Autor Thema: mint - xaaes  (Gelesen 11080 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SchwedeII

  • Gast
Re:mint - xaaes
« Antwort #20 am: Di 12.07.2005, 12:21:27 »
MiNT lenkt die Druckausgaben einfach nach/dev/prn um. Bei Proggis, die einen eigenen Druckertreiber also (bedingt) kein Problem(Calamus,Signum). Problematisch wird es allerdings beim spooling, da das Spoolen über die Acc's nicht mehr funktioniert. (das weiss ich genau, ich schreibe meine Bewerbungen immer noch mit Calamus). Mit NVDI habe ich es noch nie geschafft.
Ich hatte gehofft, ein Printerdaemon könnte mir weiterhelfen, aber der enthält einen BUG, der das automatische Starten verhindert (der Rechner fährt fest, der daemon arbeitet aber, wenn Aufträge vorliegen, werden diese abgearbeitet, er kehrt einfach nicht in die BOOT-Routine zurück). Da ich diesen noch nicht finden konnte, (die source-codes liegen mir vor, aber ich hab eben noch nie in C) wird alles andere uninteressant. Leider ist das aber der einzige Daemon, der überhaupt funktioniert und, wenn ich's zum laufen kriegen sollte, den Drucker auch über ein Netzwerk (mit SAMBA auch für Windows) betreiben lässt.

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:mint - xaaes
« Antwort #21 am: Di 12.07.2005, 15:06:17 »
@ SchwedeII

OK, aber wie gehst du z.B. bei Papyrus vor? Hier gibt es keine Druckertreiber für neuere Tintenstrahler. Oder sagt man dann, "ich kann nicht drucken, also benutze ich das Programm nicht".


SchwedeII

  • Gast
Re:mint - xaaes
« Antwort #22 am: Di 12.07.2005, 20:26:55 »
Zitat
"ich kann nicht drucken, also benutze ich das Programm nicht".
Ich finde Papyrus Spitze, aber genau so hab ich's machen müssen. Ich hatte auch hier im Forum nachgefragt, aber meinen Epson-Stylus Color400, und das ist nicht mehr der neueste Drucker (aber zuverlässig) konnte ich damit nicht anfahren, auch nicht unter TOS. Das Drucken über NVDI (5,0 glaube) ist mir auch nicht gelungen. (wie kriege ich das eigentlich hin?)
Und so blieb Papyrus eben Geschichte. Es nützt mir wirklich nichts, wenn ich nicht Drucken kann.

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:mint - xaaes
« Antwort #23 am: Mi 13.07.2005, 11:05:36 »
@ SchwedeII

Tja, ohnje Wdialog ist Nvdi und Drucken wie ein stumpfes Schwert. Da ich aus deiner Beschreibung entnehme, dass du eine Unix-like-Umgebung hst wirds schwer, da du dort Wdialog wirklich nicht verwenden solltest.

Auf dem Milan hab ich Wdialog auch immer nur vom Desk aus nachgestartet, wenn ich es brauchte. Ansonsten blieb es aussen vor. Hatte aber auch keine Unix-Umgebung, sondern 'nur' naes20+Mint11510+Thing127. Eine Partition war eine ext2, die ich aber nur zum Testen von Mintnet verwendet habe und für diverse Sparemint-Tools. Nachdem Mintnet ein paarmal funktionierte und danach nicht mehr hab ichs gelassen und die ext2 schlief irgendwann ein.
Irgendwo hast du mal geschrieben, du bräuchtest nen neuen Desk. Schon mal auf die Idee gekommen in einem anderen Desk einen Ordner zu erstellen, indem du das, was du löschen willst erstmal parkst? Villeicht hilft das. A propos wie stellst du eigentlich die Memory-Protection um? In der Konsole per Befehlseingabe? Ginge mit Thing wesentlich einfacher in den Dateieigenschaften.
Allerdings ist Thing im Netz nicht mehr zu finden. Das Download-Verzeichnis existiert nicht mehr. Dann wirds wohl auch mit der Registrierung schwierig.

