Autor Thema: defekter Mega ST4 ...  (Gelesen 997 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
defekter Mega ST4 ...
« am: Sa 20.04.2024, 16:06:00 »
Seltsamer Fehler bei einem Atari Mega ST4 Mainboard ...

Der Chipsatz ist in Ordnung. Das Testmodul testet den Speicher mit pass und Blittertest ebenso mit pass. Im Service Manual hat jemand mit Bleistift geschrieben beim T4 Error (MMU) aber die ist in Ordnung und das DE und Vsync Signal ist an der MMU da von der GLUE. Der Pixelmüll beim ST-Hoch Desktop kommt wenn man mit der Maus in die Menüleiste fährt. Dachte zuerst an den Blitter aber der Baustein ist in Ordnung und das Board ist nicht verbastelt ausser das es ein Mega2 war und jemand die zweite Rambank bestückt hat und die beiden 74LS373 gesockelt wurden, sieht aber alles gut aus ...
« Letzte Änderung: Sa 20.04.2024, 16:11:35 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #1 am: Sa 20.04.2024, 19:02:40 »
Daten und Adress Signale zwischen CPU, MMU und den vier Latches (244/373) und dem Shifter geprüft und alles in Ordnung.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #2 am: Sa 20.04.2024, 19:34:19 »
Habe die zweite 2MB Ram Bank entfernt und der Desktop Pixelmüll ist deutlich weniger aber immer noch da und es wird schlimmer je mehr man die Maus bewegt.

Blitter entfernt und jetzt läuft der Rechner und bootet von einer Festplatte und führt Programme aus. YAART meldet nach sechs durchläufen kein Problem.

Die zweite Rambank hatte keine Bausteine bekannter Hersteller, sieht so nach noname aus. Aufdruck ist "51100B-70 / F0791"

Es ist ein alter Mega ST2  mit Blitter aber ohne die Blitter Patch Platine von Atari. Das Mainbaord hat diese unterbrochene Leiterbahn nicht. Normalerweise funktioniert das auch ohne diese Patch Platine. Muss als nächster alle 68 Kontakte am Blitter Sockel nachmessen, mal schauen ...?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #3 am: Sa 20.04.2024, 19:37:43 »
Lila Hintergrund anstatt weiss unter ST-Gering ist noch da und die Floppy geht garnicht. DS0 ist dauerhaft selektiert ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #4 am: Sa 20.04.2024, 20:09:31 »
ProVME Pro32 einmal nur mit 16Mhz und dann mit 16Mhz und Cache an ...

Scheint immer auf 16Mhz mit Cache aus zu laufen und man kann den Cache an oder ausschalten über PSG Pin15 aber da liegt beim Mega ST das GPO Signal ...!?!

Vielleicht umlegen auf Pin14 ...?
« Letzte Änderung: Sa 20.04.2024, 22:33:17 von Lukas Frank »

Offline skul

  • Benutzer
  • Beiträge: 247
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #5 am: Sa 20.04.2024, 21:02:22 »
Moin,

bei ST-high sieht man über den Monitor sozusagen direkt ins Ram. Für mich sieht es so aus, als würden invalide Daten ins Ram geschrieben. Wenn der Fehler auch mit der original Rambank 0 auftritt, könnte ein Bustreiber zu lahmarschig geworden sein. Vielleicht die beiden mal totlegen und statt dessen die von Bank 1 benutzen, lässt sich über die Widerstände wohl recht flott umlöten, oder gleich neue einbauen.
Die Huckepackplatine für den Bitter (74LS74 wenn ich mich recht entsinne) war wohl nur beim IMP Chipsatz für einen timinggerechten Blitterzugriff notwendig.

Gruß
skul

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #6 am: Sa 20.04.2024, 21:52:08 »
So wie es scheint ist der Blitter das Problem, der Baustein ist aber in Ordnung.

Du meinst die beiden 74xx244 die die Steuersignale von der MMU zu den Ram Bänken Treiben? Sollten F244 sein so wie ich das kenne aber in dem Board sind es zwei LS244 und das Ram der Bank 1 hat 150ns alles original Atari ...

Offline Guus.Assmann

  • Benutzer
  • Beiträge: 168
Defekter Mega ST4 ...
« Antwort #7 am: So 21.04.2024, 14:12:22 »
Hallo Frank,

In meine Erfahrung kann dies wohl am 244-er (oder 373-er liegen.)
Hab verschiedene typen versucht, F, HC, LS, HCT.
Nicht jeden Mega lauft mit alle Typen und ab und zu geht's nür met de LS für die 244-er.
Hab auch mal gehabt das es ohne Sockeln lief, aber mit Sockeln nicht mehr.
Ergo, kann sehr empfindlich auf Capacität sein. Timing is manchmal sehr kritsch.

MFG/
Guus

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #8 am: So 21.04.2024, 16:15:59 »
ST-Gering ist wieder in Ordnung. Dachte es liegt an einem der vielen Widerstände, hatte mal einen defekten an einem Atari MegaSTE aber einer der Treiber Transistoren war wohl so halb defekt. Habe alle drei ausgetauscht und alles wieder in Ordnung.

Floppy ist auch in Ordnung, es lag am Floppykabel das kaputt war.

Der T4 Fehler beim Testmodul ist auch jetzt weg. Ich habe das Schaltkabel des ProVME 32 Beschleuniger vom PSG Pin15 auf Pin14 umgelötet. An Pin15 liegt laut Schaltplan das GPO Signal, dieses geht glaube ich nur an die Videobuchse Pin3 ...!?!
« Letzte Änderung: So 21.04.2024, 16:20:56 von Lukas Frank »

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 722
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #9 am: So 21.04.2024, 22:29:17 »
Ich schick Dir mal ein paar "Daumen nach oben" für deine ganzen Reparaturberichte, Erfolge und deine Tower-Konstruktionen.
Gruß
Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,5200,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,1200XL,PCs mit Win7, Win10, Linux, div. Apple Geräte, div. RPis

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #10 am: Mo 22.04.2024, 12:18:27 »
... schick Dir mal ein paar "Daumen nach oben" ...

Danke für die Blumen ...


Sollten F244 sein so wie ich das kenne ...

Da gehören doch 74LS244 rein habe das verwechselt mit den PAK Patches.


Habe die zweite Rambank wieder bestückt und YAART meldet alles in Ordnung. Jetzt bleibt das Problem mit dem Blitter, messe jetzt erstmal alle 68 Kontakte des Blitter Sockel durch ...

Und als letztes das Netzteil ...
« Letzte Änderung: Mo 22.04.2024, 12:20:17 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #11 am: Mo 22.04.2024, 17:27:21 »
Netzteil ist wieder in Ordnung. Der 5 Volt Zweig hatte einen Kurzschluss gegen Masse. Alles mögliche ausgelötet und es war natürlich wie es immer so geht das letzte Bauteil. Einer der Elkos hatte Kurzschuss.

Bleibt die Geschichte mit dem Blitter ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.116
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: defekter Mega ST4 ...
« Antwort #12 am: Di 23.04.2024, 16:40:17 »
Es war ein Blitter S8918 / MM9092V verbaut und damit der ganze Bildschirm zerschossen. Habe noch einen C101643-011 Baustein und damit geht es aber auch nicht richtig und zwar kommt es zu einem Reset wenn man in die Menüleiste geht ...

Probiere jetzt mal die Atari Patch Platine. Es wird aber schwierig wegen der Beschleunigerkarte bei dem nicht alle CPU Signale vom Board durchverbunden sind, also entfällt das Auflöten auf die CPU ...