Autor Thema: Atari Mega ST und bomben  (Gelesen 2704 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline nasevader

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Da seit seit kurzem Rentner in Ausbildung
Atari Mega ST und bomben
« am: Sa 16.12.2023, 21:17:38 »
Hallo erstmal alle Atarianer.
Ich bin 63J. und seit kurzem "Rentner in Ausbildung".
Da ich zeit habe, habe ich meine Ataris unter anderen Mega ST2 , die ich 1985 gekauft habe vom Dachboden geholt.
Angeschlossen mit SM 124 und siehe da ....er fährt mit Festplatte hoch.
Als ich jedoch eine Diskette einlegte und darauf zugriff Bomben.
Auch ein Externes Laufwerk funzte nicht.
Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben, bin für alles Dankbar.
Mit den besten Grüssen aus dem Hunsrück

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.976
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #1 am: Sa 16.12.2023, 23:07:49 »
Da ich zeit habe, habe ich meine Ataris unter anderen Mega ST2 , die ich 1985 gekauft habe vom Dachboden geholt.
Angeschlossen mit SM 124 und siehe da ....er fährt mit Festplatte hoch.
Als ich jedoch eine Diskette einlegte und darauf zugriff Bomben.

Willkommen hier!

Erstmal: wenn du eine SH102, 205, Megafile 20 o.ä. hast, bitte nicht einfach ausschalten, sondern mit dem PARK-Utility die Köpfe parken, um Headcrashs vorzubeugen. (Hat aber nichts mit deinem beschriebenen Problem zu tun)

Hast du eine Diskette, deren Inhalt entbehrlich ist? Formatiere die mal im Desktop (A: anklicken, DATEI -> Formatieren). Läuft das durch? Kannst du danach auf diese Diskette zugreifen?
Wider dem Signaturspam!

Offline nasevader

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Da seit seit kurzem Rentner in Ausbildung
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #2 am: Sa 16.12.2023, 23:35:12 »
Hallo
Danke für den Willkommensgruss.
sobald ich auf das Disketten symbol klicke erscheinen Bomben, egal ob intern oder externe Floppy.
Ich habe auch schon gehört das manche chips den kontakt verlieren???
Gibt es einen steuerungschip für diskettensteuerung der gesokelt ist ???
Sonst funktioniert alles, muss erst wieder reinkommen ist lang her :D :D
Werde demnächst auch nochmal meinen slm605 anschliessen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.067
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #3 am: So 17.12.2023, 09:11:43 »
Wenn die Festplatte extern ist teste erstmal nur mit dem Rechner alleine. Dort ist ein Übersichtsplan mit der Lage der ICs ->   https://www.atarimuseum.de/megast.htm

Kannst ja schauen ob der DMA und der Floppy Controller gesockelt sind? Auch mal die Verbindungen an der Floppy lösen und mit Kontaktspray säubern und schauen ob da irgendwo Grünspan ist ...

Offline nasevader

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Da seit seit kurzem Rentner in Ausbildung
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #4 am: So 17.12.2023, 19:49:40 »
Hallo
Vielen Danke für die schnelle Antwort. Werde ich ich gleich morgen mal ausprobieren
lg.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.976
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #5 am: So 17.12.2023, 20:07:21 »
sobald ich auf das Disketten symbol klicke erscheinen Bomben, egal ob intern oder externe Floppy.
Ich habe auch schon gehört das manche chips den kontakt verlieren???

Nur 1x anklicken gibt Bomben? Oder 2x?

Du kannst natürlich die Chips in den Sockeln nochmal reindrücken, oder rausnehmen, säubern/Deoxit D5 in die Fassung, wieder rein.

Falls es beim Doppelklick bombt: Miß auch mal die 5V und 12V-Spannung vom Netzteil, ist die in der Toleranz? EDIT: falls auch die externe Floppy (die vermutlich eine externe Spannungsversorgung hat) bombt, dann ist wohl nicht die ST-Spannungsversorgung schuld. Aber es schadet nicht, sie trotzdem zu messen.

« Letzte Änderung: So 17.12.2023, 20:08:22 von gh-baden »
Wider dem Signaturspam!

Offline nasevader

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Da seit seit kurzem Rentner in Ausbildung
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #6 am: So 17.12.2023, 21:32:54 »
Super vielen Dank für die tollen Tips.
Ich hoffe das es nur kontaktprobleme sind, hat mir immer gute Dienste geleistet.
Da ich ja jetzt Zeit habe (oder auch nicht als Rentner lach) wollte ich mal wieder öfter damit arbeiten.
Ich hoffe, das nächste Jahr son paar Retro messen oder so in meiner Nähe sind.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.976
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #7 am: So 17.12.2023, 22:24:49 »
Noch eins: Schau ggfs. mal nach, dass die Batterien im Fach hinten links am MegaST entnommen sind, damit die nicht lecken.
Wider dem Signaturspam!

