Autor Thema: Netzteilstecker TT Mainboard  (Gelesen 3518 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Netzteilstecker TT Mainboard
« am: Sa 18.05.2024, 14:58:41 »
Hallo miteinander,

weiß jemand wie die genaue Bezeichnung der Steckverbindung des Mainboard Stromanschlusses des TT lautet, oder kennt jemand eine Bezugsquelle für den weiblichen Stecker der vom Netzteil kommt und auf das TT Mainboard aufgesteckt wird?
Der Hintergrund ist der, dass mein TT in letzter Zeit Probleme beim Einschalten macht. Nach dem Einschalten im kalten Zustand tut sich oftmals nichts, nicht mal ein Reset per Tastatur oder Taster hilft. Da hilft nur Ausschalten und nach ca. 10 Sekunden wieder Einschalten. Dann läuft er hoch, MiNT bootet, dann bekomme ich aber Pixelmüll, meist wenn die Lightning Treiber geladen werden oder aber auch das XaAES gestartet wird. Nach ein- zwei Resets startet er dann komplett durch.

Ich vermute das Netzteil als Ursache, obwohl ich es vor 6 Jahren mit low ESR Elkos bestückt habe und auch den Optokoppler getauscht habe.
Dieses Verhalten habe ich erst vermehrt beobachtet, als ich die TurboThunder auf die Storm gesteckt habe - äh, umgekehrt.
Möglicherweise packt das Netzteil die MACH32 + 256MB Storm + TThunder + Lightning + 10MB STRAM beim Einschalten nicht.
Ich möchte daher zu Testzwecken mal ein normales PC ATX Netzteil anschließen, um zu sehen, was passiert. Dafür brauche ich den Netzteilstecker zum Mainboard, um mir einen Adapter ATX auf TT Stromversorgung zu bauen.
Passen evtl. die beiden Netzteilstecker eines AT-Netzteiles auf das TT-Mainboard, also nur die Stecker, mechanisch, ohne das AT-Netzteil natürlich? Oder gibt es eine andere Lösung dafür. Möchte nicht das original Kabel vom TT-Netzteil dafür zerschneiden.

Wenn das mit dem PC-Netzteil stabil laufen sollte, könnte ich mir vorstellen, ein passendes Mini-ATX Netzteil in das Netzteilgehäuse des TT zu verfrachten.
« Letzte Änderung: Sa 18.05.2024, 15:00:18 von DonQuichote »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #1 am: Sa 18.05.2024, 16:47:05 »
Es gibt Adapterkabel ATX zu AT Netzteil da sind die zwei richtigen Buchsen dabei. Die schwarzen kommen immer zusammen in der Mitte.

Damit hat es aber sehr wahrscheinlich nichts zu tun!

Mein Atari TT hat neue Elkos im Netzteil und 10MB ST Ram, Storm mit 256MB, Thunder IDE, Lightning VME, 9GB SCSI HDD und eine IDE CF Karte.


Hast du alle Netzteil Elkos neu auch alle kleinen? Kontrolliere mal die 5V beim PowerGood Signal ...

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #2 am: Sa 18.05.2024, 21:13:44 »
Seltsamerweise läuft er wenn er einmal hochgefahren ist so ziemlich ohne Abstürze. Aber irgendwo muss ich mit der Suche beginnen. PowerGood zu prüfen ist da eine gute Idee. Ich hänge mal das Oszi dran um zu sehen was da passiert.
Wenn der TT beim Hochfahren mal einfriert (beim Starten von XaAES), dann sehe ich mit Mosaiken drüber noch ganz gut das Bild von dem, was vor dem Reset im Speicher der MACH32 war.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.574
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #3 am: So 19.05.2024, 13:28:42 »
Benetze mal die Steckverbinder von Turbothunder, StormTT und Lightning VME *vorsichtig* mit Deoxit D5. Manchmal gibt es Verbindungsprobleme und seltsame Verhalten beim Start des TT. Insbesondere die 96polige TT Ram auf dem Mainboard ist oft nicht die Beste.
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #4 am: So 19.05.2024, 19:02:01 »
Es gibt Adapterkabel ATX zu AT Netzteil da sind die zwei richtigen Buchsen dabei. Die schwarzen kommen immer zusammen in der Mitte.

Damit hat es aber sehr wahrscheinlich nichts zu tun!

Mein Atari TT hat neue Elkos im Netzteil und 10MB ST Ram, Storm mit 256MB, Thunder IDE, Lightning VME, 9GB SCSI HDD und eine IDE CF Karte.


Hast du alle Netzteil Elkos neu auch alle kleinen? Kontrolliere mal die 5V beim PowerGood Signal ...

Dein TT ist eigentlich fast identisch mit meinem.
Und ja, die kleinen Elkos habe ich damals auch gleich mit gewechselt, und auch einen CNY17F-3 Opto reingemacht.
Lüfter ist ein recht leiser SUNON MagLev, 12V/0,36 Watt.

