Autor Thema: Eine Idee für Multi-Monitor Betrieb am TT?  (Gelesen 168 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chocco

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
  • May the force be with you
Eine Idee für Multi-Monitor Betrieb am TT?
« am: Mo 20.06.2022, 20:49:06 »
Ich hatte gestern zu Testzwecken an meinem TT sowohl die interne Grafik, als auch die CrazyDots in Betrieb. Sobald im AUTO-Ordner das Redirect.prg startet, friert die Ausgabe der internen Grafik ein und der Betrieb geht über die CrazyDots weiter (siehe Foto).

Ich fragte mich, ob man die ungenutzte interne Grafik nicht doch noch für irgend etwas verwenden könnte und schrieb ein winziges Programm, welches über v_opnwk() einen Bildschirm mit der ID6 (TT-Mittel) öffnet. Das hat ordentlich gekracht und das gesamte System stand still. Den Betrieb eines zweiten Bildschirm hat wohl niemand vorgesehen?

Nun gibt es den MEMORY.SYS-Treiber, mit dem kann eine 1Bit tiefe Bitmap erzeugt werden, in die man dann zeichnen kann. Man kann die Adresse und die XY-Ausdehnung der Bitmap manuell setzen. Wenn man den TT in ST low bootet und sich die Bildschirmadresse beim booten merkt, dann sollte es doch möglich sein, später eine MEMORY.SYS Workstation zu öffnen und als Startadresse die beim Boot gesetzte Bildschirmadresse zu verwenden. Einziger Nachteil von MEMORY.SYS scheint mir die fixe Pixeldichte von 300DPI zu sein und dass sie nur in monochrom funktioniert.

Habt ihr schon mit dem MEMORY.SYS experimentiert oder versucht die stillgelegte interne Grafik wieder zu aktivieren?
Atari TT030 mit CrazyDots
Milan 060 (ATI Rage Pro)
Apple MBP

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.775
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Eine Idee für Multi-Monitor Betrieb am TT?
« Antwort #1 am: Mo 20.06.2022, 22:58:31 »
Es gab mal in Zusammenhang mit Matrix Grafikkarten und Calamus SL eine zwei Bildschirm Lösung. Ich meine auch mit Programmen von 3K Computer Bild ...

Wie das genau funktionierte, keine Ahnung.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.100
Re: Eine Idee für Multi-Monitor Betrieb am TT?
« Antwort #2 am: Di 21.06.2022, 07:33:19 »
Mit NVDI >= 3.x kann man mittels v_opnbm Offscreen-Bitmaps in beliebigen Auflösungen erzeugen, nicht nur in monochrome.

Die Pixeldichte ist eigentlich irrelevant, solange man auf den Bildschirm ausgibt.

Offline Chocco

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
  • May the force be with you
Re: Eine Idee für Multi-Monitor Betrieb am TT?
« Antwort #3 am: Di 21.06.2022, 09:14:19 »
Danke für den Tipp! Ich hatte gelesen dass v_opnbm immer eine Bitmap erzeugt, die im Pixelformat identisch mit dem Bildschirm ist. Das hätte nicht funktioniert, weil die CrazyDots mit 256 Farben arbeitet. Vermutlich ging der Autor davon aus, diese Funktion nur als Backbuffer für DEN EINEN Bildschirm zu verwenden.

Laut NVDI Programers Guide kann v_opnbm aber tatsächlich verschiedene Farbtiefen und Größen erzeugen, in die man dann zeichnen kann. Praktisch ist auch, dass man hier die Pixelgröße angeben kann. Dadurch bleibt eine 10 Punkt Schrift auch auf dem Bildschirm 10 Punkt hoch. Bei MEMORY.SYS und 300DPI muss man immer erst umrechnen.
Atari TT030 mit CrazyDots
Milan 060 (ATI Rage Pro)
Apple MBP