Autor Thema: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung  (Gelesen 481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« am: Fr 22.04.2022, 18:16:51 »
Hi. Ich möchte gerne EmuTOS auf Aranym oder Hatari auf Linux betreiben und möchte nur EmuTOS ohne Freemint oder Teradesk nutzen. Ich möchte bewerkstelligen, dass ich auf irgendeine Weise eine höhere Auflösung hinbekomme, was ich aber bisher wegen Wissenslücken nicht geschafft habe.

Aranym mit fVDI und Freemint läuft bei mir als fertiges Paket (EasyAraMint 1.0) wunderbar. Ich schaffe es aber nicht mit fvdi.prg im Auto-Folder und dem Aranym-Treiber im GEMDOS-Folder fvdi irgendwie zu einer höheren Auflösung zu bewegen. Ich habe alles mögliche probiert.

Hat jemand so eine fvdi.sys, die er mir zukommen lassen könnte, damit ich das bei mir abkupfern kann?

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.585
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #1 am: Fr 22.04.2022, 18:44:23 »
wenn Du eine lauffähige Aranym + MiNT + EmuTOS Installation hast, sollte das eigentlich einfach möglich sein.

  • Lege einen neuen Auto-Ordner an (den existierenden umbenennen)
  • packe dein FVDI.PRG da rein
alles andere bleibt erst mal so, wie's ist. Das sollte eigentlich schon alles sein (eben mit EasyAraMiNT probiert, funzt bei mir).

Mit Hatari und dem Aranym-Bildschirmtreiber wirst Du kein Glück haben, Hatari fehlen die entsprechenden NatFeats-Erweiterungen. Die einzige mir bekannte Möglichkeit, höhere Auflösungen in höheren Farbtiefen (16 Farben gehen auch mit Hatari-Bordmitteln) zu produzieren, ist die Falcon-Emulation mit Videl Inside (ist aber ein Gefummel).
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #2 am: Fr 22.04.2022, 19:16:54 »
Funktioniert prima. Vielen Dank. Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen?!?  :)

Ich möchte zu Testzwecken eine virtuelle Maschine auch ohne Freemint haben - hab ich jetzt, danke!

Offline thh

  • Benutzer
  • Beiträge: 24
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #3 am: Sa 30.04.2022, 10:27:51 »
Mit Hatari und dem Aranym-Bildschirmtreiber wirst Du kein Glück haben, Hatari fehlen die entsprechenden NatFeats-Erweiterungen.

Sollte unter Hatari auch ohne irgendwelche Treiber gehen - einfach im "Atari Screen" Menü den Eintrag "Use extended VDI screen" ankreuzen und die gewünschte Auflösung einstellen. In manchen Modi hakt's etwas (vor allem wenn ein Falcon emuliert wird), aber das meiste sollte eigentlich tun.

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.585
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #4 am: Sa 30.04.2022, 12:03:46 »
Mit Hatari und dem Aranym-Bildschirmtreiber wirst Du kein Glück haben, Hatari fehlen die entsprechenden NatFeats-Erweiterungen.

Sollte unter Hatari auch ohne irgendwelche Treiber gehen - einfach im "Atari Screen" Menü den Eintrag "Use extended VDI screen" ankreuzen und die gewünschte Auflösung einstellen. In manchen Modi hakt's etwas (vor allem wenn ein Falcon emuliert wird), aber das meiste sollte eigentlich tun.

Alles lesen. Da stand "mit dem Aranym-Treiber" und "16 Farben gehen auch mit Bordmitteln".
Mehr Farbtiefe geht eben nicht. Und mit dem Aranym-Treiber schon gar nicht.
« Letzte Änderung: Sa 30.04.2022, 12:05:04 von mfro »
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline thh

  • Benutzer
  • Beiträge: 24
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #5 am: Sa 30.04.2022, 15:30:37 »
Sorry, mein Fehler - bin zu schnell drübergeflogen  :-[

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #6 am: Mi 11.05.2022, 22:31:52 »
Bei mir läuft nun sowohl Aranym mit fvdi, wie auch Hatari. Bei Hatari funktionieren viele ältere Programme besser, aber dafür lässt sich die Geschwindigkeit der emulierten CPU offenbar nicht über 30 Mhz steigern. Oder gibt es da eine Möglichkeit?

