Autor Thema: MegaST - beschleunigen…  (Gelesen 163 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online ATARIaner

  • Benutzer
  • Beiträge: 159
MegaST - beschleunigen…
« am: Mo 13.06.2022, 13:08:46 »
Hallo,

welche Möglichkeiten, einen MegaST zu beschleunigen?
Nur Möglichkeiten ab 68030 und Kompatibilität zu LightningST - StormST - STGA …
- PAK3 - ?
- die Amiga-Karte (xx536 oder so) mit der ST-Firmware (64MB FastRam)
- ?

MfG
MegaST4 + LightningST + 4GB CF + StormST + STGA-ET4000 + MegaFile44-Gehäuse mit 640MB MO & ACARD mit LG IDE Brenner

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.778
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: MegaST - beschleunigen…
« Antwort #1 am: Mo 13.06.2022, 13:30:02 »
Board Bustakt von 8Mhz auf 12Mhz anheben. Suche nach 12Mhz Projekt ...

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 153
Re: MegaST - beschleunigen…
« Antwort #2 am: Mo 13.06.2022, 13:34:52 »
@ATARIaner Hast Du denn einen bestimmten Einsatzzweck geplant? Oder gibt es eine spezifische Anwendung, die Dir zu langsam läuft?

Oder ist es so, wie beim Auto-Tunen - gucken, was geht und Spaß haben?
... ich bin ST-HIGH und eher so der Monochrom-Typ

Online ATARIaner

  • Benutzer
  • Beiträge: 159
Re: MegaST - beschleunigen…
« Antwort #3 am: Mo 13.06.2022, 13:38:17 »
Grund?
Von Allem etwas…
1. wenn es geht…
2. weil es geht…
3. mehr Freude bei der Nutzung…

MfG
MegaST4 + LightningST + 4GB CF + StormST + STGA-ET4000 + MegaFile44-Gehäuse mit 640MB MO & ACARD mit LG IDE Brenner

Offline Markus608

  • Benutzer
  • Beiträge: 105
Re: MegaST - beschleunigen…
« Antwort #4 am: Mo 13.06.2022, 19:42:42 »
Naja, so ein ST mit 1024x768x256 fühlt sich schon etwas träge an, noch dazu unter MagiC...

Subjektiv kann ich nur sagen dass die TF536 Rev.2 schon ein heftiger Sprung nach vorne war. Selbst wenn GEMbench etwas anderes aussagt, fühlt sich der ST jetzt durchaus gut an und man kann bequem arbeiten.

Es gibt eine TF536 Rev.5 die wohl an den Atari angepasst wurde (und nur mit Atari läuft), mir ist der aktuelle Stand aber nicht wirklich bekannt, da es noch immer weitergeht mit der Entwicklung an der Rev.2 (Firmware, Tools)

Ich spiele durchaus mit dem Gedanken mir eine zweite TF536 (vielleicht sogar 128 MB ?!?) zuzulegen.

Ja... meine TF536 lief mit derselben Konfiguration wie deiner für ein paar Tage stabil. Genug um zu sagen dass die wenigsten Programme abgestürzt wären. Wobei einige Abstürze darauf zurückzuführen waren dass ich alles aktiviert hatte und einiges ins TT-RAM "gemappt" wurde...

Die PAK68/3 wäre natürlich der Traum, aber woher nehmen... und das Ding passt mit Pufferplatine, Booster und RAM mit Sicherheit nicht mehr ins Mega-Gehäuse. (Ausser es gibt noch eine Variante die darauf ausgelegt werden würde...)

Markus