Autor Thema: Meine Atari ST260 Story  (Gelesen 246 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fsl_2024

  • Benutzer
  • Beiträge: 27
Meine Atari ST260 Story
« am: So 24.03.2024, 16:33:54 »
Hi,

irre, der funktioniert auch noch ... aber dazu später.

Ich denke, dass ich den 260ST zum frühestens möglichen Zeitpunkt gekauft habe, also Ende 1985 oder Anfang 1986. Ich kann mich erinnern, dass ich ihn beim Karstadt in Essen am Limbecker Platz gekauft habe. Zusammen mit einem Monochrom Monitor SM124 und einem Diskettenlaufwerk SF314(?). ROMs hatte er keine im Auslieferungszustand, bzw. nicht alle. Sprich in der Anfangszeit musste ich das TOS von der Diskette nachladen, aber das ist ja alles bekannt und war halt damals so.

Irgendwann später hat mein Schwager mir über seine Kommilitonen an der Uni das richtige ROM besorgt, die Version kenne ich nicht mehr.

Was ich auch nicht mehr weiss: Wie habe ich eigentlich 1.) den 260ST, 2.) den SM124 und 3.) das SF314 aus Essen zurück in meinen Heimatstadt Hattingen gebracht. Ich war 17 Jahre alt ... also wahrscheinlich war ich mit der S-Bahn in Essen. Aber ich frage mich, welchen Packesel ich dabei hatte? Aber das kann mir sicher hier auch keiner beantworten.  :D

Nun zum er "funktioniert noch":

Anfänglich dachte ich er hängt in einer Bootschleife. Also mit nur dem Monitor angeschlossen hat er immer weissen Bildschirm angezeigt und dann kurz schwarz und dann wieder weiss usw. Danach habe ich die Power Supply durchgemessen, auch unter Last, passt alles soweit, alle Spannungen sind da vom alten Netzteil. Zum Schluss habe ich den Gotek angeschlossen und ein TOS1.62 geladen und volia ... er bootet.

Wie gesagt, ich erinnere mich, dass ich ROMs hatte und ich denke ich hatte auch 6 davon.

Jetzt sehe ich nur 2 stecken? Wo sind die anderen 4 wohl? So ganz komme ich nicht dahinter, was ich noch so mit dem 260ST so getrieben habe, nachdem ich dann später den MegaSTE hatte. Den 260er hatte ich auch mal zeitweise verliehen. Eventuell hat er dort Federn verloren ...

Aber eventuell hat ja jemand. eine Idee? Mir erscheint am wahrscheinlichsten, dass mir 4 ROMs fehlen, auch auf Grund der Nummern, 160 und 163. Sollte es nicht so sein, das von 160 bis 165 alle vorhanden sind?

Btw. das Widerstands-Transistor Gedöhne ist Auslieferungszustand ...

Liebe Grüße,
Frank
« Letzte Änderung: So 24.03.2024, 17:51:31 von fsl_2024 »

Offline fsl_2024

  • Benutzer
  • Beiträge: 27
Re: Meine Atari ST260 Story
« Antwort #1 am: So 24.03.2024, 16:34:27 »
Bild 2

Offline fsl_2024

  • Benutzer
  • Beiträge: 27
Re: Meine Atari ST260 Story
« Antwort #2 am: So 24.03.2024, 16:36:17 »
Bild 3

Offline fsl_2024

  • Benutzer
  • Beiträge: 27
Re: Meine Atari ST260 Story
« Antwort #3 am: So 24.03.2024, 16:37:18 »
Bild 4

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.053
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Meine Atari ST260 Story
« Antwort #4 am: So 24.03.2024, 16:43:12 »
Bilder sind zu schlecht um etwas zu sehen. Liste der Atari PROMs ...

http://tho-otto.de/hypview/hypview.cgi?url=%2Fhyp%2Fchips_x.hyp&charset=UTF-8&index=752

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.586
Re: Meine Atari ST260 Story
« Antwort #5 am: So 24.03.2024, 16:44:48 »
Schönen Schatz, den Du da hast. Und ja, diese Rechner sind sehr robust.

Deine Vermutung ist richtig: Die abgebildeten Chips C026304 und C026307 sind Teil der Sechs-Chip-Version(*) von TOS 1.00: http://tho-otto.de/hypview/hypview.cgi?url=%2Fhyp%2Fchips350.hyp&charset=UTF-8&index=137. Es fehlen also 4 Chips. Es ist überraschend, dass der ST trotzdem von Floppy bootet. Vermutlich ist der Bootcode im unteren Drittel des ROMs und somit reicht das, um ein anderes TOS von Diskette zu laden.

Hinweis: TOS 1.62 ist eine Version für den STE und somit eigentlich für den 260ST nicht geeignet. Wenn Du ein OS von Floppy laden musst, dann lieber TOS 1.00 - 1.04 oder EmuTOS.

(*) Neuere ST-Mainboards können auch TOS in einer Zwei-Chip-Version aufnehmen. Aber das auf dem Foto ist die Sechs-Chip-Version.

EDIT: Und diese wilde Schaltung aus Widerständen generiert Composite-Sync, damit z.B. die RGB-SCART-Kabel funktionieren.
« Letzte Änderung: So 24.03.2024, 16:47:27 von czietz »

Offline fsl_2024

  • Benutzer
  • Beiträge: 27
Re: Meine Atari ST260 Story
« Antwort #6 am: Mo 25.03.2024, 18:23:49 »
Hi,

und wenn ich nun die ROMs wieder bestücken möchte, wo bekomm ich die her?
Und bei der TOS Version 1.04 oder EmuTOS?
Kann man die wo kaufen?

Gruß,
Frank

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.053
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Meine Atari ST260 Story
« Antwort #7 am: Mo 25.03.2024, 18:32:58 »
Eproms sind in Neu recht Teuer und bei sechs Stück kommt einiges zusammen.

Man braucht 27C256 -120ns oder schneller


Ich habe noch einen Satz TOS 1.04 in Deutsch ...