich normalerweise von ausgehe das sie es tuen

SchwedeII

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #10 am: Mo 30.05.2005, 21:17:12 »
Zitat
Von PC Seite klappt alles,aber beim Network-Test wird keine Verbindung gefunden!?!
Wie ist das gemeint?
1. Versuch erst mal :
ping 127.0.0.1
gibts 'ne Antwort, läuft das Netzwerk erst mal irgendwie.
dann
ping jetzt.Deine.Rechner.IP
gibts 'ne Antwort, dann sieht's gut aus!!
nun ein Ping an den PC.
Ach so, Du solltest auch noch Deine /etc/hosts modifizieren, die Minze macht's dann ganz zuverlässig.


guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #11 am: Di 31.05.2005, 18:43:19 »
Das werd ich machen.andere Frage: Du bist ja fit in Mint und hast sicher viel Kram dafür, hast du irgentwo auch eine BIODATA Netzwerk-Treiber für Mint ( BIODMA.XIF oder so ähnlich)kann sein das meiner auf dem TT nicht richtig will!Hab ch gelesen!

SchwedeII

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #12 am: Di 31.05.2005, 20:43:22 »
Nun, das tut mir leid, dass ich da nicht weiterhelfen kann, leider hab ich nur die Treiber parat, die ich auch benötige.
Wenn aber Dein VME-BUS noch frei ist, hätte ich da 'unter Umständen eine Lösung parat:
ich hab noch 'ne VME-PAM übrig, die ist aber nicht mir, sondern Axel Gehringer. Wenn Interesse besteht, mal Bescheid sagen, ich sende da mal die E-Mail Addi rüber, damit Du mit Ihm Kontakt aufnehmen kannst. Dann würde ich Dir das Ding gleich zusenden.
Aber als erstes solltest Du Dir den entsprechenden Treiber für den Knoten besorgen.
« Letzte Änderung: Di 31.05.2005, 20:44:39 von SchwedeII »

guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #13 am: Mi 01.06.2005, 18:14:29 »
Richtigen Treiber hab ich,hab aber gehört es sind verschiedene Biodata-Treiber für Mint unterwegs.Naja macht nix.Hab aber Gestern auf dem Pc mal ein Ping losgeschickt,war noch nicht berauschend aber beim Atari ging am Knoten die Sense und Empfangs-Lampe an!!Ist6 ja schon mal was.Und ne Pam´s könnt ich brauchen.Hab zwar alle TT´s mit Nova-GraKa belegt aber dann flieht eine raus.

SchwedeII

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #14 am: Mi 01.06.2005, 20:06:12 »
Zitat
Hab aber Gestern auf dem Pc mal ein Ping losgeschickt,war noch nicht berauschend aber beim Atari ging am Knoten die Sense und Empfangs-Lampe an!
Wie jetzt, hat der TT geantwortet, oder haben nur die Lämplein geblinkert?
Wenn Pakete zurückkommen, hast Du schon gewonnen, dann liegts eben nur an Deiner /etc/hosts.

guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #15 am: Fr 03.06.2005, 17:47:39 »
Also die Lampe war am blinken und bei einem Testprogramm auf dem PC,wo auch zum Test Pakete losgeschickt werden,kamen ein paar vom TT zurück.Aber eben nur ein paar.Kann das auch am Kabel liegen???
Ist ja BNC,folglich hab ich ein Kabel der Sorte RG 45 U.

SchwedeII

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #16 am: Fr 03.06.2005, 19:35:36 »
Nun, dann mach's mal auf die altgewohnte Weise,
MS-Dos-Fenstar öffnen;
und mit :
ping XXX.XXX.XXX.XXX (IP Addi Deines TT)
anpingen.
Glaube mir, Du hast hier nur ein Timing-Problem. Der Knoten geht. Wenn er nicht gehen würde, kriegst Du kein einziges Paket rüber.
Nimm ruhig weiter Dein BNC, hab ich auch in Verwendung. Reicht völlig zu und Du sparst Dir die HUB oder Switch, wenn Du mehr als nur einen Rechner haben willst.
Nun musst Du nur noch deinen PC in der /etc/hosts eintragen, dann sollten auch in der anderen Richtung Pakete wandern. Dazu trägst Du erst die IP-Adresse ein, setzt ein echtes tab (QED o.ähnliches Programm, dass echte Tabs kann nötig) und danach den vollständigen Namen (Rechner.Domäne.irgendwas)
Dann sollte auch Dein Ping an den PC funktionieren. Wenn nicht, liegt es vielleicht wirklich am Treiber, hab leider keine Erfahrung mit dem Netzwerkknoten, Mein Adapter von EH-Systems hat mir noch nie Probleme gemacht.

guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #17 am: Sa 04.06.2005, 18:21:00 »
Also beim Ping auf dem PC kommen keine  Packete zurück.Es gibt eine Fehlermeldung,irgendwas mit Zeitfehler.
Allerdings muss ich zu der ganzen Geschichte sagen das ich da momentan noch nicht viel Ahnung von habe.Jemand der sich mit Client und Sever auskennt hätte das wohl längst am laufen.Ich hab nänlich schon oft im Web gelesen das Leute Bio-Netzwerke haben und sehr Begeistert sind.
Und ich bekomme es mit der Orginal Software noch nicht mal unter TOS hin.Ich geb mir die kugel... ??? ???

SchwedeII

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #18 am: So 05.06.2005, 12:29:54 »
Wieso unter TOS ????
Mit MiNT geht es viel einfacher! Unter StiNG zu konfigurieren ist da wesentlich schwieriger!
Jetzt mal schön eins nach dem andern. Wenn Du sinnlos auf's geradewohl rumexperimentierst kommst Du da nie an zumal Du, wie Du so schön selbst sagst, noch nicht mal weisst, was Du da tust.
Mein Vorschlag:
Ich sehe, dass Du mit Deiner Geduld am Ende bist.Du besorgst Dir heute Qed.
Wir treffen uns unter http://www.atari-computermuseum.de/ im Chat (so gegen 20.00 Uhr?) und dann geht es weiter. Wie wäre die Idee?

Sorry, aber da ist wohl nix mehr. irgendein Vorschlag?
« Letzte Änderung: So 05.06.2005, 12:36:24 von SchwedeII »

guest909

  • Gast
Re:EasyMint
« Antwort #19 am: So 05.06.2005, 17:01:12 »
Hallo Schwede II, Problem gelöst!Ping geht in beide Richtungen,muss jetzt nur noch bei SERVER und Client mich schlau machen.Ich hab am PC die Firewall abgeschalted und es klappt!!!
Trotzdem bedanke ich mich für deine geduldige Hilfe.Ansonsten bin ich auf der suche nach anderen Ethernet-Lösungen weil ich meinen Falcon und die Mega´s auch ins Netz haben will.
Gruß Artus...