Offline thh

  • Benutzer
  • Beiträge: 24
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #7 am: Do 12.05.2022, 09:55:07 »
Hatari kann nur 8, 16 und 32 MHz, was anderes geht leider noch nicht.

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.585
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #8 am: Do 12.05.2022, 11:05:34 »
Bei mir läuft nun sowohl Aranym mit fvdi, wie auch Hatari. Bei Hatari funktionieren viele ältere Programme besser, aber dafür lässt sich die Geschwindigkeit der emulierten CPU offenbar nicht über 30 Mhz steigern. Oder gibt es da eine Möglichkeit?

Hatari wird kaum schneller werden können, ohne Kompatibilität einzubüßen.

Was eher funktionieren könnte: Aranym statt mit dem aranym.sys fVDI-Treiber mal mit bitplane.sys probieren. Das bringt die Kompatibilität dem Falcon ein ganzes Stück näher (geht allerdings dann - natürlich - auch mit den Falcon-Beschränkungen wie niedrige Auflösung einher).
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.862
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #9 am: Do 12.05.2022, 14:09:06 »
Bei mir läuft nun sowohl Aranym mit fvdi, wie auch Hatari. Bei Hatari funktionieren viele ältere Programme besser, aber dafür lässt sich die Geschwindigkeit der emulierten CPU offenbar nicht über 30 Mhz steigern. Oder gibt es da eine Möglichkeit?

Welche Programme benutzt du... Spiele, CAD-Software oder Textverarbeitung?

Offline Mado

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #10 am: Do 12.05.2022, 21:43:08 »
Ich bin momentan dabei, noch im Systembereich rumzuprobieren. Ich wende ausschließlich GEM-Programme an. Ich habe noch gar nicht (wieder) eine Übersicht, welche Programme es gibt, die auch momentan weiterentwickelt werden.

Ich wünsche mir ein Setup, wo ich das habe, was den Atari ST für mich ausgemacht hat. Ich möchte kein zweites Unix-System, also Freemint mit all den Kommandozeilen-Binaries, dafür habe ich Linux auf verschiedenen Plattformen.

Ich bin vielleicht ziemlich minimalistisch unterwegs. Ich baue gerade ein System auf, wo ich noch schauen muss, was ich darauf mache. Meine Idee ist, Offline zu sein. Ich kriege neue Programme und ggf. auch andere Daten über die GEMDOS-Schnittstelle in das Linux-Filesystem, was Hatari bietet (Aranym wohl nur mit einem BetaDOS-Treiber. Da fummel ich noch rum. Vor einigen Jahren ist ExtenDOS Freeware geworden. Vielleicht ist das bei Aranym eine gute Option?

Wie wohl Hatari das implementiert? Patcht Hatari das TOS (EmuTOS) oder ist im EmuTOS eine NatFeat-Schnittstelle für die FIlesystem-Routinen von GEMDOS, die Aranym noch nicht bedienen kann?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.022
Re: EmuTOS auf Emulator mit größerer Auflösung
« Antwort #11 am: Do 12.05.2022, 21:55:34 »
Wie wohl Hatari das implementiert? Patcht Hatari das TOS (EmuTOS)

Wenn Du die GEMDOS-Laufwerk-Emulation in Hatari aktivierst, lädt Hatari ein Cartridge, das auf der 68k-Seite die GEMDOS-Aufrufe abfängt, sofern sie für eines der emulierten Laufwerke gedacht sind. Der Großteil der GEMDOS-Emulation findet dann auf der Host-Seite statt. TOS/EmuTOS bekommt diese GEMDOS-Calls gar nicht zu sehen.