Autor Thema: Sambashare unter Mint mounten  (Gelesen 3693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline caesar

  • Benutzer
  • Beiträge: 207
Sambashare unter Mint mounten
« am: Mo 28.02.2005, 15:26:09 »
Hi,

ist es schon jemanden gelungen, einen SAMBA-Share unter Mint so zu mounten wie unter NFS? Mit SMBCLIENT.TTP kann ich zwar auf Shares zugreifen, aber nur per Commandline.


Gruß


Jochen
Hades060, Milan040, TT030, Falcon, MegaSTE, Mega ST4, iMac, Powermac, PowerBook, Amiga 4000, Acorn StrongARM

SchwedeII

  • Gast
Re:Sambashare unter Mint mounten
« Antwort #1 am: Mo 28.02.2005, 18:59:18 »
Ich hab zwar SAMBA am laufen, aber das hab ich auch noch nicht probiert.
Wie meinst Du das mit dem Zugriff via Console. Theoretisch solltest Du, wenn Du drauf zugreifen kannst, auch mounten können.
Wird Dein SAMBA automatisch gestartet?

Nachtrag: Wenn Dein Samba automatisch startet, dann trag doch den mount-Befehl einfach in der /etc/rc.local mit ein, natürlich nur, nachdem Du die fstab modifiziert hast.
« Letzte Änderung: Mo 28.02.2005, 19:37:59 von SchwedeII »

Offline caesar

  • Benutzer
  • Beiträge: 207
Re:Sambashare unter Mint mounten
« Antwort #2 am: Di 01.03.2005, 13:30:38 »

Ich hab zwar SAMBA am laufen, aber das hab ich auch noch nicht probiert.
Wie meinst Du das mit dem Zugriff via Console. Theoretisch solltest Du, wenn Du drauf zugreifen kannst, auch mounten können.
Wird Dein SAMBA automatisch gestartet?

Nachtrag: Wenn Dein Samba automatisch startet, dann trag doch den mount-Befehl einfach in der /etc/rc.local mit ein, natürlich nur, nachdem Du die fstab modifiziert hast.



Es gibt dieses SMBCLIENT.TTP aus dem MagicNet-Paket. Ist eine reine CLI-Anwendung, wie z. B. reines FTP.
Ich möchte, dass auch unter Samba ein Laufwerksicon auf dem Desktop erscheint (wie bei NFS: ich mounte mir den NFS-Server auf /nfs/xyz und setze in der MINT.CNF ein Alias "X:" auf /nfs/xyz -  dann kann ich X: als LW auf dem Desktop anmelden).

Der Mount-Befehl kennt eben kein "mount - fs smb ...."

Übrigens: Samba-Share auf dem Hades kann ich mir problemlos von anderen Rechnern mounten (z. B. auf dem G4). Nur beim Atari (oder Hades) als Client hänge ich im Consolenfenster fest...

In Hoffnung

Jochen
Hades060, Milan040, TT030, Falcon, MegaSTE, Mega ST4, iMac, Powermac, PowerBook, Amiga 4000, Acorn StrongARM

SchwedeII

  • Gast
Re:Sambashare unter Mint mounten
« Antwort #3 am: Fr 18.03.2005, 09:38:59 »
So, bin wieder am Ball, aber um Dir weiter helfen zu können, brauche ich einige Infos.
1. Wie genau startet Samba bei Dir?
2. wie sieht Deine smb.conf aus?
3. Was hast Du gemacht, damit Du doch noch auf PC-Laufwerke zugreifen kannst?
Vielleich findet sich eine einfache Lösung durch eine Modifikation in der rc.local:
einfach nach dem Start der smbd und nmbd die Schritte durchführen, die Du sonst in der Konsole durchführst. Dann solltest Du doch erst mal Zugriff auf das Laufwerk haben. Da Du zugreifen kannst, musst Du es ja irgendwie gemountet haben. Das bedeutet, die FSTAB kann das auch. Das wäre erst mal meine Idee zu Deinem Problem, aber eigentlich sollte das via smb.conf zu klären sein, da hast Du auf Deinem Atari sicherlich eine Umfangreiche Dokumentation im HTML-Format, auch da ist beschrieben, wie das funzt. Ich selbst hab leider keine SMBCLIENT.TTP. Tatsache aber ist, dass Du diese sicherlich via Script starten kannst.

Nachtrag: Ich hab noch mal mein fettes!!!(470 Seiten!!) Samba-Buch zu Gemüte geführt, da liegt der Hase im Pfeffer!! Natürlich braucht es erst mal einen File-System-Treiber, wie z.B unter Linux smbfs. Preisfrage: Wo findet man sowas!!! alle mal mitsuchen!!
« Letzte Änderung: Fr 18.03.2005, 13:18:50 von SchwedeII »

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.162
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re:Sambashare unter Mint mounten
« Antwort #4 am: Fr 18.03.2005, 13:59:46 »
Hi,

es gibt ein samba-client RPM Paket für Spare Mint. Hat da schon mal jemand reingeschaut? Meine Hoffnung ist, das wir dort fündig werden.

