Autor Thema: Easymint  (Gelesen 9099 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SchwedeII

  • Gast
Re:Easymint
« Antwort #20 am: Sa 22.01.2005, 22:19:39 »
Erste Frage:
Wie meldet sich denn Dein Netzwerk an? mit en0 oder ne0?
Ich erwähnte bereits, es kann!! muss aber nicht, sein, dass die Netzwerkbezeichnung einen Buchstabendreher hat. Meldet sich Dein Netzwerk mit ne0 an, Meldungen beim hochfahren beobachten, musst Du die Einträge noch anpassen, je nachdem, wie Dein Rechner konfiguriert wurde. Wenn das alles stimmt, bleibt mir nur noch die Frage, ob Dein Treiber in Ordnung, oder überhaupt erst installiert ist.
Hast Du mal'n ping unter der bash versucht? (tos2win) erst die lokale, (127.0.0.1) und dann die IP Deines Rechners.

afalc060

  • Gast
Re:Easymint
« Antwort #21 am: So 23.01.2005, 06:26:36 »
en0 ist wohl schon richtig. Ging unter Magxnet auch mit en0.
Ping an local geht. Das war es dann auch schon wieder. Andere gehen nicht.

edit:
gerade mal step by step hochgefahren. ist definitiv en0.
« Letzte Änderung: So 23.01.2005, 06:34:27 von afalc060 »

SchwedeII

  • Gast
Re:Easymint
« Antwort #22 am: So 23.01.2005, 11:31:08 »
Zitat
c:/mint/1-16-1/ habe ich den enec6.xif kopiert.
Ich glaube nicht, dass das richtig ist. Wenn dieser Treiber für Dein Netzwerk verantwortlich ist, sollte er unter C:\mint stehen. Wüsste nicht, dass die Treiber woanders ausgelesen werden. Sorry, hab ich gerade erst gesehen. Alle Treiber sollten immer unter C:\mint stehen.
Zitat
Ping an local geht.
Welche Adresse meinst Du? Die interne(127.0.0.1 oder Deine echte Netwerkadresse, in dem Fall denke ich mal die 192.168.0.3 . Oder gehen beide?

afalc060

  • Gast
Re:Easymint
« Antwort #23 am: So 23.01.2005, 11:43:09 »
Ich habe mint 1.16.1. Das lädt die treiber aus c:/mint/1-16-1/
Ist in der Doku ganz klar beschrieben.

Nur ping 127.0.0.1 geht.


SchwedeII

  • Gast
Re:Easymint
« Antwort #24 am: So 23.01.2005, 14:10:46 »
Nun, da hier ein Punkt ist, wo mir entscheidente Infos fehlen, Fragen:
Wird Dein Netwerktreiber initialisiert? Da muss mal irgend 'ne Meldung kommen, die sagt, dass Deine Netzwerkkarte initiiert wurde. Jeder Treiber wird kommentiert. Ist da nix da, stimmt der Treiber oder dessen Position nicht. Die Installation erfolgt mit dem SLIP und PPP Treiber. Sind die Treiber installiert und Du siehst irgendwann die Meldung über das ext2fs, wurde der Treiber nicht installiert.
Zitat
Das lädt die treiber aus c:/mint/1-16-1/

Kann sein, muss aber nicht. Die Tatsache, dass solche Dokus  immer etwas allgemein geschrieben sind haben mich die Erfahrung gelehrt, dass ich versuchen sollte mich dran zu halten, aber oft genug habe ich's falsch verstanden, oder es hat was nicht geklappt. Die Tatsache, dass das Ping nicht an der Netzwerkkarte nicht ankommt, (bei Dir läuft ja nur das loopback-device) lässt nur zwei Schlüsse zu. Die Adressierung stimmt nicht, oder der Treiberstandort. Stimmt der Treiberstandort nicht, siehst Du es an o.g. Meldungen, stimmt die Adressierung nicht, kommt beim ping nur die Meldung network unreachable. Warum sperrst Du Dich so dagegen, den Treiberstandort zu ändern, oder beide Verzeichnisse mit den Treibern zu versehen, der Kernel wird nur aus einer Ebene lesen.

