Autor Thema: ATARI 1040 STE startet nicht  (Gelesen 578 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline thomas

  • Benutzer
  • Beiträge: 66
ATARI 1040 STE startet nicht
« am: Mo 02.01.2023, 13:12:55 »
Hallo zusammen und ein gutes neues Jahr!

Ich bastel an einem kaputten 1040 STE und komme nicht so recht weiter. Vielleicht hat jemand Zeit und Lust mir ein paar Tipps zu geben.
Startet man den Rechner bekommt man einen weissen Bildschirm. Mit einer einer Tastatur kann ich keine Töne erzeugen. Auf ein Laufwerk wird nicht zugegriffen, sofern angeschlosssen.
Über ein Diagnosemodul kann ich keine Infos bekommen. Die Diagnose mit einem anderen Rechner klappt aber.
Ich habe schon andere Speicherbausteine probiert, anderes Netzteil und auch andere TOS Bausteine. Es ist leider immer das Gleiche Bild. Warme Bausteine habe ich keine gefunden.

Ich habe gelesen, dass ein weisser Bildschirm oft ein Speicherproblem ist. Sollte die Diagnose mit einem 256KB Modul im oberen Steckplatz funktionieren? Habt ihr andere Tipps für mich?

Ich bedanke mich schonmal!
Thomas

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #1 am: Mo 02.01.2023, 13:20:38 »
Die 512kB Ram Simms sind richtig gesteckt? Das Diagnose Modul funktioniert, also über Nullmodem Kabel keine Fehler festzustellen?

Ungünstig das alles an Bausteinen aufgelötet ist ...


Offline thomas

  • Benutzer
  • Beiträge: 66
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #3 am: Mo 02.01.2023, 20:25:55 »
Danke für Eure Hinweise! Ich habe die TOS Bausteine entfernt und ein TOS 2.06 eingebaut. Was da drin war - keine Ahnung. Ausserdem habe ich mehrere Speicherbausteine probiert. Ich meine, die meisten sind 256KB, manche 1MB. Leider weiss ich nicht, welche Setups beim Speicher möglich sind.
Ich habe fast immer einen weissen Bildschirm. Bei manchen Kombinationen habe ich senkrechte Balken.
Über die Diagnoseleitung kommt entweder nix, oder ein einzelnes AT Zeichen. Ich glaube, es ist der Klammeraffe.
Bei den Sockeln für die Speicherbausteine ist teilweise Plastik abgebrochen.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.050
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #4 am: Mo 02.01.2023, 20:50:08 »
Hallo Thomas, schau mal hier: http://www.atari-computermuseum.de/1040ste.htm#ram da ist eine gute Beschreibung.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #5 am: Mo 02.01.2023, 21:32:03 »
1040STE Computer
 
                 Epromtyp          W102        W103        W104

                     27256         egal       1 und 2      frei
                     27512        2 und 3     2 und 3      frei
     571001/27C1000/531000        2 und 3     2 und 3     2 und 3
      27010/571000/27C1001        1 und 2     2 und 3     1 und 2

   Achtung: ATARI hat ab Werk ROM's mit 28 Pins eingesetzt, die das
            TOS 1.06 enthalten, hier gilt die Jumperbelegung für den
            Typ 27C1000!


... für das TOS 2.06 ist das Setup für die 27010 richtig.

Ram Module suche zwei gleiche mit je acht Stück 256kx1 Bausteine raus. Suche nach den Datenblättern (Datasheet) mit den Chip Nummern. Die kommen in die Sockel 600 und 601 das ist die Rambank 0 und das Diagnose Modul sollte 512kB anzeigen ...
« Letzte Änderung: Mo 02.01.2023, 21:45:12 von Lukas Frank »

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.427
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #6 am: Mo 02.01.2023, 22:48:31 »
Gebrochene Widerhaken aus Plastik an den RAM Sockeln führen leider häufig zu Problemen, sie sich durchaus in dem von Dir beschriebenen Fehlerbild zeigen können.

Die Module stecken dann nicht senkrecht in den Sockeln bzw. haben nicht den erforderlichen Gegendruck gegen die Kontakte. Ein Austausch macht Sinn.

Stelle doch mal eine Nahaufnahme von den 4 Sockeln ohne Speicher drin zur Verfügung, wie groß der Schaden ist.