Michael

SchwedeII

  • Gast
Re:mint - xaaes
« Antwort #24 am: Mi 13.07.2005, 12:57:16 »
Zitat
Tja, ohnje Wdialog ist Nvdi und Drucken wie ein stumpfes Schwert.
Na dann ist alles klar??
Zitat
da du dort Wdialog wirklich nicht verwenden solltest.
Was ja hier bereits ausfühlich erörtert wurde.
Und zum Unix; probier's mal mit EasyMiNT, es lohnt sich!
Zitat
Irgendwo hast du mal geschrieben, du bräuchtest nen neuen Desk.
Das hat sich erledigt. Wenn ich nicht gerade Jinee geschenkt kriege, alles andere brauch ich nicht. Die Umgebungsvariablen von Gemini mussten noch nachgestellt werden. Dafür, dass Gemini eigentlich ein ziemlich alter Desk ist, hat er 'ne ganze Menge drauf.
Zitat
A propos wie stellst du eigentlich die Memory-Protection um?
Der Mint Kernel (mint.prg) muss umbenannt werden (Mintnp.prg) das war's schon, da dies eine Kernel-Einstellung ist.
Wegen Thing hab ich noch nie nachgeforscht, ich schau gleich mal nach.

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:mint - xaaes
« Antwort #25 am: Mi 13.07.2005, 16:18:44 »
Na dann ist alles klar??

Eigentlich doch. Nvdi stellt die Drucker bereit, Wdialog den Druckdialog und die Ansteuerung der GDos-Geräte (Drucker=GDosGerät 21-23). Ndialog fehlt dieser Dialog und die Geräteansteuerung, also wirds mit dem Druckem nichts. SpeedoGdos hat diese Geräteansteuerung schon, nur hat Atari nie die Druckertreiber verfügbar gemacht. Vielleicht wäre es noch gekommen, wer weiss?!

Zitat
Und zum Unix; probier's mal mit EasyMiNT, es lohnt sich!

Brauch ich nicht mehr, da ich keinen Original-Atari mehr habe und der Stemulator verträgt garantiert kein ext2-Filesystem ;). Habe ich ausserdem schon vor Jahren auf dem Milan durch und war auch ganz nett.

Zitat
Der Mint Kernel (mint.prg) muss umbenannt werden (Mintnp.prg) das war's schon, da dies eine Kernel-Einstellung ist.
Wegen Thing hab ich noch nie nachgeforscht, ich schau gleich mal nach.

Das weiss ich schon (steht ja in der Mint-Doku ;) ) und habe ich ja auch selbst so praktiziert.
Ich meinte eigentlich den Speicherschutz für die einzelnen Programme, wenn du Mint als Mint mit Speicherschutz, verwendest, weil lt. Mint-Doku sollten auch die Programme dann das Speicherschutzattribut erhalten. Da gibt es dann z.B. St-Guide, das sich unter Speicherschutz sehr eigentümlich verhält. Durch das Umbenennen von Mint wird nicht den anderen Programmen automatisch auch das Speicherschutz-Attribut verpasst. Nur Thing kann dieses Attribut ohne Konsole oder andere Hilfsprogramme setzen.

Grüße,
Michael
« Letzte Änderung: Mi 13.07.2005, 16:40:24 von michschmi »

SchwedeII

  • Gast
Re:mint - xaaes
« Antwort #26 am: Mi 13.07.2005, 16:58:17 »
Zitat
Brauch ich nicht mehr, da ich keinen Original-Atari mehr habe und der Stemulator verträgt garantiert kein ext2-Filesystem . Habe ich ausserdem schon vor Jahren auf dem Milan durch und war auch ganz nett.
Ooooch, wo is'n Dein Milan, schenkst'n mir???  ;)
Zitat
Da gibt es dann z.B. St-Guide, das sich unter Speicherschutz sehr eigentümlich verhält.
Nun, wegen solcher Dinge hat maanke geraten, den Speicherschutz zu deaktivieren. Wusste gar nicht, dass man da mit dem Desk was machen kann. Da aber Thing irgendwie verschwunden ist (bis jetzt nur tote Links) wird's wohl problematisch. Aber ich such mal weiter.

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:mint - xaaes
« Antwort #27 am: Mi 13.07.2005, 17:57:19 »
Zitat
Ooooch, wo is'n Dein Milan, schenkst'n mir???  ;)
Nee, ist schon seit 2001 verkauft ;)

Zitat
Da gibt es dann z.B. St-Guide, das sich unter Speicherschutz sehr eigentümlich verhält.

