Autor Thema: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.  (Gelesen 9060 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.969
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #20 am: Do 07.09.2023, 19:17:13 »
Hast du schon oft genug nachgemessen ob keine alte Verbindung zwischen der MMU und den alten Rambänken und der IMEX besteht?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.969
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #21 am: Do 07.09.2023, 19:45:17 »
Anleitung unter Fehlersuche 7.2 hilft nicht ?

Offline ossc

  • Benutzer
  • Beiträge: 346
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #22 am: Do 07.09.2023, 19:50:08 »
Hallo Frank,

also Du hast Fragen , selbstverstündlich :D - keine alte Verbindung , keine Kurzschlusse , alle Verbindungen
wie sie sein sollen.
Sollte Dir mal ein Zusatzmodul von weitern 2Mb in die Finger fallen das hätte ich dann gerne.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.969
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #23 am: Fr 08.09.2023, 07:54:10 »
Vielleicht laufen die 3MB und nur das Testprogramm kann die nicht anzeigen?

Offline ossc

  • Benutzer
  • Beiträge: 346
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #24 am: Fr 08.09.2023, 12:55:38 »
Nein das war es nicht, habe die IMEX sowohl im 2MB Modus als auch im 3MB Modus laufen lassen.
Danach, nur aus Interesse das ROM Testmodul eingesteckt aber auch das zeigte seltsame Zeichen.
Wenn es jetzt, nachdem ich die 2.5 MB habe, nur darum geht die letzten 0.5 MB zu erhalten finde
ich zweckfrei das ich ,wenn das PAL defekt ist, mir darüber Gedanken mache. Ich kann das PAL nicht
auf Funktion überprüfen und werde die "Ausnahmesituation" 3MB nicht weiter verfolgen. Nur wenn ich
das Zusatzmodul für weitere 2MB mal finde werde ich weiter darüber nachdenken.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.969
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #25 am: Fr 08.09.2023, 13:45:49 »
Komme auf die Idee weil vom System und der MMU aus nur jeweils einzel 2MB und 0,5MB Bänke möglich sind.

Offline ossc

  • Benutzer
  • Beiträge: 346
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #26 am: Fr 08.09.2023, 17:23:04 »
Genau deshalb hat man das PAL auf die Platine gebaut, durch einen hinterlistigen Trick den ich aber
nicht begreife ist es möglich die 2 alten Bänke einzubinden um dann 3Mb zu erhalten.
« Letzte Änderung: Fr 08.09.2023, 17:24:25 von ossc »

Offline SpyVsSpy

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #27 am: Fr 08.09.2023, 18:20:57 »
Genau deshalb hat man das PAL auf die Platine gebaut, durch einen hinterlistigen Trick den ich aber
nicht begreife ist es möglich die 2 alten Bänke einzubinden um dann 3Mb zu erhalten.
Ist jetzt nicht sonderlich schwierig. Die 2MB Bank muß an /RAS0 angeschlossen werden. Beide 0.5MB Bänke werden auf /RAS1 verdrahtet. Diese benötigen 4 /CAS Leitungen, um ein Byte/Oktet zu adressieren. Diese 4 /CAS Leitungen werden aus den bisherigen /CAS1L und /CAS1H mit den beiden Adressen, die über MA9 übertragen werden, generiert.
TOS erkennt beim Speichertest eine 2MB Bank unten und eine 2MB Bank oben, ist aber so clever, daß es das obere 1MB als defekt erkennt und phystop, memtop etc. korrekt setzt.
Nachzulesen in der ST-Computer 3/1990 S.150
Das alles gibt es auch als GAL. Hatte ich in einem 1040ST drin, lief 1A!
In einer c't gab es m.W. was ähnliches, Damit konnte man 4 512KByte Bänke zu einer 2MB Bank zusammenfassen. Ging aber wohl nicht mit allen STs.
Und JA: es ist hilfreich, wenn man weiß, wie DRAM angesteuert werden muß!
« Letzte Änderung: Fr 08.09.2023, 18:28:15 von SpyVsSpy »

Offline SpyVsSpy

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #28 am: Fr 08.09.2023, 19:04:04 »
Noch was: 2.5MB sollen ja mit IMP-MMU nicht funktionieren (hab ich nie ausprobiert). Aber mit einer "3MB Schaltung" wie aus der ST-Computer oder ersatzweise einem 3MB-GAL müsste es m.E. nach wieder funktionieren, da die MMU ja von einer zweiten 2MB Bank ausgeht.

Offline ossc

  • Benutzer
  • Beiträge: 346
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #29 am: Fr 08.09.2023, 22:27:33 »
Hallo, habe jetzt gerade die Seiten mit der Erklärung zur optimalen Ausnutzung von Speicherweiterungen
aus der ST-Computer 3/1990 ausgedruckt und werde mir den Artikel erstmal gründlich durchlesen.
Natürlich habe ich auch bei meiner jetzigen Konfiguration mit 2.5Mb aus Neugier die MMU und GLUE
in IMP Chips getauscht. Interessanter Bildaufbau .... alles mit Schatten bis der Rechner wieder neu
bootet.

