Autor Thema: Wie Gembench ins AltRAM laden?  (Gelesen 1052 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 196
Wie Gembench ins AltRAM laden?
« am: Sa 18.06.2022, 22:37:23 »
Ich habe ja nun dank meiner neuen Karte von Thunderstorm-Team 8 zusätzliche MB AltRAM. Ich meine, ich hätte mal gesehen, dass Gembench angezeigt hätte, es würde aus dem Altram laufen. Wie kann ich das machen?

Lädt EmuTOS Programme automatisch ins AltRAM? Wie sieht es aus mit Mxalloc? Gembench ist doch relativ modern, entscheidet es selber, wohin es sich lädt und von wo es speicher allokiert? Wie kann ich das beeinflussen oder steuern?
« Letzte Änderung: So 19.06.2022, 08:02:04 von Mado »
... ich bin ST-HIGH und eher so der Monochrom-Typ

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.427
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Wie Gembench ins AltRAM laden?
« Antwort #1 am: Sa 18.06.2022, 23:01:43 »
Bei Gembench 6.x wird rechts ganz unten im Kasten "System" angezeigt, ob Gembench aus dem ST-RAM oder aus dem ALT-RAM läuft. Da steht "Run from ..."

Unter TOS 2.06 kannst Du den Unterschied ausprobieren und auch sehen, wenn Du den ALT-RAM der Storm ST nicht aktivierst (also ALTRAMON.PRG nicht startest). Dann müsste Gembench anzeigen "Run from ST-RAM". Wenn ALT-RAM aktiviert ist, sollte dort stehen "Run from ALT-RAM".

Zudem siehst Du in der letzten Zeile links unter "Test" dann auch ein Ergebnis, wenn der Computer ALT-RAM findet.
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 196
Re: Wie Gembench ins AltRAM laden?
« Antwort #2 am: Sa 18.06.2022, 23:15:42 »
Hi. Ich habe bei Uwe Schneider noch SETFLAGS.PRG gefunden.

https://www.uweschneider.de/Download.php

Damit kann man sowas im Programm-Header einstellen. Beim Gembench war es noch nicht eingestellt. Auf dem ST hat mir Gembench nämlich nicht "Ran from AltRAM" angezeigt, obwohl AltRAM vorhanden ist.
... ich bin ST-HIGH und eher so der Monochrom-Typ

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.427
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Wie Gembench ins AltRAM laden?
« Antwort #3 am: Sa 18.06.2022, 23:36:31 »
Ja richtig. Das Programmflag sollte natürlich auch für die Verwendung im ALT-RAM gesetzt sein. Guter Hinweis. Es gibt auch CPXe, die das machen.
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 196
Re: Wie Gembench ins AltRAM laden?
« Antwort #4 am: Sa 18.06.2022, 23:54:50 »
Ok, ich bin davon ausgegangen, dass jedes Programm heute dieses Flag schon gesetzt hat. Und dann Fallback, wenn kein AltRAM vorhanden ist.
... ich bin ST-HIGH und eher so der Monochrom-Typ

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.811
Re: Wie Gembench ins AltRAM laden?
« Antwort #5 am: So 19.06.2022, 00:52:53 »
Ok, ich bin davon ausgegangen, dass jedes Programm heute dieses Flag schon gesetzt hat. Und dann Fallback, wenn kein AltRAM vorhanden ist.

Die meisten „modernen“ Compiler setzen das automatisch, PureC, Highspeed/Maxon Pascal und PurePascal sicherlich.

Bei Lattice C bin ich mir nicht sicher. ST-Pascal und Megamax Modula-2 nicht.

Wider dem Signaturspam!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.349
Re: Wie Gembench ins AltRAM laden?
« Antwort #6 am: So 19.06.2022, 09:02:51 »
Ok, ich bin davon ausgegangen, dass jedes Programm heute dieses Flag schon gesetzt hat.

Der derzeitige Entwickler von GB schreibt:
Zitat von: README.txt
[...] while GB6 supports being run from alt-ram. I would suggest it only be run in ST-RAM.  GB6 has a dedicated alt-ram test to test speeds so there shouldn't be much need to run GB6 in alt-ram anyway.
... und hat die Flags also bewusst so gesetzt.

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 196
Re: Wie Gembench ins AltRAM laden?
« Antwort #7 am: So 19.06.2022, 11:43:57 »
Ah, alles klar.
... ich bin ST-HIGH und eher so der Monochrom-Typ