Ich habe mir, nur um sicher zu gehen, mal schnell einen Adapter von ATX auf TT030 gebaut. Der TT startet damit jetzt sauber aus dem Kaltzustand. Das Einschaltproblem scheint jetzt nicht mehr aufzutreten.
Könnte also das PowerGood vom TT-Netzteil sein. Werde mir die Spannungen vom TT-Netzteil mal mit dem Oszi angucken, und natürlich auch das PG Signal, vielleicht sehe ich da was Auffälliges.

Benetze mal die Steckverbinder von Turbothunder, StormTT und Lightning VME *vorsichtig* mit Deoxit D5. Manchmal gibt es Verbindungsprobleme und seltsame Verhalten beim Start des TT. Insbesondere die 96polige TT Ram auf dem Mainboard ist oft nicht die Beste.

Danke für den Tip. Muss mir aber noch das Deoxit D5 besorgen, habe keins. Ich meine mal in einem Thread gelesen zu haben, dass auch @czietz das verwendet, und dass das ein ganz gutes Zeug ist, bin mir aber nicht mehr sicher.
Um Kontaktprobleme durch mechanische Beanspruchung zu vermeiden, habe ich das TS-Türmchen auch zusätzlich mit zwei durchgehenden Schrauben fixiert (siehe Bild). Die Distanzmuttern an der TT-Mainboardleiste sind mit mit Muttern auf der Mainboardunterseite befestigt. Habe jetzt erst gesehen, dass der Senkkopf der Schraube an der Leiste geschabt hat, Mist. Im Ganzen aber eine ganz stabile Sache.
Ich vermute jedoch nicht, dass die TS die Ursache für meine Probleme ist.

Was jetzt noch bleibt, ist das Problem mit den sporadischen Abstürzen beim Hochfahren, meistens beim Starten vom XaAES. Könnte eventuell meine MACH32 die Ursache sein? Gekühlt ist sie ja, und auch das NOVA-Gehäuse ist ausreichend belüftet.
Ich habe mal die 5V am ISA-Adapter gemessen - sind Anfangs 4.89V, dann beim Start von XaAES geht es auf 4.69V runter.
@Lukas Frank - weißt du wo die Schmerzgrenze der MACH32 bei der Spannungsversorgung ist?

Hab mal ein Bild drangehängt, was ich nach einem Reset oft zu sehen bekomme. Passiert wie gesagt nicht immer. Wenn der TT es dann mal ins TERADESK schafft, läuft er eigentlich stabil.

Könnte ich die +5V von einem Molex-Stecker des ATX-Netzteils mal testweise direkt auf den ISA-Adapter der NOVA geben? Weiß nicht, ob auf dem +5V Weg vom TT-Mainboard über Lightning und Nova-Adapter zur MACH32 was dazwischen ist (Poly-Sicherung, Spannungsregler, was auch immer) .

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #5 am: So 19.05.2024, 19:12:41 »
Mit dem Nova VME Adapter kommen so 4,8V bis 4,9V an was völlig in Ordnung ist. Messe bei dir mal nach ...

Ist das eine kleine originale 1MB MACH32 mit 85Mhz BT RamDAC? Das Monitorbild schaut nach einem falschen Treiber aus?

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #6 am: So 19.05.2024, 19:28:09 »
Habe ja gemessen, sind wie gesagt 4.69 Volt.
Es ist auch die MACH32 mit dem kleinen RAMDAC.
Der Treiber ist der aktuelle von Idek.
Musste aber per VMG in der .BIB die 1280x1024 / 256 anpassen, weil die originale @60Hz kein Bild bringt. Musste auf 54Hz runter.
Unter TOS und EMUTOS + NVDI 5.03 läuft die MACH32 sauber hoch. Nur unter dem aktuellen MiNT-Build habe ich das Problem. Aber vielleicht mache ich ja was falsch. Bin nicht so sehr bewandert in MiNT.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #7 am: So 19.05.2024, 22:13:25 »
MiNT steht als letztes Programm in der AUTO Ordner Reihenfolge. NVDI als GDOS ohne die *.SYS Treiber im GEMSYS Ordner steht hinter STA_VDI Programm ...

In der XAAES.INF sind keine speziellen Bildschirm Sachen aktiv ...
« Letzte Änderung: So 19.05.2024, 22:14:32 von Lukas Frank »

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #8 am: So 19.05.2024, 22:31:21 »
So ist es bei mir eingerichtet, erst die Nova Treiber, dann  NVDI (NOVA Option bei der Installation), dann MiNT.
In der xaaes.cnf habe ich im oberen Teil nichts verändert, nur unten die Autostart Sachen wie Taskbar und Synctime hinzugefügt.

