Autor Thema: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II  (Gelesen 65630 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.171
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #60 am: Di 16.03.2010, 20:47:25 »
Hallo,

nach längerer berufsbedingter Atari-Auszeit habe ich heute mal wieder etwas mit den AdMiNTools gespielt. Natürlich hatte ich all das was ich zuvor ausprobiert hatte längst vergessen und noch nicht ordentlich dokumentiert. Jetzt habe ich zumindest mal ein paar fliegende Zettel mit meinen Erkenntnissen bekritzelt.

Egal, heute ging es mir um das Thema Drucken im Netz und ich bin etwas voran gekommen.

1.) Anlegen eines Druckers via AdMiNTools:
- /etc/printcap und /var/spool müssen für den user, der von den AdMiNTools genutzt wird, lesbar und schreibbar sein (bei mit user httpd group adm)
- ich habe einen entfernten Unix/BSD Drucker (lpr) angegeben
- als Namen habe ich HP880C gewählt (den merken wir uns mal)
- soweit i.O.

2.) Mit NVDI einen Drucker im System anmelden
- mein entfernter Drucker ist ein HP880C
- im NVDI habe ich einen HP 870 Color angemeldet (NVDITOOL.S/INSTPRNT.APP)
- im Drucker CPX von NVDI habe ich diesem Drucker den Anschluß "Datei" gegeben
- die Ausgabedatei muß U:/pipe/<Druckername> lauten, bei mir also U:/pipe/HP880C

3.) lpspool.prg aus Mint98 muß im Hintergrund laufen
- leider haben wir für lpspool.prg NICHT den Quelltext ...
- das Programm wertet die /etc/printcap aus und prüft regelmäßig, ob unter U:/pipe/<Druckername> (HP880C) eine Datei abgelegt wird
- wenn ja wird die Datei dem print spooler übergeben
- klappt so weit, die Druckdatei landet im /var/spool/HP880C Verzeichnis
- ABER ...

4.) LPR soll das Drucken übernehmen
- hier liegt derzeit as Problem ... in meinem EasyMint gibt es kein lpr
- ich habe aus Mint98 /usr/ucb/lpr kopiert ... damit kommt lpspool.prg schon mal etwas weiter
- ohne Druck Deamon kann aber kein Ausdruck zum Drucker gelangen

Nächster Schritt: ich muß mir ein RPM Paket für SpareMint/EasyMint besorgen, das mir eine vollständige lpr Umgebung installiert ... was auch immer das bedeutet.

Wenn jemand einen Tip hat, immer her damit. Auf sparemint.atariforge.org habe ich jedenfalls kein lpr gefunden.

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Di 16.03.2010, 20:59:51 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.408
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #61 am: Di 16.03.2010, 22:07:18 »
Hallo Arthur,

dieser Thread enthält den aktuellen Stand der Dinge. Mint98 ist freigegeben. Die Entwickler haben/finden leider die Quellen nicht mehr, so das wir nicht damit rechnen können diese zu bekommen.

Gegen reverse engineering, wie ich das jetzt versuche, ist aber nichts einzuwenden. Mit der Weitergabe vom Mint98 sehe ich auch keine Probleme mehr.

Gruß Heinz

Hallo Heinz, wenn es nun frei gegeben ist, gibt es dann irgendwo auch eine Möglichkeit die Distribution zu downloaden. Ich würde gerne Mint 98 installieren damit ich eine Vorstellung von dem Setup bekomme.

Gruß Arthur

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.171
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #62 am: Di 16.03.2010, 22:40:55 »
Hallo Arthur,

es gibt im Moment keine offizielle Downloadquelle, die ich kenne. Eventuell wäre tuxie bereit das CD-Image auf new.newtosworld.de zu hosten.

In jedem Fall kann ich Dir das Image aber zum Download bereitstellen. Dazu müssen wir uns nur verabreden gemeinsam online zu sein. Dank Opera Unite ist das ja recht einfach zu machen.

Nach meinen Erfahrungen mit Mint98 muß ich aber sagen, das es sich in seiner Struktur deutlich von EasyMint unterscheidet. Verzeichnisse und Konfigurationsdateien liegen sind ganz anders abgelegt. Die Pakete sind nicht mehr aktuell und so weiter. Was natürlich schön ist, das letztlich alles aufeinander abgestimmt ist.