Offline ossc

  • Benutzer
  • Beiträge: 346
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #30 am: Fr 15.09.2023, 21:38:51 »
Meine Speicherweiterung hat jetzt wirklich 3Mb. Was habe ich gemacht ....sowohl die Eingänge zur IMEX
als auch die Ausgänge habe ich mit Dämpfungswiderständen 68Ohm versehen . RAS1 habe ich nicht mit
33Ohm überbrückt sondern so gelassen und schon funktioniert die IMEX wie sie soll.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.969
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #31 am: Fr 15.09.2023, 21:47:12 »
sehr gut ...

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2.118
  • Nicht Labern! Machen!
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #32 am: Fr 15.09.2023, 23:04:03 »
In einer c't gab es m.W. was ähnliches, Damit konnte man 4 512KByte Bänke zu einer 2MB Bank zusammenfassen. Ging aber wohl nicht mit allen STs.

Schaltungstechnisch spricht nichts dagegen und wird theoretisch in allen STs laufen.
Das Problem ist dabei wie die 4x 512KByte aussehen. Wenn es 4 Bänke a 16 Chips sind, dann fließt da einiges an Strom, da kann es eng werden. Bei 4x 4 Chips ist das entspannter.
Denn wenn RAS auf Low geht, dann wird der Chip angesprochen, auch wenn CAS auf High bleibt.

Ich hatte bei einem 1040 den Wahnsinn umgesetzt, auf die 32 Chips 256kx1 nochmal 32 oben drauf.
Dazu noch 2MB mit 16x 1Mx1, ich denke da war das Netzteil dann doch am Limit.
Die Chips waren unter dem Netzteil. Im Sommer hatte ich einen Ventilator auf dem ST, sonst war nach ein paar Minuten der Bildschirm plötzlich schwarz.  ;D
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.969
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #33 am: Sa 16.09.2023, 07:22:25 »
Ein Platinenlayout zu machen für die 2MB Zusatzplatine oben auf der IMEX ist ja kein Problem. Man kann ja die Pinbelegung von den Pinreihen die zum Board gehen oder von den ersten 2MB hochmessen. 4 Stück Chips 1MBx4 kann man von zwei 30pol. 3 chip 1MB Simms nehmen zum Beispiel. Kostet bei PCBWAY nur 5 Dollar plus Porto ( 8 Dollar) für 10 Platinen und ist Zollfrei.

Aber die 3MB sind ja auch gut ...
« Letzte Änderung: Sa 16.09.2023, 07:25:26 von Lukas Frank »

Offline ossc

  • Benutzer
  • Beiträge: 346
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #34 am: Sa 16.09.2023, 20:42:16 »
Ich glaube auch das die 3MB im S/W Modus gut genug sind, nach 5 Stunden RAM testen mit YAART
gab es keine Fehlermeldung - also alles in Ordnung.
 

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #35 am: Sa 16.09.2023, 21:17:10 »
Ich glaube auch das die 3MB im S/W Modus gut genug sind, nach 5 Stunden RAM testen mit YAART
gab es keine Fehlermeldung - also alles in Ordnung.

Schön das du es hin bekommen hast. :D War ja doch nicht so einfach.

Offline ossc

  • Benutzer
  • Beiträge: 346
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #36 am: So 17.09.2023, 22:36:37 »
Belegung .....

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.969
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #37 am: Mo 18.09.2023, 12:18:00 »
Eigentlich ganz einfach, brauche die zuordnung eigentlich nicht aber möchte die Zusatzplatine Spiegelbildlich genau zur IMEX layouten ...

Schau den Mega ST1 Plan an der entspricht genau der IMEX mit 4MB bis auf das es sich um 1MBx4 DRAM handelt mit zusätzlich A9 (MAD9) an Pin5 vom Ramchip.

DRD ist gleich MDATA also der Speicherdaten Bus D0 - D15 am Video Shifter D0-7 = Pin3-10, D8-15 = Pin12-19 (CAS_L ist zugeordnet zu D0-D7 und CAS_H zu D8-D15 ...

Schau mal dein IMEX Bild an wegen Zuordnung CAS H und L ...



Messe mal den Rest von CON103 aus ...
« Letzte Änderung: Mo 18.09.2023, 12:49:26 von Lukas Frank »

Offline ossc

  • Benutzer
  • Beiträge: 346
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #38 am: Mo 18.09.2023, 19:43:19 »
Welcher Rest von CON103 ?.... auf dem Bild "Belegung" sind alle Pin`s ausgemessen und gehen von
CON103 über CON101 an den Video Shifter, von D0-D7 und D8-D15.

Die Pins ´sind so angeordnet wie Du es mir mal geschickt hattest. In der Montageanleitung der IMEX
steht allerdings auch das die Reihenfolge der Datenleitung beliebig sein kann. Data_LOW darf nur
nicht mit Data_HIGH  vermischt werden
Nach meinem Messen liegt z.b. D0 auf Pin 26 von CON103..... oder D15 auf Pin 33 von CON103.
Ich hoffe das ich Deine Anfrage nicht falsch verstanden habe.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.969
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IMEX2 in 1040STFM - ich brauche Hilfe.
« Antwort #39 am: Mo 18.09.2023, 19:51:23 »
Stimmt mein Bild von CON103 ?

Die Zusatzplatine hat nur das Gegenstück zu CON103 sonst keine weitere Steckverbindung ...