Zwar nach Amiga-Manier, aber für einen Test kannst Du ja mal *vorsichtig* gegen die Speichermodule beim Starten drücken und so den Gegendruck künstlich erzeugen. Achte auf das Netzteil in der Nähe, das kann heftig beißen.

Achte auch auf saubere Kontakte. Bei den Modulen hilft oft schon ein Radiergummi.

Kontaktprobleme anderer IC scheiden bei Dir offenbar aus. Du hast ein Mainboard, wo ja bis auf die ROMs alles aufgelötet ist, selbst die CPU.
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline thomas

  • Benutzer
  • Beiträge: 66
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #7 am: Di 03.01.2023, 19:32:34 »
So, danke für eure Hinweise! Muss man erstmal drauf kommen, dass U600 und U601 nicht nebeneinander auf dem Board liegen. Aber steht ja auch dran.
Ich habe verschiedene Bausteine sauber gemacht und in den Steckplätzen 1 und 3 getestet. Da kam schon gut Schmutz runter, hätte ich nicht gedacht. Ich habs auch mit dem Drücken probiert. Leider ohne Erfolg.
Nun habe ich beide Sockel rausgelötet. Sie waren nicht kaputt, eher die anderen. Ein bisschen wackelig empfand ich sie aber schon.
Ich hatte noch so einen doppel- Sockel. Den wollte ich per Dremel auftrennen. Leider brach alles auseinander. Es ist gar nicht so leicht, andere Sockel zu kaufen.
Ich habe ein altes 486er Board mit acht Sockeln nun gekauft. Sogar mit Metalhalterungen.
Wenn das Ding da ist löte ich mir zwei Sockel raus und teste das Ganze dann nochmal.
Ich bin ja skeptisch, aber schauen wir mal.
In ein paar Tagen gehts weiter.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.427
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #8 am: Di 03.01.2023, 19:40:47 »
Die beiden verbliebenen Sockel sind links definitiv defekt, der eine sogar mehr als der andere.

Die Spannung steigt (Achtung, Wortspiel!).
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline thomas

  • Benutzer
  • Beiträge: 66
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #9 am: Di 03.01.2023, 19:44:50 »
ja, die sind kaputt. Sollte der Rechner wieder laufen kommen die auch raus. Aber erst dann. :-)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.050
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #10 am: Di 03.01.2023, 20:39:28 »
Ich hätte es vorher auch mal durchgepiept... drücke dir die Daumen das er anschließend wieder läuft.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #11 am: Di 03.01.2023, 21:38:19 »
Dort findest du das STE Service Manual ...

https://docs.dev-docs.org/


RAS0 mit zusammen CAS0_L und CAS0_H bilden die Rambank_0 ...

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2.035
  • Nicht Labern! Machen!
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #12 am: Mi 04.01.2023, 09:54:12 »
Musste bei einem STE die SIMM Sockel auch tauschen.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline thomas

  • Benutzer
  • Beiträge: 66
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #13 am: Mi 04.01.2023, 22:31:30 »
Musste bei einem STE die SIMM Sockel auch tauschen.
Ok, interessant! Wo hast Du Ersatz bekommen / bestellt?

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2.035
  • Nicht Labern! Machen!
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #14 am: Mi 04.01.2023, 22:43:15 »
Musste bei einem STE die SIMM Sockel auch tauschen.
Ok, interessant! Wo hast Du Ersatz bekommen / bestellt?

Die SIMM-Sockel hatte ich noch da.
Leider habe ich keine weiteren mehr.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline tintifaxx

  • Neuer Benutzer lebt
  • Beiträge: 3
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #15 am: Fr 06.01.2023, 00:39:26 »
Auf dieser polnischen Seite finden sich besser lesbare Schematics für den STE in einem 2017 aktualisierten "Field Service Manual": https://www.jsobola.atari8.info/dereatari/schematy.htm

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 581
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: ATARI 1040 STE startet nicht
« Antwort #16 am: Fr 06.01.2023, 10:38:22 »
Danke für den Link. Sehr übersichtlich.
Gruß
Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,5200,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,1200XL,PCs mit Win7, Win10, Linux, div. Apple Geräte, div. RPis