Nun, wegen solcher Dinge hat maanke geraten, den Speicherschutz zu deaktivieren. Wusste gar nicht, dass man da mit dem Desk was machen kann. Da aber Thing irgendwie verschwunden ist (bis jetzt nur tote Links) wird's wohl problematisch. Aber ich such mal weiter.

Ja, Thing hat die Möglichkeit unter Mint die Attribute zu verändern. Da kann man dann zB. St-Guide zum Arbeiten bewegen, indem man diese verändert. Hat bei mir immer wunderbar geklappt.

Wenn ich an deine mail-Adresse drankomme, schicke ich es dir rüber. Hab es hier auf der HD.

Grüße,
Michael
« Letzte Änderung: Do 14.07.2005, 10:58:32 von michschmi »

SchwedeII

  • Gast
Re:mint - xaaes
« Antwort #28 am: Mi 13.07.2005, 20:00:53 »
Zitat
Wenn an deine mail-Adresse drankomme, schicke ich es dir rüber.
Wenn Du 'ne Version hast, die neuer ist als 1.26?? Die hab ich mir nämlich grad beim Finnischen ftp-server abgesaugt.
Positiv:
Der kann, parallel zu Jinee auch im 64k-Modus Bilder anzeigen.(True-Color Bilder aber noch nicht getestet). Das macht mit Highwire ganz schön was aus, da die jpegs nicht mehr umgerechnet werden müssen.
Negativ:
Die Zuordnung der Icons ist echt kompliziert, ein Trash mit recovery-Funktion ist auch nicht bei. Hat sich in der Richtung was getan?

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:mint - xaaes
« Antwort #29 am: Do 14.07.2005, 01:20:04 »
MiNT läuft auf STEmulator... ;D
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:mint - xaaes
« Antwort #30 am: Do 14.07.2005, 10:54:59 »
Zitat
Wenn an deine mail-Adresse drankomme, schicke ich es dir rüber.
Wenn Du 'ne Version hast, die neuer ist als 1.26?? Die hab ich mir nämlich grad beim Finnischen ftp-server abgesaugt.
Positiv:
Der kann, parallel zu Jinee auch im 64k-Modus Bilder anzeigen.(True-Color Bilder aber noch nicht getestet). Das macht mit Highwire ganz schön was aus, da die jpegs nicht mehr umgerechnet werden müssen.
Negativ:
Die Zuordnung der Icons ist echt kompliziert, ein Trash mit recovery-Funktion ist auch nicht bei. Hat sich in der Richtung was getan?

Hab dir die 1,27 geschickt mit Archiv um die letzte öffentliche 1,27b zu erstellen. Fand die Zuordnung eigentlich nicht komplizierter als bei Gemini. Eine Recovery-Funktion gibt es nicht. Hätte das vor Jahren mal selbst an Thomas Binder herangetragen, aber er fand das sinnlos. Er empfahl eher einen Ordner auf den Desktop zu legen. Das mach Gemini ja auch. Nur intern wird dieser Ordner da dann besser verwaltet, sodass Gemini weioss, dass es kein normaler Ordner ist.
Es gab von Thing Versionen bis 1,30b aber nicht öffentlich. Nur auf Rückfrage bei Th.Binder und nur für registrierte Anwender. Er wollte die auch öffentlich machen, da aber sein Verzeichnis bei der TU-Darmstadt nicht mehr existiert und er auch per Mail nicht mehr erreichbar scheint, wirds wohl nichts mehr werden. Lt. seiner Aussage hat er aber eh nicht mehr viel gemacht. Eher noch Schönheitskorrekturen. Aber auch jeden fall keinen Papierkorb mit Wiederherstellung. Eher sowas wie Hintergrundbilder in Laufwerksfenstern. Die Version 1,30B gab es aber bereits 2000. Da habe ich davon bei Katherine Ellis bereits Snapshots gesehen.
Leider hat dann für dich wohl Thing auch wenig Sinn, wenn du noch keinen Schlüssel hast, da dann nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen.