Ich für meinen Teil versuche die AdMiNTools zu extrahieren, auf ein aktuelles Mint zu packen und sie dann weiterzuentwickeln. Da Mint ja gerade ordentlich renoviert wird, möchte ich lieber mit den aktuellen Strukturen arbeiten.

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Di 16.03.2010, 22:49:52 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.171
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #63 am: Di 16.03.2010, 22:48:26 »
Noch eine Erfolgsmeldung zum Abend ...

DER DRUCKER DRUCKT :o

Gut, nicht wirklich bahnbrechend im Jahre 2010, aber ich freue mich, das es klappt.

Ich habe meinem EasyMint nun den lpd der Mint98 Installation untergejubelt:

1.) ln -s /g/usr/local/lib/lpd /usr/lib/lpd
(Mint98 ist auf G:, lpspool arbeitet mit /usr/lib/lpd - hart-codierter Pfad)

2.) ln -s /g/var/spool/lpd /var/spool/lpd
(das Arbeitsverzeichnis des lpd mit lock und status)

3.) /usr/lib/lpd start
(manueller Start des lpd, gehört später in /etc/sysconfig/std.services)

Und schon werden die beiden Druckaufträge, die ich zuvor testweise erstellt habe abgearbeitet! Das waren zwei Textdateien, die ich via NVDI aus Luna 2.10b gedruckt habe. Der Ausdruck ist einwndfrei!

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Stemmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 48
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #64 am: Di 16.03.2010, 22:56:59 »
Hallo Martin,
ich konfiguriere auch ständig mit Mint98 umher nun ist es mir gelungen mit dem NAS Server von 7links auf einen USB Drucker Brother 2070H zu drucken. Ich fahre Mint98 mit dem aktuellen Mint Kernel und Xaaes. Toll wäre wenn es eine Möglichkeit gäbe dies mit SpareMint bzw. Easymint Setup direkt zu konfigurieren bzw. zu benutzen. Aber die unterschiedlichen Struckturen der beiden Systeme naja aber Du arbeitest ja dran.
Sind die Quellen von Mint98 wirklich frei? Wenn ja könnte ich meine Mint98 CD zu Verfügung stellen. Oder auch bei deinen Bemühungen behilflich sein.
Viele Grüße
Steffen
Milan040,Falcon030,FalconCT2B,Falcon060/100MHz,
Falcon060/66MHz,TT030,MegaST1,130XE

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.408
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #65 am: Di 16.03.2010, 23:14:17 »
Hallo Heinz, übers Netzwerk Drucken ist ja schon ein wenig Luxus. Herzlichen Glückwunsch dazu. Sind den jetzt auch die fehlenden Sourcen aufgetaucht?

Hast ne PN bekommen.


Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.171
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re:EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #66 am: Mi 17.03.2010, 06:24:04 »
Hallo stemmi,

ja, die Mint98 Quellen sind freigegeben. Torsten Lang schreibt weiter oben in diesem Thread:

Hallo zusammen,
hat leider lange gedauert - ich weiß. Bernd hat seine Zustimmung gegeben, insofern können die Quellen gerne genutzt werden. Ich habe allerdings seit rd. zwei Jahren keinen Atari mehr in Betrieb, daher muß ich erstmal meinen Hades reaktivieren und die Quellen zusammensuchen. Da das gaaaanz niedrige Priorität hat, passiert das allerdings nicht bis morgen, bitte habt also ein wenig Geduld mit mir...

Viele Grüße,
              Torsten

Leider sind die Quellen unvollständig, da z.B. die für "lpspool" fehlen.

Kannst Du Arthur die Mint98 CD heute oder morgen zur Verfügung stellen? Bei mir klappt das wohl erst am Wochenende.

Meine Mint98 Installation mußte ich auch etwas aktualisieren, um damit arbeiten zu können. Ich benutze N.AES für die Oberfläche und einen aktuellen Kernel, damit der Netzwerktreiber funktioniert.