afalc060

  • Gast
Re:Easymint
« Antwort #25 am: So 23.01.2005, 17:03:43 »
ok, ich habe jetzt 2 Treiber probiert.
Den von assemsoft dann heisst  die Karte ne0.
Und den der im ct60_404 archiv drin ist. Dann heisst die Karte en0.
Ich habe auch schön alles doppelt in mint/ und mint/1-16-1/  kopiert gehabt. Natürlich immer nur einer der beiden Treiber aktiv.
Dabei immer schön die config.if und defaultroute angepasst.
Dann schön nen Kaltstart gemacht.
Das interface ist nicht unter ifconfig zu sehen, noch wird eine route eingetragen.
Gebe ich aber in der bash manuell ein:
ifconfig en0 (bzw ne0) addr 192.168.0.3 netmask 255.255.255.0 up
route add default en0 (bzw ne0) gw 192.168.0.1
dann erreiche ich auch den Router und den PC. Und es wird die Route eingetragen und das Interface ist in ifconfig zu sehen.
Dann habe ich festgestellt, das die resolf.conf leer war. Da habe ich dann den Router als nameserver eingetragen.
So komme ich dann auch mit Highwire ins inet, aber das nur schnarchlangsam. Zum darstellen der atari-home seite brauchte es reale 5 min. Was doch ein wenig viel ist wie ich meine.
Wieso wird das nicht alles automatisch eingetragen?  Durch etc/rc.d/rc.net müsste das doch alles automatisch funktionieren.

SchwedeII

  • Gast
Re:Easymint
« Antwort #26 am: So 23.01.2005, 18:40:25 »
Zitat
Dann habe ich festgestellt, das die resolf.conf leer war. Da habe ich dann den Router als nameserver eingetragen.
Hast Du denn einen Nameserver auf Deinem Router am laufen? Ich glaube, Du kommst besser, wenn Du die IP Deines Providers einträgst, da dieser einen aktuellen nameserver drauf hat. Dann dürfte das alles etwas flotter gehen.
Ich weiss nicht, was bei Deiner Installation schief gelaufen ist, aber so'n Aufreiss musste normalerweise nicht machen.
Ich hab so das Gefühl, Du willst mit aller Macht das Netzwerk mit der Hand einrichten. Viel Spass. Maanke hat das mit Scripten so geregelt, dass das alles ganz autometisch geht.
Mein Vorschlag:
Wenn Du die Treiber an Ort und Stelle hast, sicherst Du unter C:\easymint\tmp alle Dateien, löschst alles war mit dem Netzwerk zu tun hat, und installierst das nochmal neu. Der Rechner meckert dann zwar,weil die Pakete alle schon da sind, richtet aber aber am Ende alles ordentlich ein.  Dann sollte es schon gehen.

afalc060

  • Gast
Re:Easymint
« Antwort #27 am: So 23.01.2005, 19:12:14 »
Zitat
Hast Du denn einen Nameserver auf Deinem Router am laufen?

Ja. Sonst würde es mit dem PC ja auch probleme geben. Der geht nämlich auch über den Router.
Zitat
wenn Du die IP Deines Providers einträgst, da dieser einen aktuellen nameserver drauf hat. Dann dürfte das alles etwas flotter gehen.

Die DNS werden dynamisch zugeteilt. Der Router erhält die, da auch er sich beim ISP anmeldet. Da dürfte es keinen Unterschied machen die konstant einzutragen.
Zitat
Ich hab so das Gefühl, Du willst mit aller Macht das Netzwerk mit der Hand einrichten. Viel Spass. Maanke hat das mit Scripten so geregelt, dass das alles ganz autometisch geht.

Ich will überhaupt nichts mit hand einrichten. Ich habe nichts an den Scripten verändert.  Siehe mein letztes posting.
Zitat
Wenn Du die Treiber an Ort und Stelle hast, sicherst Du unter C:\easymint\tmp alle Dateien, löschst alles war mit dem Netzwerk zu tun hat, und installierst das nochmal neu. Der Rechner meckert dann zwar,weil die Pakete alle schon da sind, richtet aber aber am Ende alles ordentlich ein.  Dann sollte es schon gehen.

Ich hatte das ganze Easymint Paket schon einmal komplett neu installiert. Effekt siehst Du ja.
Ich versteh auch nicht, warum das nicht funktioniert. War ja nicht mein erster Versuch. Vielleicht bin ich ja zu blöde dazu.

