Autor Thema: Mega STE mit PAK68/3 ...  (Gelesen 2293 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Mega STE mit PAK68/3 ...
« am: Do 03.03.2022, 14:37:41 »
Habe ja noch zwei PAK plus FRAK/2 Karten und habe mal  mit Hilfe eines PLCC auf DIL Adapters eine PAK68/3 auf das Mega STE Mainboard gesteckt. Wie in der Anleitung zur PAK beschrieben einen 68 Ohm Widerstand in die DTACK Leitung vom PLCC/DIL Adapter eingebaut. Die PAK bootet ohne Probleme mit den zwei TOS 2.06 Eproms auf dem Board das PAK 3.06 TOS. Das ganze läuft mit Nova VME Adapter und einer ET4000 Grafikkarte sehr gut. Unschön ist das die FPU auf der PAK nicht geht. Das hat irgendwas mit dem MegaSTE Board zu tun, keine Ahnung? Und die PAK darf nicht schneller als mit 32Mhz laufen ...

Warte jetzt mal auf einen weiteren Test mit TT Ram und suche mir dann einen passenden PC Big Tower oder ein original MSTE Gehäuse mit umgebautem Netzteil weil wegen dem DIL Adapter der Platz nicht mehr reicht ...

Den MSTE GAL Satz so zu ändern das alles fest und unveränderbar auf 8Mhz und Cache aus liegt wäre jetzt schön.
« Letzte Änderung: Do 03.03.2022, 14:44:31 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #1 am: Do 03.03.2022, 16:56:54 »
Keine Ahnung wo das Problem mit der FPU liegt. Der FPU Cookie ist richtig. Der Gembench FPU Test bombt entweder oder läuft durch aber mit einem mehrfachen 10.000ter Wert was ja nicht sein kann.
« Letzte Änderung: Do 03.03.2022, 16:59:33 von Lukas Frank »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.863
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #2 am: Do 03.03.2022, 17:32:15 »
Mal den Trick von @czietz mit dem Kondensator ausprobiert?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #3 am: Do 03.03.2022, 17:38:43 »
Mal den Trick von @czietz mit dem Kondensator ausprobiert?

Das betrifft nur die Moniterm Viking ECL Grafikkarte. Bei der PAK gibt es solche Probleme nicht.

Ich vermute es liegt daran das eine SPF004 kompatible Logic teilweise auf dem MegaSTE Board vorhanden ist auch wenn kein FPU GAL und keine FPU vorhanden und der Jumper gesetzt ist und so beim ansprechen der Line-F FPU kommt es zu einem Adress Error?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #4 am: Do 03.03.2022, 17:49:08 »
SI.CPX und GENERAL.CPX sind nicht nutzbar da sie anbieten auf 16Mhz zu schalten was natürlich fatal wäre. Beim Cache wird bei SI aber der 020/030 L1 Cache geschaltet.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.070
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #5 am: Do 03.03.2022, 17:52:54 »
Ich vermute es liegt daran das eine SPF004 kompatible Logic teilweise auf dem MegaSTE Board vorhanden ist auch wenn kein FPU GAL und keine FPU vorhanden und der Jumper gesetzt ist und so beim ansprechen der Line-F FPU kommt es zu einem Adress Error?

Unwahrscheinlich, die SFP004 wird über I/O addressen angesteuert und hat mit den Line-F Befehlen nichts am Hut. Kann aber sicher nicht schaden sie zu deaktivieren wenn das einfach über einen Jumper geht.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #6 am: Do 03.03.2022, 18:00:55 »
Auf dem MSTE Board ist ein Jumper für die I/O FPU der gesteckt ist wenn keine vorhanden.

Habe jetzt erstmal die Line-F FPU auf der PAK deaktiviert was auch über einen Jumper auf der PAK machbar ist.

Gembench ist von einer PAK68/3-020 mit 32Mhz und 1024x768 bei 256 Farben mit einer ET4000
« Letzte Änderung: Do 03.03.2022, 22:40:51 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #7 am: Fr 04.03.2022, 13:42:11 »
Habe mal das c´t IDE Layout von mir hinzugefügt ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #8 am: Mi 09.03.2022, 17:23:33 »
Habe mal das c´t IDE Layout von mir hinzugefügt ...

Das IDE Interface funktionierte zwar aber nicht richtig, es gab immer mal Hänger.

Mit einer PuPla/2 und Fastram funktioniert alles einwandfrei. Auch das Problem mit der FPU ist behoben durch die PuPla/2.
« Letzte Änderung: Mi 09.03.2022, 17:26:47 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #9 am: Do 10.03.2022, 17:12:00 »
Die Floppy funktioniert nicht richtig mit der PAK. Entweder war das Diskettenverzeichnis leer obwohl Daten drauf waren oder die Daten waren defekt so hieß der AUTO Ordner auf Diskette AWTO. Mit 68000 CPU ist alles in Ordnung. Verbaut war ein WD1772-02-02 und der DIP Schalter für den HD Modus auf ON. Der ACSI Bus funktioniert normal ohne Fehler.

