Autor Thema: Falcon mit CT60e Aufbau ...  (Gelesen 5029 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.161
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon mit CT60e Aufbau ...
« Antwort #20 am: Do 23.05.2024, 13:16:20 »
Im englischen Forum schreiben sie ich solle die CT60e nachlöten. Unschön ist das das Teil Bleifrei gelötet ist, habe die Verbindungen zum Mainboard nach gelötet mit viel Flußmittel und alles sauber gemacht im Anschuss. Sieht aber alles auch der Rest gut aus was die Lötungen angeht auf der Platinenunterseite. Da war überall auf der Platinenunterseite ein weißer Belag, vermute Flußmittelreste. Habe das sauber gemacht ...
« Letzte Änderung: Do 23.05.2024, 13:31:35 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.161
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon mit CT60e Aufbau ...
« Antwort #21 am: Fr 24.05.2024, 11:42:48 »
Ich gebe auf ...

Die oxidierten Pins nehmen bestimmt kein frisches Lot mehr an.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 405
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Falcon mit CT60e Aufbau ...
« Antwort #22 am: Fr 24.05.2024, 20:07:00 »
Hast du 'nen Fiberglas-Stift (oder wie die heissen)? Wird oftmals in Retro-Reparaturvideos benutzt, um sowas wieder blank zu kriegen.

Ist im zweiten Bild die Lötbrücke links gewollt?
Vermutlich macht das nichts da, so wie es aussieht, beide Pins mit diesem grossen Masse-Bereich verbunden sind. ???

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.161
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon mit CT60e Aufbau ...
« Antwort #23 am: Fr 24.05.2024, 21:31:03 »
Glasfaser Stift nutze ich nicht weil die Beschichtung der Beinchen dadurch weg gerieben wird und alles nur schlimmer wird. Die Lötbrücken der Pins sind richtig so denke ich mal.

Da gibt es eine Firma die das machen kann alles sauber nachzulöten aber ich weiss nicht ob das lohnt, eine 50:50 Geschichte denke ich mal. Kann ja auch sein das die Platine kaputt ist. Das einzige was ich sehen kann sind die Buchsenleisten zur Platine, die sind ausgeleiert denke ich mal aber aus sind keine normalen die sind höher. Das sieht gebastelt aus, kann man so denke ich nicht kaufen. Aber beim ersten Umschalten in den 060 Mode kommt ja das Fehlerfreie CT60 Bild und dann ein Fehlerfreier Screen mit der CPU und TOS Meldung. Nach einen CT60 Reset kommt dann der Errorscreen (siehe Bild), ohne das Problem würde er da den Speicher anzeigen und booten. Am Ramsockel liegt es aber nicht denke ich ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.161
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon mit CT60e Aufbau ...
« Antwort #24 am: Di 28.05.2024, 13:09:31 »
CT60e ist auf dem Weg zu Centuriontech zum zwecke einer Reparatur, mal schauen ...

Offline kohli79

  • Benutzer
  • Beiträge: 35
Re: Falcon mit CT60e Aufbau ...
« Antwort #25 am: Mi 29.05.2024, 14:18:34 »
CT60e ist auf dem Weg zu Centuriontech zum zwecke einer Reparatur, mal schauen ...

Bin gespannt und drücke die Daumen!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.161
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon mit CT60e Aufbau ...
« Antwort #26 am: Mi 29.05.2024, 15:38:26 »
Ja er schrieb das er schon  einige repariert hat und einer der Xlinx Bausteine könnte defekt sein ..., mal schauen wie es ausgeht. Möchte auch sein Netzteil haben dazu von Centuriontech plus Kühlkörper mit Lüfter für die CPU.