Autor Thema: 10 MB im Mega-STe ??  (Gelesen 7298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SchwedeII

  • Gast
10 MB im Mega-STe ??
« am: Di 22.02.2005, 10:38:32 »
Ich weiss, das ich drauf rumhacke, aber:
Sollte es nicht doch möglich sein, einen Mega-Ste mit 10 MB Simm auszurüsten? Was spricht dagegen?
Da ich kein Programmierer bin, muss ich blöde Fragen stellen.
Ich versuche immer noch, eine Magnum STe zum Laufen zu kriegen. Die Idee der Magnum ist nicht schlecht, die Umsetzung auch nicht, aber ich hab mich mal umgehört, die Magnum STe ist ein ziemlich instabiles Teil, da die Qualität tatsächlich alle Wünsche offen lässt. Von 2 Stück, die durch meine Hände gingen, waren beide Funktionsunfähig. Die erste konnte nicht repariert werden. Da ging gar nichts. Die zweite tat schon mal was, aber da war der RAM-Sockel erst mal so lausig aufgelötet,
dass das RAM mal ging, wenn ich aber den Rechner zuschraubte, war alles für die Katz. Die Magnum arbeitete, aber sie fand keinen Speicher.
Nun die eigentliche Frage. Ist es absolut unmöglich, in der Speicherbank 2 2x 4MB einzusetzen und via Software die "überschüssigen" 6 MB doch noch in den Adressraum der CPU einzublenden, oder hat das einfach noch keiner probiert. Bei einem PC geht das. (himem.prg) Der VME-Port würde davon auch unberührt bleiben. Aber mit einem 10 MB STe kann man doch schon viel mehr anfangen. Und Treiber brauch ich für die Magnum auch. Die SIMM-Sockel des Mega-STe bieten sich an, da ich ohne Umbau die Dinger einsetzen kann. Die CPU kann's auch, wie die Magnum beweist.
Ich kann nicht glauben, dass ich via Software einen PC auf 'nem ST Simulieren kann, aber der 4 MB-RAM geht nicht.

frank.lukas

  • Gast
Re:10 MB im Mega-STe ??
« Antwort #1 am: Di 22.02.2005, 17:17:27 »
... das geht leider nicht da alle MMU Bausteine in den ST/STE/MSTE/Book nur Adressleitungen für die Speicherbänke von A0 bis A9 haben. Um 16MB Ram ansprechen zu können braucht es noch eine A10 Leitung, welche nicht vorhanden ist. Im DOIT Archiv findet sich eine Bastelanleitung um mit ein paar Logicbausteinen der MMU eine A10 Leitung zu geben. Ob es funktioniert weiß ich nicht. Es gab auch mal zwei 16MB Karten für die ST Reihe, eine Karte von GE-Soft und eine von Martin Wedelsiep. Beide hatten eine neue MMU und waren unbezahlbar teuer. Auch gab es eine neue MMU, welche bis zu 16MB verwalten könnte für den ELRAD ST.

Grüße

 Frank

SchwedeII

  • Gast
Re:10 MB im Mega-STe ??
« Antwort #2 am: Mi 23.02.2005, 18:34:43 »
Zitat
Um 16MB Ram ansprechen zu können braucht es noch eine A10 Leitung
Genau sowas hab ich ja auch gemeint. Kann man diese Aufgabe nicht der CPU übertragen? Solche Sachen gab es doch schon oft? Wenn auch in anderen Bereichen.