Autor Thema: MFP Erweiterung unbekannt ...?  (Gelesen 838 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
MFP Erweiterung unbekannt ...?
« am: Mo 01.07.2024, 17:15:06 »
Weiß jemand was das für eine Erweiterung ist ...?

MFP Pin 16 ist zum Mainboard durchtrennt.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.623
Re: MFP Erweiterung unbekannt ...?
« Antwort #1 am: Mo 01.07.2024, 17:25:19 »
Mit Sicherheit irgendeine Übertaktung der seriellen Schnittstelle. Pin 10 ist ein Takteingang für die serielle Schnittstelle. Pin 16 ist der Ausgang des Timers, der im ST den Schnittstellentakt generiert. Wenn man sie durchtrennt und durch einen Takt an Pin 10 ersetzt, der aus dem Quarz (Pin 18) abgeleitet wird, erreicht man eine andere (höhere) Schnittstellengeschwindigkeit.

Da ich hier kein Signal sehe, dass diese Schaltung wieder abschalten könnte, vermute ich, dass die höhere Geschwindigkeit dauerhaft aktiv und fix ist.

EDIT: ... und wenn Du wissen möchtest, welche Geschwindigkeit das ist: Miss das Signal an Pin 10. Dessen Frequenz geteilt durch 16 ist die Bitrate des MFP. Also wären z.B. 614,4 kHz an Pin 10, liefe der serielle Port mit 614400 / 16 = 38,4 kBit/s.
« Letzte Änderung: Mo 01.07.2024, 17:38:04 von czietz »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: MFP Erweiterung unbekannt ...?
« Antwort #2 am: Mo 01.07.2024, 17:39:27 »
Seriell dachte ich auch ...

Kenne nur zwei verschiedene Erweiterungen mit GAL und Quartz Oszillator.
« Letzte Änderung: Mo 01.07.2024, 17:40:18 von Lukas Frank »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.623
Re: MFP Erweiterung unbekannt ...?
« Antwort #3 am: Mo 01.07.2024, 17:45:53 »
Dann guck mal hier:

Zitat
Den  74  LS  74  gemäß  des beigelegten Bildes präperieren. In den meisten
Rechnern  kann man den Chip 'huckepack' auf einen in der Nähe befindlichen
14  poligen  TTL-Chip setzen, somit spart man sich das Legen der Leitungen
für +5 Volt und Masse.

Der  mit "XTAL in" bezeichnete Anschluß wird mit Pin 18 des MFP verbunden.
Am  MFP  muß  nun  Pin  16  ("TDO"  = Ausgangs-Impuls des Timer D) von der
Platine  getrennt  werden.  Entweder  den  gesamten MFP sockeln und Pin 16
hochbiegen  oder  Pin  16  'in  der  Mitte'  durchkneifen  und  vorsichtig
hochbiegen.

Der  mit  "XTAL  out"  bezeichnete  Anschluß wird nun an Pin 7 oder 10 des
MFP (egal, da beide auf der Platine miteinander verbunden sind) angelötet.
Das war's auch schon.

Ein  'Manko'  dieser  Billig-Lösung  ist,  daß  die Serielle Schnittstelle
nun,  unabhängig  von  der  Einstellung  des  TOS, Terminalprogrammes etc.
fest  mit  38400  bps  läuft.

Habe ich also richtig getippt!
« Letzte Änderung: Mo 01.07.2024, 17:48:45 von czietz »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: MFP Erweiterung unbekannt ...?
« Antwort #4 am: Mo 01.07.2024, 18:10:27 »
Das ist ja blöd, baue das Teil besser aus und ab in die Tonne damit.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: MFP Erweiterung unbekannt ...?
« Antwort #5 am: Mo 01.07.2024, 18:13:41 »
Habe ich also richtig getippt!

Danke, wo hast du das denn gefunden?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.623
Re: MFP Erweiterung unbekannt ...?
« Antwort #6 am: Mo 01.07.2024, 18:22:12 »
Danke, wo hast du das denn gefunden?

Dort: http://atari4ever.free.fr/. Als 38400BPS.ZIP innerhalb(!) von MFP38400.ZIP.
« Letzte Änderung: Mo 01.07.2024, 18:23:22 von czietz »