True Color-Bilder gehen. Zumindest die die beiligen und zuimindest auf dem Milan. Habe den Milan immer im TC-Modus laufen lassen :).

@ jens

Natürlich läuft Mint auf dem Steulator, aber eben kein ext2, weil der Stemulator das Win-Dateisystem benutzt. Ich nutze ja auch Mint 11512 mit Naes2,0 und Thing1,27b. Hatte das bei meiner Aussage aber wohl vorausgesetzt und deshalb nicht erwähnt
Oder was meintest du mit deiner Aussage.

Grüße,
Michael
« Letzte Änderung: Do 14.07.2005, 11:04:47 von michschmi »

SchwedeII

  • Gast
Re:mint - xaaes
« Antwort #31 am: Do 14.07.2005, 12:36:09 »
So, hab nun ein bissel getestet, nicht schlecht, die Sache.
Zitat
Er empfahl eher einen Ordner auf den Desktop zu legen. Das mach Gemini ja auch.
Ja, natürlich, aber verschiebt der Ordner dann auch, oder kopiert er nur??
Zitat
True Color-Bilder gehen. Zumindest die die beiligen und zuimindest auf dem Milan.
jo mei, Da kann ich ja meiner NOVA so richtig die Sporen geben!! Wird gleich getestet.
Zitat
Fand die Zuordnung eigentlich nicht komplizierter als bei Gemini.
Ist sie auch nicht. Und da ich die GEMINIC.RSC auch meine Wünschen angepasst habe, kann ich das mit den Icons von Thing auch machen.
Zur Registrierung:
Da ist noch 'ne altmodische Postadresse bei, vielleicht klappt's da?

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:mint - xaaes
« Antwort #32 am: Do 14.07.2005, 12:44:35 »

So, hab nun ein bissel getestet, nicht schlecht, die Sache.  Ja, natürlich, aber verschiebt der Ordner dann auch, oder kopiert er nur??
jo mei, Da kann ich ja meiner NOVA so richtig die Sporen geben!! Wird gleich getestet.
Ist sie auch nicht. Und da ich die GEMINIC.RSC auch meine Wünschen angepasst habe, kann ich das mit den Icons von Thing auch machen.
Zur Registrierung:
Da ist noch 'ne altmodische Postadresse bei, vielleicht klappt's da?


Wenn er noch da wohnt, sicherlich. Auf www.freemint.de findest du noch ne mail-adresse. Die ist aber asuch bei der TU-Darmstadt. Wenn er schon sein Dwmload-Verzeichnis nicht mehr hat, wird evtl. auch nix mit der email. Aber probieren geht über studieren. Bis 2001 war die Postadresse noch aktuell. :-\


SchwedeII

  • Gast
Re:mint - xaaes
« Antwort #33 am: Do 14.07.2005, 13:00:00 »
Zitat
bei der TU-Darmstadt.  ... Bis 2001 war die Postadresse noch aktuell.
Naja, ich geh mal davon aus, dass er irgendwann mal mit studieren fertig ist, und dann gibt's natürlich auch keine Post zur Uni mehr.
Die Postadresse ist vielleicht noch aktuell (sofern die Telekom nicht schläft) ich hab gleich mal im örtlichen nachgeschaut, ob's ihn da noch gibt. Er ist unter der genannten Adresse eingetragen, da hat man mit Sackware vielleicht mehr Glück?

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:mint - xaaes
« Antwort #34 am: Do 14.07.2005, 16:10:05 »
Die Anmerkung war grundsätzlich.
Ob ext2 geht, weiß ich nicht.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

SchwedeII

  • Gast
Re:mint - xaaes
« Antwort #35 am: Fr 15.07.2005, 11:04:50 »
So, hab den Desk so gut es geht getestet, bin eigentlich ganz zufrieden.
Zitat
Er empfahl eher einen Ordner auf den Desktop zu legen. Das mach Gemini ja auch.  
Ja, natürlich, aber verschiebt der Ordner dann auch, oder kopiert er nur??
Zu meiner Zufriedenheit verschiebt dieser auch. Das gute daran ist, Durch diese Möglichkeit kann ich selbst auswählen, wo das Zeugs hin soll.