Ich habe jetzt auch mal vom ATX Molexstecker testweise +5V und GND direkt auf den NOVA Adapter gegeben. Das Problem bleibt. Ich meine aber dass der "Pixelstaub", der manchmal beim Verschieben von Fenstern auf dem Desktop verblieb, weg ist.
Messe jetzt 5.03V am Pufferelko auf der MACH32.
« Letzte Änderung: So 19.05.2024, 22:33:54 von DonQuichote »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #9 am: So 19.05.2024, 22:47:18 »
Hatte bei den Problemen mit dem NOVA Adapter mit ET4000 und MegaSTE als ersten Schritt auch die +5V direkt drauf gelegt aber konnte keinen Unterschied feststellen. Die MACH Karten werden aber sehr Heiß was bedeutet das die einiges an Strom ziehen.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #10 am: Mo 20.05.2024, 02:12:06 »
Hattest Recht gehabt, es war tatsächlich der falsche MACH32 Treiber drauf. Jetzt habe ich den 3.00 für die kleine MACH32 mit dem BT481 installiert. Die 1280x1024 @60Hz Auflösung aus der beiliegenden BIB klappt jetzt. Die sporadischen Abstürze beim Hochfahren sind aber immer noch da. Muss wohl weiter nach der Ursache suchen. Wenigstens kann ich aber das Netzteil ausschließen, weil ich noch das ATX Netzteil dran habe.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #11 am: Mo 20.05.2024, 10:15:13 »
Meine Transcend UDMA7 CF-Cards (eine 16GB, die andere 4GB) kann ich jetzt auch ausschließen. Habe alles auf die externe SCSI HDD verfrachtet und boote von dort, ohne angeschlossene CF an der TurboThunder. Gleiches Ergebnis, sporadische Abstürze beim Laden von XaAES/Teradesk. Aber immerhin seltener als bisher.
Arbeiten unter Mint geht, Kopieren vieler Dateien geht, nur die Taskbar beendet sich manchmal unerwartet.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #12 am: Mo 20.05.2024, 13:26:46 »
Scheint ja ein DaughterBoard Atari TT zu sein der alle Bausteine in Sockeln hat, oder? PLCC Sockel machen oft Probleme, kann aber nicht sein wenn der Rechner unter SingleTOS stabil läuft! Mal YAART Stundenlang laufen lassen ...

Ich meine die kleine MACH32 macht Probleme bei der Automatischen Erkennung der Speichergröße und Idek musste den Treiber fest auf 2MB legen, aber weiss nicht mehr genau. Das müsste Idek beantworten ...

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #13 am: Mo 20.05.2024, 13:58:26 »
Danke für die Infos.
Mein TT hat kein Daughterboard. Hat die Keramik-CPU im Sockel. Yaart habe ich auch schon laufen lassen, 4 Passes bei 256MB ohne Fehler, das ST RAM hat laut Yaart auch keine Fehler.

Zur Fehlersuche habe ich jetzt die Lightning, die TThunder und die Storm mal ausgebaut. Nur noch die MACH32 ist im VME Schacht und die 10MB ST-RAM Karte ist noch drinn. Trotzdem läuft das Ganze immer noch nicht so stabil. Immer noch gelegentliche Abstürze der Taskbar unter MiNT, und auch der Anyplayer hat sich eben bei einem .WAV verabschiedet.

Was mir aber jetzt aufgefallen ist - die beiden PALs oberhalb der CPU, C301838-001 und C301837-002, werden doch recht heiss. Auf letzterem kann ich meinen Finger knapp 10 Sek. halten, dann wirds unangenehm. Die CPU wird nicht so heiss, die bleibt lauwarm. Ist das normal?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.216
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #14 am: Mo 20.05.2024, 15:14:17 »
Warm und ein wenig wärmer bei den PALs ist normal aber extrem heiß ist nicht normal. Frage mal @pakman ... kann sein das er die JED Dateien hat um normale schnelle 16V8 GALs einzusetzen?

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #15 am: Mo 20.05.2024, 20:10:00 »
Habe @pakman eben angefragt. Wäre klasse wenn er die Jedecs hat.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: Netzteilstecker TT Mainboard
« Antwort #16 am: Mo 20.05.2024, 22:35:13 »
Ich glaube der Lösung des Problens etwas näher gekommen zu sein. Mit einem aufgelegten Lüfter auf die beiden PALs + CPU hatte ich so weit keine Abstürze mehr. Jetzt habe ich TThunder+Storm+Lightning wieder eingebaut und versuche von der Seite etwas Kühlluft zwischen die Thunder und dem Mainboard zu bekommen. Bisher sieht es ganz gut aus, weiß aber nicht, wie viel Kühlluft tatsächlich an den PALs ankommt.
Bin gespannt ob der TT jetzt wieder abschmiert.