Autor Thema: Taktanzeige  (Gelesen 1418 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.427
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Taktanzeige
« am: Mo 26.09.2022, 22:52:04 »
Kennt jemand ein ACC oder CPX, welches den CPU Takt in Echtzeit anzeigt?

Centbench funktioniert leider mit dem 68000 nicht.
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.050
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Taktanzeige
« Antwort #1 am: Di 27.09.2022, 11:57:09 »
Ich denke so etwas müßte noch erfunden werden wenn es auf allen Ataris funktionieren soll.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.811
Re: Taktanzeige
« Antwort #2 am: Di 27.09.2022, 14:09:44 »
Kennt jemand ein ACC oder CPX, welches den CPU Takt in Echtzeit anzeigt?

Bevor man das mißt, könnte man ja analog zum CPU-Cookie ein CLK-Cookie o.ä. anlegen, als Hersteller von CPU-Karten, und dort den aktuellen Takt eintragen. Und wenn der nicht da ist, kann man immer noch versuchen das zu ermitteln …
Wider dem Signaturspam!

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.627
Re: Taktanzeige
« Antwort #3 am: Di 27.09.2022, 16:57:52 »
ist zwar weder ein Accessory noch ein CPX (noch besonders akkurat), aber mit MiNT gibt's die MHz in /kern/cpuinfo (hier mit aranym-mmu):


# cat /kern/cpuinfo

CPU:            68040
MMU:            68040
FPU:            68040
Clocking:       487.8MHz
BogoMIPS:       325.22
Calibration:    162611200 loops
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.811
Re: Taktanzeige
« Antwort #4 am: Di 27.09.2022, 21:38:33 »
ist zwar weder ein Accessory noch ein CPX (noch besonders akkurat), aber mit MiNT gibt's die MHz in /kern/cpuinfo (hier mit aranym-mmu):

Quelle: freemint/sys/arch/kernfs_mach.c:kern_get_cpuinfo

   if (mcpu <= 10)
   {
      /* Assume 8 MHz ST
       */
      
      clockfreq = 8 * 1000000UL;
      loops_per_sec = 83 * 5000UL;
   }


Joah, kann man so machen, aber so arg richtig ist das für Besitzer*innen mit 36 MHz 68000ern o.ä. wohl nicht.
« Letzte Änderung: Di 27.09.2022, 21:39:07 von gh-baden »
Wider dem Signaturspam!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Taktanzeige
« Antwort #5 am: Mi 28.09.2022, 16:52:10 »
ist zwar weder ein Accessory noch ein CPX (noch besonders akkurat), aber mit MiNT gibt's die MHz in /kern/cpuinfo (hier mit aranym-mmu):


# cat /kern/cpuinfo

CPU:            68040
MMU:            68040
FPU:            68040
Clocking:       487.8MHz
BogoMIPS:       325.22
Calibration:    162611200 loops


Hier zum Beispiel von einem Atari Mega STE unter SpareMiNT ...

Stimmt natürlich nicht ganz weil der Rechner mit 16Mhz und L2 Cache an lief.
« Letzte Änderung: Mi 28.09.2022, 17:40:57 von Lukas Frank »

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.427
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Taktanzeige
« Antwort #6 am: Mi 28.09.2022, 23:13:51 »
Hm, danke für die Infos. So richtig hilft mir das leider nicht weiter.

Ich suche sowas für TOS/EmuTOS, so ich nicht unbedingt so ein MINTer bin.
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Taktanzeige
« Antwort #7 am: Do 29.09.2022, 09:31:49 »
Nicht direkt das gesuchte aber es zeigt die Geschwindigt zu einem normalen ST an mit 100% ...
« Letzte Änderung: Do 29.09.2022, 09:38:17 von Lukas Frank »

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Taktanzeige
« Antwort #8 am: Do 29.09.2022, 09:49:37 »
Bei der mint Anzeige handelt es sich um eine Statische Anzeige die durch Erkennung der Maschine den Takt anzeigt.

