Autor Thema: Notator mit Dongle in Emulator nutzen?  (Gelesen 1238 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 196
Notator mit Dongle in Emulator nutzen?
« am: Do 19.05.2022, 10:52:45 »
Ich werde (hoffentlich) bald einen Notator SL von C-Lab haben, mit Dongle. Jetzt frage ich mich, ob es einen Weg gibt, diese Software auch in einem Emulator zu betreiben. Ist das generell irgendwie möglich? Mit einer Hardware-Lösung? Oder kann man den Dongle-Inhalt (wenn er einem gehört) irgendwie auch emulieren, im Hatari z.B.?

Der Freund meiner Schwester arbeitet damit seit Jahren. Ich möchte mich damit auch ein bisschen beschäftigen, dann könnte ich mit ihm auch mal Sachen austauschen. Aber, da die STs, die ich habe momentan noch nicht hergerichtet sind und auch eher basic in der Ausstattung sind, würde es vielleicht mehr Sinn machen, in einer Emulation zu arbeiten, falls das geht.
... ich bin ST-HIGH und eher so der Monochrom-Typ

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.468
  • n/a
Re: Notator mit Dongle in Emulator nutzen?
« Antwort #1 am: Do 19.05.2022, 11:04:30 »
Für den Hardware Dongle von Notator SL gibt es keinen Ersatz. Er ist auch nicht auslesbar.

Schaue einfach nach einer vom Dongle-Zwang "befreiten" Version. Die gab's damals von "MCI" oder "Elite". Einfach mal ein wenig im Netz schauen. Die gecrackten Versionen dürfen hier nicht verlinkt werden....

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 196
Re: Notator mit Dongle in Emulator nutzen?
« Antwort #2 am: Do 19.05.2022, 16:28:02 »
Ok, schade. Ich hatte gedacht, wenn ich den Dongle hätte, gäb es da eine gangbare Möglichkeit auf diese Wiese: auslesen und dann emulieren, oder so. Dann muss ich einfach hoffen, dass mein ST nochmal 37 Jahre lebt. ;-)
... ich bin ST-HIGH und eher so der Monochrom-Typ

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Notator mit Dongle in Emulator nutzen?
« Antwort #3 am: Do 19.05.2022, 17:12:46 »
Ok, schade. Ich hatte gedacht, wenn ich den Dongle hätte, gäb es da eine gangbare Möglichkeit auf diese Wiese: auslesen und dann emulieren, oder so.

Wenn im Dongle nur ein EPROM oder PROM wäre, das ließe sich das bestimmt machen. Im Dongle ist aber eine Schaltung oder ein Chip der ein Geheimnis birgt das wahrscheinlich nicht statisch ist. So etwas für den Emulator zu bauen ist ein höhere Aufwand... da gibt es Dinge die haben eine höhere Priorität.

Dann muss ich einfach hoffen, dass mein ST nochmal 37 Jahre lebt. ;-)

Oder Tipp #1 von dbsys nutzen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Notator mit Dongle in Emulator nutzen?
« Antwort #4 am: Do 19.05.2022, 17:25:54 »
Da ist was für den roten Cubase Dongle ...
https://www.atari-forum.com/viewtopic.php?t=20130&hilit=cubase+dongle

... must du mal alles durchlesen. Ich meine da auch was gelesen zu haben über eine Nutzung im Emulator, keine Ahnung?

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.468
  • n/a
Re: Notator mit Dongle in Emulator nutzen?
« Antwort #5 am: Fr 20.05.2022, 09:45:30 »
Da ist was für den roten Cubase Dongle ...
https://www.atari-forum.com/viewtopic.php?t=20130&hilit=cubase+dongle

... must du mal alles durchlesen. Ich meine da auch was gelesen zu haben über eine Nutzung im Emulator, keine Ahnung?

Da geht's aber nicht um C-Lab Creator oder Notator Dongles, sondern um einige der roten Steinberg Cubase Dongles. So ist es anscheinend gelungen, den Code und das Verhalten dieser Dongles zu dechiffrieren und "Software-Dongles" zu generieren. Damit kann man dann auf die Hardware-Dongles verzichten. Und es scheint auf Atari Hardware möglich zu sein, die Steinberg Cubase Software ohne Dongle laufen zu lassen.

Ob die Cubase Software auch auf einem Emulator läuft, scheint aber nicht abschließend geklärt zu sein.