SchwedeII

  • Gast
Re:Easymint
« Antwort #28 am: So 23.01.2005, 23:03:40 »
Hmm, wenn da alles so ist, wie Du sagst, müsste ich mal den Ablauf des Bootvorganges sehen, an irgendwas muss es ja erst mal liegen.
Du sagst, das Interface ist nicht unter ifconfig zu sehen, lässt sich aber per Hand aktivieren? Dann ist auch der Treiber installiert. OK können wir erst mal ausschliessen. Da ist irgendwas mit Deinen config.if und defaultroute nicht in Ordnung, auch wenn Du das jetzt vielleicht anders siehst.
Eine andere Möglichkeit wäre der Kernel. Hab ihn zwar selbst noch nicht getestet, aber bei meinem Original-Kernel läuft alles.
Zitat
Vielleicht bin ich ja zu blöde dazu.
Na na, wer wird denn gleich?? Fehlersuche bedeutet, alles, was einem einfällt, im Ausschlussverfahren zu eliminieren.
1.Erfolg, Netzwerkkarte geht erst mal. wenn auch langsam, aber darum kümmert man sich später.
2. Dann muss es in der Konfiguration klappen. Sieht aber nicht so aus. Am besten Du schickst mir mal Deine config.if und die defoultroute rüber, ich vergleich mal mit meinen funktionierenden. Wenn die hinhauen, bleibt nur noch der Kernel übrig.

Offline maanke

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 549
Re:Easymint
« Antwort #29 am: Mo 24.01.2005, 08:51:40 »
Hallo,

Zitat
@maanke: Kann man das Mintnetkonfigurationstool von Easymint
eigentlich im nachhinein nochmal starten?

Naja, vorgesehen ist das eigentlich nicht, aber mit einem kleinen Trick könnte es dennoch klappen.
Die Datei NI.CHK aus C:\EASYMINT\TMP löschen und dann EASYMINT.PRG nochmal starten, dann wird das MiNT-Net Paket nochmal zur Installation angeboten, einfach anwählen, dann erscheint der Konfigurationsdialog wieder. EasyMiNT versucht dann die Netzwerkpakete noch einmal zu installieren, im Message-Fenster erscheinen dann bei jedem Paket Fehlermeldungen, daß die rpms schon installiert sind, sprich der rpm installiert also nicht nochmal alles, danach erscheint dann wieder der Netzwerkkonfigurationsdialog. Vielleicht kann das mal jemand testen, ob's so tatsächlich funktioniert, ausprobiert habe ich das selbst jedenfalls noch nicht.

@afalc060
Deine Probleme liegen möglicherweise am inet4.xdd des 1.16.1 Kernels, zumindest funktioniert das bei mir nicht, besorge Dir mal eine ältere Verion und probier dann nochmal, oder nimm erstmal einen alten 1.15er Kernel mit sockdev.xdd und slip.xif um auszuschließen ob's daran liegt.
Übrigens sollte der 1.16.1er Kernel aus dem CVS sein, dann muß das Config-Verzeichnis 1-16-CUR heißen!

Ciao

maanke
Neue URL der EasyMiNT-Seite:
http://atari.grossmaggul.de

Offline maanke

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 549
Re:Easymint
« Antwort #30 am: Mo 24.01.2005, 14:27:06 »
Hallihallo,

ich nochmal, da das Thema Netzwerkkonfiguration ja wohl doch nicht so einfach ist, habe ich mich mal hingesetzt und den Konfigurationsteil für MiNT-Net aus EasyMiNT herausoperiert und hier abgelegt:

http://easymint.atariforge.net/easymint/em_netcf.zip

Das Ganze ist als quickndirty Programm einzustufen und können tut's auch nicht besonders viel, z.B. alte Konfigurationen laden geht nicht.  ;D
Außerdem muß man selbst dafür sorgen das der Netzwerkkartentreiber installiert ist.
Wer's mal ausprobieren möchte, nur zu, bitte Rückmeldung vielleicht bau ich's dann noch ein bißchen aus, aber bitte vorher die Netzwerkkonfigurationsdateien aus /etc/sysconfig und die/etc/ resolv.conf sichern, denn EM_Netconfig überbügelt gnadenlos alles was da ist, sprich man arbeitet ohne Netz und doppelten Boden.  ;D

Dann viel Spaß beim Testen

Ciao

maanke
Neue URL der EasyMiNT-Seite:
http://atari.grossmaggul.de