Autor Thema: FPU Emulator ...  (Gelesen 1643 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
FPU Emulator ...
« am: So 10.07.2022, 12:56:45 »
Sehr gut zur Nutzung diverser Tools von MiNT mit 030 Beschleunigern ohne FPU ...

https://www.exxosforum.co.uk/forum/viewtopic.php?f=50&t=5619


Fpemu v.220710
Software 68881 emulator for Atari ST/STe/TT/Falcon.
Supported CPUs: 68000, 68010, 68020, 68030


This product uses a part of NetBSD kernel.
This product includes software developed by the NetBSD Foundation, Inc. and its contributors
This product includes software developed by the University of California, Lawrence Berkeley Laboratory.

BSD License
============

Redistribution and use in source and binary forms, with or without
modification, are permitted provided that the following conditions are met:
1. Redistributions of source code must retain the above copyright
   notice, this list of conditions and the following disclaimer.
2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright
   notice, this list of conditions and the following disclaimer in the
   documentation and/or other materials provided with the distribution.
3. Neither the name of the author nor the names of its contributors
   may be used to endorse or promote products derived from this software
   without specific prior written permission.

THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE AUTHOR AND CONTRIBUTORS ``AS IS'' AND
ANY EXPRESS OR IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE
IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE
ARE DISCLAIMED.  IN NO EVENT SHALL THE AUTHOR OR CONTRIBUTORS BE LIABLE
FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL
DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE GOODS
OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION)
HOWEVER CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT
LIABILITY, OR TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY
OUT OF THE USE OF THIS SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF
SUCH DAMAGE.


Copyright (c) 1992, 1993
The Regents of the University of California.  All rights reserved.

Copyright (c) 1995
Ken Nakata. All rights reserved.

Copyright (c) 1995
Gordon W. Ross. All rights reserved.

Copyright (c) 2013
Tetsuya Isaki. All rights reserved.

Copyright (c) 2022
Anders Granlund. All rights reserved.
« Letzte Änderung: So 10.07.2022, 12:59:25 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #1 am: Mo 11.07.2022, 22:43:04 »
Neue Version wobei auch der MiNT Kernel die FPU erkennt.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.050
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #2 am: Di 12.07.2022, 01:06:23 »
Eine tolle Sache... wenn die Software unbedingt auf eine FPU besteht. Wie viel % erreicht die Emulation ungefähr?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.349
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #3 am: Di 12.07.2022, 08:17:49 »
Eine tolle Sache... wenn die Software unbedingt auf eine FPU besteht. Wie viel % erreicht die Emulation ungefähr?

Mich würde der Linpack-Score interessiere: https://github.com/czietz/linpack-atari/ (Natürlich unter Angabe, welche CPU bei welchem Takt zum Einsatz kam.)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #4 am: Di 12.07.2022, 14:27:00 »
Linpack läuft jetzt auf einem MegaST4 mit 50Mhz 030 TF536 so knapp eine Stunde ohne Ergebnis bis dahin ...

Gembench zeigt so was um einen sehr niedrigen Prozent Bereich (1%-4%) an FPU Geschwindigkeit.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.349
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #5 am: Di 12.07.2022, 14:31:39 »
Linpack läuft jetzt auf einem MegaST4 mit 50Mhz 030 TF536 so knapp eine Stunde ohne Ergebnis bis dahin ...

 :o Selbst wenn die Emulation um Faktor 100 langsamer ist, sollte sie in einer Stunde durch sein; auf einer echten FPU dauert ein Durchgang ja einige Sekunden.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #6 am: Di 12.07.2022, 17:56:05 »
Ich denke er hängt ...

Gembench erkennt die FPU und läuft beim FPU Test mal durch mit 1% und öfter hängt es.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.349
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #7 am: Di 12.07.2022, 18:55:39 »
Auf meinem TT mit FPEMU (Version von heute) vs. echter 68882-FPU:


Atari TT030 @ 48 MHz            FPEMU_220712    Real 68882      Factor
-----------------------------------------------------------------------
LINPACK 100: kFLOPS             1.59            281             177x
NemBench:
Float multiply: MFLOPS          0.006           0.811           135x
Float divide: MFLOPS            0.002           0.526           263x
Linear stalled float: MFLOPS    0.008           1.338           167x
Interleaved piped float: MFLOPS 0.007           1.336           191x

Note: TT needs to run EmuTOS. Atari TOS 3.06 will not boot without FPU.

=> Ein gewisser Geschwindigkeitsunterschied ist feststellbar.
« Letzte Änderung: Di 12.07.2022, 19:05:49 von czietz »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #8 am: Di 12.07.2022, 19:02:58 »
Das Problem ist halt das viele MiNT Unix Tools obwohl keine FPU benötigt wird mit FPU enable Compiliert sind. Man kann natürlich wenn es geht die 68000 Versionen nutzen aber fpemu hilft vielleicht weiter wenn es so nicht geht ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #9 am: Di 12.07.2022, 19:11:53 »
Linpack unter MiNT ...