Offline nasevader

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Da seit seit kurzem Rentner in Ausbildung
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #8 am: Mo 18.12.2023, 17:19:08 »
So
Hab ihn heute mal aufgemacht. Puhhh hab mich kaum getraut etwas zu berrühren. Er ist 94 umgebaut worden,
Ich habe an den Chips mal kräftig getrückt und versucht etwas zu bewegen im Sockel.
Eine kleinen Erfolg hab ich aber erzielt.
Beim ersten anklicken kamen noch Bomben 3 stck. Danach hat er das Laufwerk angeschlossen, hat aber gemeckert "kann die Diskette nicht lesen"
Das Exteren Laufwerk werde ich noch versuchen.Batterien sind keine mehr drin.
Ich schicke mal ein Bild vom Innenleben mit.
lg

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.067
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #9 am: Mo 18.12.2023, 17:38:25 »
Sieht ja Wüst aus ...

Da wird es schwer den Fehler einzukreisen !!!


Wenn es nur ein Problem beim ansprechen der Floppy ist mal in den Schaltplan schauen. In frage kommen der FDC, DMA Baustein und der 7406 Baustein.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.067
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #10 am: Mo 18.12.2023, 17:52:04 »
Beschreibe den Fehler mal genauer ...!

... stecke die Festplatte mal ab, sprich Stromstecker ausstecken und IDE Kabel abstecken.

Rechner einschalten und am Desktop mal versuchen eine Floppy anzusprechen.

Offline nasevader

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Da seit seit kurzem Rentner in Ausbildung
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #11 am: Mo 18.12.2023, 18:32:27 »
Werde ich mal Probieren, danke

Offline nasevader

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Da seit seit kurzem Rentner in Ausbildung
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #12 am: Mo 12.02.2024, 23:01:14 »
Hallo
Hier mal ein Update zu meinem MegaST.
Hab ihn mal aufgeschraubt und erstmal den Strom am Netzteil gemessen.
5.2V und 11,8V, also schonmal gut.
Den DMa Chip mal rausgehebelt gesäubert und wieder rein.
Einfach mal angeschlossen ohne alles, ausser Tatsatur und siehe da keine Bomben.
Alles wieder zugeschraubt alles wieder dran eingeschaltet und er fährt hoch.
Diskettensymbol abgeklickt uuund Bomben grrrrrrr.
Festplatte abgestöpselt und siehe das es geht......sehr seltsam.
Mein Mega ST hat eine eungebaute festplatte.
Aber warum macht meine Megafile 30 son Ärger grummel grummel.
So erstmal genug Info für heute.
Wünsche allen noch einen schönen Abend.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.976
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #13 am: Mo 12.02.2024, 23:19:00 »
Festplatte abgestöpselt und siehe das es geht......sehr seltsam.
Mein Mega ST hat eine eungebaute festplatte.
Aber warum macht meine Megafile 30 son Ärger grummel grummel.

Zum Verständnis:
* Dein MegaST hat eine interne Festplatte, und zusätzlich eine externe Megafile 30?

* Wie ist die interne angeschlossen?

* Wie lang ist das Kabel zur Megafile 30?

* Hast du mal am Netzteil der MF30 die Spannungen nachgemessen?
Wider dem Signaturspam!

Offline nasevader

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Da seit seit kurzem Rentner in Ausbildung
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #14 am: Di 13.02.2024, 00:00:18 »
Spannung habe ich noch nicht gemessen, man hört sie booten

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.067
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #15 am: Di 13.02.2024, 08:56:15 »
Nimm dir mal den Schaltplan und messe alle Verbindungen zwischen DMA auf Floppy Controller und auf den 7406 nach ob alles da ist. Vielleicht ist auch das Flachbandkabel zur Floppy das Problem?

Einen defekten WD1772 oder einen defekten 7406 hatte ich noch nie ...
(die WD können kaputt gehen beim Dauerbetrieb im HD Modus mit 16Mhz)
« Letzte Änderung: Di 13.02.2024, 12:43:57 von Lukas Frank »

Offline nasevader

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Da seit seit kurzem Rentner in Ausbildung
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #16 am: Di 13.02.2024, 21:49:27 »
Supi, vielen Dank für die Tips

Offline Lynxman

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.122
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Atari Mega ST und bomben
« Antwort #17 am: Mi 14.02.2024, 20:38:37 »
Einen defekten WD1772 oder einen defekten 7406 hatte ich noch nie ...

Defekte 7406 hatte ich 2 mal.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)