Nachtrag: Ich werd mit dem Thomas Binder mal per Post Kontakt aufnehmen, mal sehen, was passiert.

Ein bissel die Icons bearbeitet, dann sieht alles so aus...    ;D
« Letzte Änderung: Fr 15.07.2005, 11:07:40 von SchwedeII »

Goli

  • Gast
Re:mint - xaaes
« Antwort #36 am: So 17.07.2005, 00:34:47 »
Hab mit Uwe Seimet wegen HDDRIVER und SCSI am Ct60 verbindung aufgenommen und siehe da, die Probleme die ich mit 8.01 und 8.02 hatte, sind mit der 8.16, aktuelle Version verschwunden. Hatte es mit der Demo getestet und mir dann sofort das update bestellt. Es funktioniert also alles bestens mit dem SCSI-Bus und meinem Zip-Drive. Ich hatte auch angeregt, daß er sich nochmal mit Roger Burrow wegen dem Daynaport SCSI-Ethernet-Adapter in Verbindung setzt, denn hier mußte ich auch auf die 7.93 dawngraden. Und siehe da, Erfolg war, daß Roger einen "saudummen Bug" gefunden hat. Und nun in den nächsten Tagen ein weiteres Update seines Treibers auf die Website stellen will. Es sollte dann also auch mit der aktuellen HDdriver laufen.

Die neue Mint-Beta 1-16-1, da funktioniert der protected Mode anders, nämlcih über einen Schalter im Bootmanager, der Name des Mint.prg ist ab sofort völlig egal. Alle Programme von Holgar Weets (St-guide) haben das problem mit dem protected Mode. Man muß dort das Flag auf global stellen, das geht mit dem file-info.cpx und mit noch einem weiteren cpx. Man kann dort die flags auf global, privat und super switschen.

Thomas Binder meldet sich in Mailinglisten noch manchmal, auch kürzlich erst, aber er macht ncith mehr viel und nur langsam an Thing. Es gibt Klagen von allen Seiten, daß man keinen Schlüssel von ihm mehr bekommt. Also ziemlcih aussichtslos. ich habe nur die naes-Version 1.27b und eine Beta 1.29b von ihm bekommen, aber ohne Schlüssel. und das nutzt recht wenig. Selbst Odd Skanke der Entwickler von XAaes, arbeitet auf einem Milan mit der alten 1.26 ohne Schlüssel. Dort ist die Shareware-Einschränkung nicht so lästig.

Bleibt irgendwie nur Tera 3.5, das ist aber sehr spartanisch, oder eben Jinee.
« Letzte Änderung: So 17.07.2005, 00:37:19 von Goli »

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:mint - xaaes
« Antwort #37 am: Mo 18.07.2005, 10:50:21 »
Hallo, Goli,

Übrigens. In Thing kannst du auch die Datei-Attribute über den Datei-Info-Dialog umstellen. So hab ich das früher immer gemacht. Hinweis nur für den Fall, dass das noch nicht aufgefallen ist.

Ja, in N.AES und Stemulator braucht man keinen Schlüssel, sofern man das mitgelieferte Thing benutzt (bei n.aes2,0 und Stemulator jeweils die 1,27b), da dort der Desk eine spezielle Lizenzierung benutzt, die nur in der jeweiligen Umgebung funktioniert. Sobald man Thing kopiert und unter z.B. Normal-Tos benutzt
kommen wieder die Shareware-Hinweise.

Grüße,
Michael

« Letzte Änderung: Mo 18.07.2005, 10:52:57 von michschmi »

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:mint - xaaes
« Antwort #38 am: Mo 18.07.2005, 11:36:35 »
Hallo, Goli,

da deine Mail-Adresse nicht funktioniert schreibe ich es hier rein:

Könntest du mir mal Thing 1,29b zuschicken (email wie links angegeben)

Grüße,
Michael

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:mint - xaaes
« Antwort #39 am: Mo 18.07.2005, 17:12:14 »

Die Anmerkung war grundsätzlich.
Ob ext2 geht, weiß ich nicht.


Kann mE nicht funktionieren, da du ja mit z.B Hd-Driver die Laufwerkskennung umändern musst. HD-Driver funktioniert aber nicht, da er keine Atari-kompatiblen Laufwerke findet.