Ich kann frühestens am Wochenende reinschauen ...

Gruss Heinz
« Letzte Änderung: Mo 07.02.2011, 12:31:28 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

SchwedeII

  • Gast
Re:Sambashare unter Mint mounten
« Antwort #5 am: Fr 18.03.2005, 20:43:45 »
Das findet man hier http://sparemint.atariforge.net/sparemint/html/packages.html, da ist auch der >Client mit bei. Ist aber im gesamten 15 MB gross.

Offline caesar

  • Benutzer
  • Beiträge: 207
Re:Sambashare unter Mint mounten
« Antwort #6 am: So 20.03.2005, 20:00:24 »

...
1. Wie genau startet Samba bei Dir?
2. wie sieht Deine smb.conf aus?
3. Was hast Du gemacht, damit Du doch noch auf PC-Laufwerke zugreifen kannst?
Vielleich findet sich eine einfache Lösung durch eine Modifikation in der rc.local:
einfach nach dem Start der smbd und nmbd die Schritte durchführen, die Du sonst in der Konsole durchführst. Dann solltest Du doch erst mal Zugriff auf das Laufwerk haben. Da Du zugreifen kannst, musst Du es ja irgendwie gemountet haben. Das bedeutet, die FSTAB kann das auch. Das wäre erst mal meine Idee zu Deinem Problem, aber eigentlich sollte das via smb.conf zu klären sein, da hast Du auf Deinem Atari sicherlich eine Umfangreiche Dokumentation im HTML-Format, auch da ist beschrieben, wie das funzt. Ich selbst hab leider keine SMBCLIENT.TTP. Tatsache aber ist, dass Du diese sicherlich via Script starten kannst.

Nachtrag: Ich hab noch mal mein fettes!!!(470 Seiten!!) Samba-Buch zu Gemüte geführt, da liegt der Hase im Pfeffer!! Natürlich braucht es erst mal einen File-System-Treiber, wie z.B unter Linux smbfs. Preisfrage: Wo findet man sowas!!! alle mal mitsuchen!!


Hi Schwede,

1. Samba startet bei meinem Hades aus einem Init-Script als Server. Mint 1.15.12 aus MINT98
2. Die SMB.CONF ist m. E.  o.k., denn ich kann ja vom Mac, von der Sun und vom Falcon auf Samba-Shares des Hades zugreifen.
3. Ich benutze NFS auf dem Mac (ist bei OS X ja eingebaut), auf dem PC "TROPIC NFS". Da kann ich mir von den beiden die NFS-Exports als LW auf dem Hades-Desktop mounten.

Das große Sparemint-Sambapaket ist  vor allem ein Serverpaket. Aber ich glaub du hast recht, es fehlt an einem Filesystemtreiber für smb auf dem Atari. Vassilis hat so was mal begonnen, aber es ist still um ihn geworden. Von ihm ist auch das SMBCLIENT.TTP.  Die Lösung: das SMBFS aus Linux portieren...
Leider kann ich so was nicht.

Also weiter suchen.

Gruß

Jochen
Hades060, Milan040, TT030, Falcon, MegaSTE, Mega ST4, iMac, Powermac, PowerBook, Amiga 4000, Acorn StrongARM

SchwedeII

  • Gast
Re:Sambashare unter Mint mounten
« Antwort #7 am: Mo 21.03.2005, 09:23:51 »
Also, das Client-Paket musst Du nicht aus Linux portieren, da es in o.g. Adresse vorliegt. Musst es nur runterladen. (hab ich auch gemacht, waren fette 5 MB) Da ist alles dabei, was Du brauchst, incl. der entsprechenden Manpages.

Offline caesar

  • Benutzer
  • Beiträge: 207
Re:Sambashare unter Mint mounten
« Antwort #8 am: Di 22.03.2005, 11:37:14 »

Also, das Client-Paket musst Du nicht aus Linux portieren, da es in o.g. Adresse vorliegt. Musst es nur runterladen. (hab ich auch gemacht, waren fette 5 MB) Da ist alles dabei, was Du brauchst, incl. der entsprechenden Manpages.


Gut, habe ich runtergeladen und werde mich mal damit auseinandersetzen...

Jochen
Hades060, Milan040, TT030, Falcon, MegaSTE, Mega ST4, iMac, Powermac, PowerBook, Amiga 4000, Acorn StrongARM