Ich denke für den 68000 wird es da nichts geben was dir im Detail den Takt angibt, da wird man ein Tool bauen müssen, und selbst da wird es nur eine Anzeige von Referenzwerten sein.
Tschau Ingo

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.159
Re: Taktanzeige
« Antwort #9 am: Do 29.09.2022, 18:32:06 »
Ja, Vergleichswerte (wie bei SpeedoMeter oder GemBench) sollten machbar sein. Die halbwegs genaue MHz Geschwindigkeit zu ermitteln, dürfte aber gar nicht so trivial sein, wenn man an die ganzen Hardware-Erweiterungen denkt die es mittlerweile gibt. Zuwachs in Geschwindigkeit kann ja auch ganz woanders herkommen (Cache, TT-RAM zB). Bei 040/060 dürfte es auch schwierig werden, da sind soviel ich weiss kaum Werte über genaue Taktzyklen bekannt.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.349
Re: Taktanzeige
« Antwort #10 am: Do 29.09.2022, 18:48:34 »
Ich denke für den 68000 wird es da nichts geben was dir im Detail den Takt angibt, da wird man ein Tool bauen müssen

Ich muss gestehen, ich verstehe den Sinn dahinter nicht. Üblicherweise weiß man doch, mit welchem Takt der Rechner läuft. Und wenn man wissen möchte, wie schnell er ist, fragt man besser CoreMark. Denn es ist ein haushoher Unterschied zwischen einem 68000 @ 16 MHz ohne Alt-RAM/Cache und einem 68000 @ 16 MHz mit Alt-RAM/Cache.

Sei's drum. Ich hatte 30 Minuten Zeit totzuschlagen. Das Ergebnis ist angehängt. Die Taktanzeige ist "live". Falls Ihr also eine Taktumschaltung im laufenden Betrieb habt, könnt Ihr sie in der Ausgabe erkennen.

Zwei Anmerkungen: Läuft nur auf einem 68000. Rechenintensive Hintergrundprogramme beeinflussen das Ergebnis. Am besten mit wenigen AUTO-Programmen/ACCs nutzen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Taktanzeige
« Antwort #11 am: Do 29.09.2022, 18:52:31 »
Mir ist aufgefallen das zum Beispiel der Lightning USB Stack Leistung frisst.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.349
Re: Taktanzeige
« Antwort #12 am: Do 29.09.2022, 19:20:04 »
Mir ist aufgefallen das zum Beispiel der Lightning USB Stack Leistung frisst.

Extrem off-topic! Aber: CoreMark-Resultate meines ST mit CloudyStorm + Lightning ST. Ohne USB-Stack: 1,97 it/s. Mit FreeMiNT-USB-Stack (USB_LMEM, STORAGE, BLITZ_ST aus dem usb4tos-Paket): 1,96 it/s. Das hätte ich jetzt als Messunsicherheit durchgehen lassen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Taktanzeige
« Antwort #13 am: Do 29.09.2022, 19:48:53 »
Ja hast recht, der USB Stack macht nichts.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.427
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Taktanzeige
« Antwort #14 am: Mo 03.10.2022, 15:53:58 »
Zitat

... Das Ergebnis ist angehängt. Die Taktanzeige ist "live". Falls Ihr also eine Taktumschaltung im laufenden Betrieb habt, könnt Ihr sie in der Ausgabe erkennen.

Zwei Anmerkungen: Läuft nur auf einem 68000. Rechenintensive Hintergrundprogramme beeinflussen das Ergebnis. Am besten mit wenigen AUTO-Programmen/ACCs nutzen.

Thats it! Vielen Dank auch auf diesem Weg.

Ich will nicht zuviel verraten, aber TwiSTEr User werden es zu schätzen wissen.
« Letzte Änderung: Mo 03.10.2022, 15:55:11 von Gaga »
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.627
Re: Taktanzeige
« Antwort #15 am: Mo 03.10.2022, 16:43:53 »
Bei der mint Anzeige handelt es sich um eine Statische Anzeige die durch Erkennung der Maschine den Takt anzeigt.

Das stimmt nur für den 68000er (wie oben gezeigt). Für 68010+ wird tatsächlich gemessen, wieviele Schleifendurchläufe der Prozessor in einer gegebenen Zeit schafft (was allerdings, wie oben schon gesagt, nicht notwendigerweise mit der Prozessor-Taktfrequenz einhergehen muss).

Es existiert auch (inaktiver) Code, der den Kernel das jede Minute neu ermitteln lässt.
« Letzte Änderung: Mo 03.10.2022, 16:47:16 von mfro »
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.811
Re: Taktanzeige
« Antwort #16 am: Mo 03.10.2022, 18:30:00 »
Das stimmt nur für den 68000er (wie oben gezeigt). Für 68010+ wird tatsächlich gemessen, wieviele Schleifendurchläufe der Prozessor in einer gegebenen Zeit schafft

Genauer: Für 68020++ wird gemessen. Die Abfrage oben sagt ja "if (mcpu <= 10)", also wird bei 68010 und 68000 „angenommen“.

Wider dem Signaturspam!