Jemand eine Idee was man da machen kann?
« Letzte Änderung: Do 10.03.2022, 17:12:51 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #10 am: Mi 06.04.2022, 20:17:03 »
http://www.wrsonline.de/pak3faq.html

Floppy-Probleme mit PuPla/?
Ich habe leider massive Probleme mit dem Floppyzugriff, je schneller die PAK, desto schlimmer das Problem, respektive tritt das Problem besonders stark mit einer PuPla/? auf. Symptome: Lesen geht (halbwegs), Schreiben praktisch gar nicht, Meldungen wie "Laufwerk A ist schreibgeschützt", obwohl das nicht der Fall ist oder "Laufwerk A antwortet nicht".
Das Problem liegt in einer falschen Ansteuerung des DMA-Chips, leider macht sogar Atari selbst nicht das, was in der eigenen Doku beschrieben steht... Im aktuellen PAK-TOS ist der Patch bereits enthalten, für Magic oder andere Betriebssysteme gilt folgende Anleitung:
Die Bytefolge $3CBC0180 sollte nur drei mal in der Betriebssystemdatei vorkommen. Das erste Auftreten dieser Folge bleibt unbedingt unverändert! Das zweite und dritte Auftreten dieser Folge wird geändert in $3CBC0080.
Der Patch ist speziell für Magic (MAGIC.RAM patchen) geeignet und getestet. Für andere Systeme gilt: ausprobieren! Wer damit nichts anfangen kann, sollte besser die Finger davon lassen und jemanden fragen, der weiß, was zu tun ist!
Damit sollten die Probleme beseitigt sein, sich aber kein schlechterer Zustand als vorher einstellen.


Das Disketten Interface beim Mega STE ist ja das gleiche wie beim Atari TT und nicht vergleichbar mit dem eines normalen Atari ST. Kann es sein das die Floppy Probleme daher Rühren? Also müssen die Floppy Interface Routinen bei der Nutzung im Mega STE gar nicht gepatcht werden? Bräuchte man eine spezielle VErsion der PAK Patches?

Probiere mal die EmuTOS Version für die PAK ...
« Letzte Änderung: Mi 06.04.2022, 22:37:19 von Lukas Frank »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.863
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #11 am: Mi 06.04.2022, 20:58:48 »
Hallo Frank, keine Ahnung weshalb du den Text hier einfach so kopierst und nicht als Zitat einfügst? Ich dachte es folgt jetzt eine neue Erkenntnis von dir die das Problem behebt... eine Quellenangabe finde ich unter dem Text auch sinnvoller.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #12 am: Mi 06.04.2022, 22:38:26 »
... habe es mal geändert.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #13 am: So 10.04.2022, 14:12:42 »
Probiere mal die EmuTOS Version für die PAK ...

@czietz EmuTOS 1.1.1 im der PAK Version funktioniert nicht. Ich vermute weil auf dem MSTE ein TOS 2.06 anstatt einem 1.0X steckt, keine Ahnung? 

Die Eproms sind richtig weil auf einer PAK68/2 es als Gegentest funktioniert.


Kann es sein das an meiner Vermutung im Post #10 etwas dran ist wegen PAK/Floppy im MSTE?
« Letzte Änderung: So 10.04.2022, 14:14:44 von Lukas Frank »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.024
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #14 am: So 10.04.2022, 14:27:19 »
@czietz EmuTOS 1.1.1 im der PAK Version funktioniert nicht.

<sarkasmus>Ich "liebe" derartig umfangreiche Fehlerbeschreibungen.</sarkasmus> Was heißt "funktioniert nicht"? Details bitte!

Ist es überhaupt vorgesehen, ein TOS auf dem MSTE-Mainboard und eines auf der PAK zu haben? Beide sind doch bei Adresse 0xE00000 und das beißt sich doch? Das ist im STf anders, da ist das Mainboard-TOS ja kollisionsfrei bei Adresse 0xFC0000.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #15 am: So 10.04.2022, 14:37:21 »
<sarkasmus>Ich "liebe" derartig umfangreiche Fehlerbeschreibungen.</sarkasmus> Was heißt "funktioniert nicht"?

Der Rechner bootet nicht, heißt alles stellt sich tot.

Die PAK/FRAK kombi bootet mit dem TOS 2.06 auf dem Mainboard beim MSTE das PAK TOS 3.06 einwandfrei. Obwohl in der Doku immer von einem geforderten TOS 1.0X auf dem Mainboard die Rede ist, Holger kann dazu wahrscheinlich was sagen?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #16 am: Di 19.04.2022, 13:10:56 »
Mit einer PAK3-020 FRAK/2, PuPla/2 Kombi läuft auch das Diskettenlaufwerk. Habe fehlerfrei eine DD und eine HD Diskette formatiert und Daten kopiert. Die 020 PAK läuft mit 32Mhz und hat 32MB Fastram ...

Ich tendiere eh zur 020 PAK da so eine Kombi seltener ist, obwohl die 030er mit 50Mhz natürlich um einiges schneller wäre.
« Letzte Änderung: Di 19.04.2022, 13:14:03 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #17 am: Di 19.04.2022, 19:00:45 »
Die 030er PAK läuft auch in Bezug auf das Floppyverhalten mit 32Mhz

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #18 am: Mi 20.04.2022, 22:05:27 »
Stellt sich jetzt die Frage wie/wo einbauen? Ein original Mega STE Gehäuse wäre meine erste Wahl denke ich. Also wer hat eines abzugeben?
« Letzte Änderung: Mi 20.04.2022, 22:08:06 von Lukas Frank »

Offline Neonsky

  • Neuer Benutzer lebt
  • Beiträge: 1
Re: Mega STE mit PAK68/3 ...
« Antwort #19 am: Sa 23.04.2022, 00:03:53 »
Du kannst es doch aber auch bei mir einbauen oder ? :)