Das Ziel ist jedenfalls Die AdMiNTools auf eine frische EasyMint Installation zu packen. Entweder mit einer (langen) Anleitung oder mit Hilfe eines Installations Scriptes oder gar als Teil einer neuen EasyMint Version.

Unterstützung bei der Aktion ist natürlich willkommen. Dazu müssen wir allerdings klären wie wir die Arbeit koordinieren. Ich könnte mir Vorstellen alles in einem Wiki zu dokumentieren z.B. das von newtosworld.de.

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Mi 17.03.2010, 16:48:29 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.089
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #67 am: Mi 17.03.2010, 07:35:25 »
Hi,

ich glaub ich habe die Installations CD von Mint98, wenn die frei sind kann ich sie natürlich auf meinen Server schieben.

Tschau Ingo
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.408
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #68 am: Mi 17.03.2010, 08:33:14 »
Mal sehen was Torsten Lang dazu sagt...schön wär's ja.

guest1110

  • Gast
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #69 am: Mi 17.03.2010, 19:33:27 »
Hallo Martin,
ich konfiguriere auch ständig mit Mint98 umher nun ist es mir gelungen mit dem NAS Server von 7links auf einen USB Drucker Brother 2070H zu drucken. Ich fahre Mint98 mit dem aktuellen Mint Kernel und Xaaes. Toll wäre wenn es eine Möglichkeit gäbe dies mit SpareMint bzw. Easymint Setup direkt zu konfigurieren bzw. zu benutzen. Aber die unterschiedlichen Struckturen der beiden Systeme naja aber Du arbeitest ja dran.
Sind die Quellen von Mint98 wirklich frei? Wenn ja könnte ich meine Mint98 CD zu Verfügung stellen. Oder auch bei deinen Bemühungen behilflich sein.
Viele Grüße
Steffen
Hallo zusammen,
ich lese hier nicht so oft mit, aber immerhin sehe ich dank Abo dieses Threads ja, wenn was passiert.

Also: Die Freigabe für die Nutzung bezieht sich ausdrücklich auf die Sourcen. Auf der CD waren noch ein paar Sachen drauf (auch wenn nur Demos), für die wir bei den entsprechenden Autoren wiederum die Genehmigung haben einholen müssen (was wir leider auch erst zu spät gemacht hatten und was daher auf etwas Mißfallen gestoßen war). Daher muß ich mein Veto einlegen, wenn es darum geht, einfach das vollständige CD-Image komplett zum Download zu veröffentlichen. Das geht zumindest nicht, ohne noch ein paar andere Entwickler zu fragen.

Ich weiß aus dem Kopf auch nicht mehr (sorry, aber das ist mittlerweile 10 Jahre her), ob sich in den Installations-Archiven noch kommerzielle Sachen befunden hatten (z. B. Thing Demo o. ä.). Wenn nein, sollte es zumindest keine Probleme geben, die reinen Installationsdaten bereitzustellen - aber wie gesagt, das erstmal unter Vorbehalt.

Was die fehlenden Sourcen angeht - da kann ich bei Gelegenheit nochmal nach schauen. Wenn ich mich richtig erinnere, war hinter dem Netzwerkdruck gar nicht so viel dahinter. Primär wurde m. W. durch NAES einfach eine Pipe erzeugt, in die es drucken konnte, und wenn der Spooler diese Pipe gesehen hatte, wurde sie m. W. umbenannt und die Daten einfach zum lpr durchgeschoben. Das war einfach ein Hack, um mit dem an sich nicht netzwerkfähigen NAES doch noch Remote-Drucker bedienen zu können. Habt ihr mal geschaut, ob lpspool wirklich ein Binary war? Wir hatten einige Sachen auch einfach mit Skripten gemacht.

Viele Grüße,
Torsten

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.171
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #70 am: Do 18.03.2010, 08:19:57 »
Hallo Torsten,

danke für die Klarstellung.

Ich denke es ist durchaus machbar aus der Mint98 CD (die ich wohl als einer der letzten Käufer legal bei Axel gekauft habe) und euren freien Sourcen eine "Mint98 light" Installation/Distribution zu bauen, die keine Rechte Dritter verletzt.

Für sinnvoll halte ich das aber nicht, weil am Ende ein Mint mit AdMiNTools herauskommt. Da investiere ich meine Zeit lieber darin nur die AdNiNTools zu extrahieren und auf ein aktuelles EasyMint zu packen.

