Autor Thema: 8 bit ISA-Steckkarte mit NS32xxx-Chipsatz und viel RAM-IC´s  (Gelesen 1179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tino

  • Benutzer
  • Beiträge: 35
Hallo,
habe eine alte 8 bit-Karte (langform) bekommen aus 1986. Kennt jemand diesen Typ? Beinhaltet viele Speicherbausteine 9 * 8 Stück, hat einen NS32xxx-Chipssatz verbaut und 2 Anschlüsse (9 PIN-Buches, so wie Grafikanschluss und einen 25-Pin-Anschluss)? siehe Fotos s.u.
Für was kann diese eingesetzt werden. Hat jemand eine Beschreibung? Danke für Infos.
Gruß Tino

Offline Tino

  • Benutzer
  • Beiträge: 35
Re: 8 bit ISA-Steckkarte mit NS32xxx-Chipsatz und viel RAM-IC´s
« Antwort #1 am: Mi 16.02.2022, 12:49:13 »
Weitere Bilder

Offline Tino

  • Benutzer
  • Beiträge: 35
Re: 8 bit ISA-Steckkarte mit NS32xxx-Chipsatz und viel RAM-IC´s
« Antwort #2 am: Mi 16.02.2022, 12:53:03 »
Rückseitenbeschriftung
Gruß Tino

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.624
Re: 8 bit ISA-Steckkarte mit NS32xxx-Chipsatz und viel RAM-IC´s
« Antwort #3 am: Mi 16.02.2022, 13:01:58 »
Das dürfte diese

http://www.cpu-ns32k.net/Defhard.html

Karte (bzw. der im Text beschriebene Nachfolger davon) sein.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Tino

  • Benutzer
  • Beiträge: 35
Re: 8 bit ISA-Steckkarte mit NS32xxx-Chipsatz und viel RAM-IC´s
« Antwort #4 am: Mi 16.02.2022, 13:09:48 »
Oh, super
schnelle Antwort;
schau ich mir an
Gruß Tino

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.799
Re: 8 bit ISA-Steckkarte mit NS32xxx-Chipsatz und viel RAM-IC´s
« Antwort #5 am: Do 17.02.2022, 00:03:29 »
Spannende Karte, Glückwunsch dazu! Wenn du ein OS drauf laufen hast, mach bitte Screenshots!
Wider dem Signaturspam!

Offline Tino

  • Benutzer
  • Beiträge: 35
Re: 8 bit ISA-Steckkarte mit NS32xxx-Chipsatz und viel RAM-IC´s
« Antwort #6 am: Do 17.02.2022, 19:24:42 »
Hallo, danke,
da ich aktuell zu wenig Ahnung habe, was ich wie mit der Karte anstellen kann, liegt sie erst einmal nur so herum. Ursprünglich war Sie in einem Toshiba T3200 (16 bit, 80286er, 1 MB-RAM) verbaut. Bei dem T3200 funktioniert das interne Netzteil nur teilweise (keine 5 V-Stromversorgung; nur 12 V- und die "Hochspannung" für den Plasmabildschirm funktionieren). Der T3200 läuft aktuell nur, wenn ich zusätzlich die 5 V-Anschlussstelle mit einem weiteren externen Netzteil versorge.
Tino