Autor Thema: EXXOS 16MHz BOOSTER & TOS206 DECODER  (Gelesen 177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 193
EXXOS 16MHz BOOSTER & TOS206 DECODER
« am: Do 16.06.2022, 22:24:13 »
Heute war es so weit, der 16MHz Booster von EXXOS war da. Sockel drauf gelötet, Kabel unten ran zur Verbindung mit Pin 39 vom Shifter, um die 16MHz Takt zu bekommen, 16 MHz-CPU MC68HC000 reingesteckt, angeschaltet - läuft. Aber...

  • Es gibt Probleme mit dem DMA. Konkret konnte ich vom Ultrasatan lesen, aber nicht schreiben. Dieses Thema ist bekannt. Lt. EXXOS-Forum muss ein Wiederstands-Array an den Datenbus des DMA-Chips gelötet werden, um für ein Pull-Up zu sorgen
  • Das Bildsignal auf der ST-High-Auflösung ist leicht gestört. Warum, weiß ich nicht genau. Nach einiger Zeit im Betrieb wurde es wieder besser, als wenn die Wärme etwas täte.

Ansonsten war ich überrascht, wie sehr die Leistung im Gembench verbessert wurde und auch im Coremark sah es gut aus, obwohl der Rest des Rechners unterhalb der Zusatzplatine ja weiter mit den alten Taktfrequenzen läuft.

Ich habe mal einige Bilder zur Begutachtung angehängt. Da ich kein Freund von Kabelverhau bin und auch größere Lötarbeiten im ST nicht mag, wird die Erweiterung erstmal wieder rausfliegen. Auf jeden Fall, bis das DMA-Problem eine Lösung hat, die nicht zu viel Löten erfordert. Vielleicht mache ich auf der Unterseite der Platine etwas.
« Letzte Änderung: Do 16.06.2022, 22:25:29 von Mado »
... ich bin ST-HIGH und eher so der Monochrom-Typ

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.260
Re: EXXOS 16MHz BOOSTER & TOS206 DECODER
« Antwort #1 am: Do 16.06.2022, 22:31:18 »
CoreMark zeigt, dass ein 16-MHz-Beschleuniger ohne Cache zwar +100% Taktfrequenz aber bloß +15% Performance bringt. Wie Du bereits schriebst: Der Rechner läuft ja weiter mit 8 MHz und die Speicherzugriffe bremsen nun.

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 193
Re: EXXOS 16MHz BOOSTER & TOS206 DECODER
« Antwort #2 am: Do 16.06.2022, 22:37:24 »
Ja, Coremark hat auch viel Memory-Zugriffe mit drin. Im Bereich Gembench sieht es etwas besser aus. Im Großen und Ganzen würde ich aber sagen, dass sich der Aufwand nicht lohnt, wenn man die auftretenden Probleme sieht und die doch relativ geringe Leistungssteigerung insgesamt.
... ich bin ST-HIGH und eher so der Monochrom-Typ