Bezüglich lpspool bin ich zu 100% sicher, das es ein Binary ist. Es ist in zwei Versionen auf der CD/Installation enthalten. Einmal im Multitos Ordner (v 0.3) und einmal unter /usr/src (v 0.2). Aber leider ist hier nicht der Quelltext vorhanden!!! Beim starten des Programms werden in der Console die Version und eure Namen angezeigt. Ist also von euch geschrieben ;-) Es wäre wirklich klasse, wenn Du diesen Quelltext auch noch auftreiben könntest.

Gruß & Dank Heinz
« Letzte Änderung: Do 18.03.2010, 09:03:56 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

guest1110

  • Gast
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #71 am: Do 18.03.2010, 08:47:53 »
Moin Heinz,
ich werd' mal schauen, ob ich die Sourcen noch irgendwo habe. Dauert aber alles ein wenig, eben weil ich keinen Atari mehr im Einsatz habe...

Viele Grüße,
Torsten

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.171
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #72 am: Fr 19.03.2010, 13:04:46 »
Hallo Torsten,

danke für's suchen. Hat ja keine Eile. Wie Du siehst, kann ich ja auch nur gelegentlich an dem Thema arbeiten.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

guest1110

  • Gast
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #73 am: Fr 19.03.2010, 22:19:50 »
Hallo,
ich habe mittlerweile was gefunden und mal an Johannes weitergeleitet.

Viele Grüße,
Torsten

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.408
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #74 am: Fr 19.03.2010, 23:14:29 »
Hallo Torsten, schön das Du auf Heinz keine Rücksicht nimmst und mal ein wenig Dampf im Kessel machst. ;D

Gruß Arthur

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.171
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #75 am: Sa 20.03.2010, 08:40:26 »
Hallo Torsten,

vielen Dank. Das ging ja rasend schnell. Hoffentlich kann Johannes das Material schnell verfügbar machen. Es ist ja gerade Wochenende, da könnte man ja direkt mal drüber schauen ...

@ Arthur: alter Antreiber, das kann ich brauchen ... ;-)

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.171
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #76 am: Mo 29.03.2010, 23:43:20 »
Ich habe noch keine neuen Quellcodes bekommen.

Torsten, kannst Du  mir die Dateien bitte auch zuschicken? Ich habe Dir eine PN mit meiner e-mail Adresse geschrieben.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

guest1110

  • Gast
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #77 am: So 11.04.2010, 08:58:16 »
Hallo zusammen,
noch mal was anderes (auch wenn's OT ist): Hat jemand noch ernsthaft Interesse an Atari-Hardware? Über die Jahre haben sich hier diverse Atari STs angesammelt, ebenso diverse SM124. Weiterhin steht auch noch ein Qudra 950 im Keller, der als Emulationsplattform (MagicMac) sicherlich auch interessant sein dürfte.

Da mir das Zeugs eine ganze Regalwand füllt, muß ich demnächst (wahrscheinlich mache ich im Mai ernst, wenn ich mal ein wenig länger am Stück Urlaub habe) alles zum Recycler karren.

Es hatten sich zwar immer wieder mal Leute gemeldet und Interesse bekundet, aber immer wenn's ernst wurde war Funkstille...

Viele Grüße,
Torsten

Offline maanke

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #78 am: So 11.04.2010, 11:35:43 »
Vielleicht sollteste das mal im Verkaufsforum posten, hier geht's vielleicht etwas unter.

Tschööö

maanke (der keine STs braucht)
Neue URL der EasyMiNT-Seite:
http://atari.grossmaggul.de

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.171
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: EasyMiNT Netzwerkkonfigurator Teil II
« Antwort #79 am: So 11.04.2010, 17:10:29 »
Hallo Torsten,

wenn es so viele Geräte sind, wäre das sicher eher was für Selbstabholer. Dazu wäre es natürlich hilfreich, wenn Du die Gegend/PLZ schreiben könntest, wo es abzuholen ist.

Es wäre natürlich sehr schade, wenn Du die Sachen einfach beim Wertstoffhof entsorgen würdest.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...