MegaST4 mit TF536 (64MB Fastram)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.050
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #10 am: Di 12.07.2022, 22:14:40 »
Das Problem ist halt das viele MiNT Unix Tools obwohl keine FPU benötigt wird mit FPU enable Compiliert sind. Man kann natürlich wenn es geht die 68000 Versionen nutzen aber fpemu hilft vielleicht weiter wenn es so nicht geht ...

Finde ich auch, deshalb wirklich hilfreich.

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.627
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #11 am: Mi 13.07.2022, 06:56:09 »
Das Problem ist halt das viele MiNT Unix Tools obwohl keine FPU benötigt wird mit FPU enable Compiliert sind. Man kann natürlich wenn es geht die 68000 Versionen nutzen aber fpemu hilft vielleicht weiter wenn es so nicht geht ...

Hast Du ein Beispiel, wo eine 68000-Version auf einem 68030 nicht funktioniert? Das würde ich für einen Bug halten, der gemeldet und korrigiert werden sollte.

Die FPU-Emulation kann natürlich helfen, wenn es die 68000-Version gar nicht gibt.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #12 am: Mi 13.07.2022, 10:14:34 »
Das Problem ist halt das viele MiNT Unix Tools obwohl keine FPU benötigt wird mit FPU enable Compiliert sind. Man kann natürlich wenn es geht die 68000 Versionen nutzen aber fpemu hilft vielleicht weiter wenn es so nicht geht ...

Hast Du ein Beispiel, wo eine 68000-Version auf einem 68030 nicht funktioniert? Das würde ich für einen Bug halten, der gemeldet und korrigiert werden sollte.

Die FPU-Emulation kann natürlich helfen, wenn es die 68000-Version gar nicht gibt.

Recht viele Unix Tools auf Kommandozeile funktionieren ohne FPU nicht. Darüber bin ich auch schon oft gestolbert.
Tschau Ingo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #13 am: Mi 13.07.2022, 10:19:28 »
Die sachen von Vincent gibt es ja auch immer in einer 68000 Version. EasyMiNT mit den alten SpareMiNT Paketen hat da vielleicht Probleme aber ein Beispiel kann ich jetzt nicht benennen. Der EasyMiNT Installer findet eine 030 CPU und mkfs funktioniert nicht wegen der FPU. Man muss eine 000 version verwenden.
« Letzte Änderung: Mi 13.07.2022, 10:21:36 von Lukas Frank »

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.627
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #14 am: Mi 13.07.2022, 10:52:08 »
Recht viele Unix Tools auf Kommandozeile funktionieren ohne FPU nicht. Darüber bin ich auch schon oft gestolbert.

Natürlich funktioniert 68030-Code, der eine FPU voraussetzt, auf einer 030-CPU ohne FPU nicht.
Die Frage war, ob Situationen bekannt sind, wo sich das durch Installation des 68000-Codes nicht beheben lässt. Der Post von @Lukas Frank schien das zu implizieren.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #15 am: Mi 13.07.2022, 13:53:57 »
Habe eine EasyMiNT installation auf der TF536 und die läuft nicht rund, sprich hängt an einigen Stellen.

# echo
cd u:\
#INIT=u:\sbin\init
#INIT=u:\bin\bash
#INIT=u:/c/mint/1-19-cur/xaaes/xaloader.prg
GEM=u:/c/mint/1-19-cur/xaaes/xaloader.prg
echo Setup complete, now booting system...


... ein booten über INIT macht Probleme.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.159
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #16 am: Mi 13.07.2022, 14:11:05 »
Recht viele Unix Tools auf Kommandozeile funktionieren ohne FPU nicht. Darüber bin ich auch schon oft gestolbert.

Ja, das lässt sich aber auch kaum vermeiden. Wenn sie für 020-060 übersetzt sind, benutzen sie auch die FPU, sobald irgendwelche mathematische Funktionen benutzt werden. Bei jedem einzelnen Programm nachzuschauen ob das der Fall ist oder nicht, ist kaum machbar.

Einzige Abhilfe wäre hier ein zusätzliches Target für gcc zu erzeugen, 020-60 mit soft-float. Das würde aber voraussetzen daß dann auch jeder dieser geänderte gcc-Version benutzt, alle libraries müssten neu erzeugt werden etc. Das wurde schon mehrmals diskutiert, da aber die Anzahl der Betroffenen recht gering ist (Falcon ohne FPU), wäre das unverhältnismässig viel Aufwand.

Abgesehen davon gilt wohl auch für die meisten unix-tools, daß sie tatsächlich wenig bis keinen Gebrauch von der FPU machen, von daher können auch diese leicht durch die 68000 Version ersetzt werden.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: FPU Emulator ...
« Antwort #17 am: Mi 13.07.2022, 14:29:14 »
Ja man kann das schwer auflösen weil es bei mir immer um EasyMiNT geht also die alten rpm SpareMiNT packages die so vermute ich mal alles 020/030 mit FPU sind. Die Sachen von Vincent gibt es ja auch immer in einer 000 Version.

http://vincent.riviere.free.fr/soft/m68k-atari-mint/archives/mint/
« Letzte Änderung: Mi 13.07.2022, 14:29:45 von Lukas Frank »