Autor Thema: Falcon Mainbord Fund  (Gelesen 2713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 314
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Falcon Mainbord Fund
« Antwort #20 am: Mo 25.01.2021, 19:33:22 »
@Lukas Frank bin immer noch verwirrt! Von welchem Netzteil reden wir hier? Du schreibst
Habe zwei Lastwiderstände drangehangen und die Spannung richtig eingestellt. Trimmer ausgelötet und gemessen.
Bei welchem Netzteil hast du das drangehangen, gemessen usw.? Das von @drelius ?

Das...
Habe mal in meinem Falcon nachbeschaut und R19 hat original 5,2k 1% Metallfilm. Meine 5k machen aber nichts da die Spannung im Betrieb auch so bei 5Volt liegt.
...würde ich dann so deuten, dass du im ersten Quote das drelius-Netzteil meinst.

Wenn man den Thread liest, geht irgendwie unter dass du das Netzteil von drelius da hast. ???

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.645
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon Mainbord Fund
« Antwort #21 am: Mo 25.01.2021, 19:37:03 »
War der drelius Falcon plus Netzteil.

Mein Falcon war tabu.
« Letzte Änderung: Mo 25.01.2021, 19:44:22 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.645
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon Mainbord Fund
« Antwort #22 am: Di 26.01.2021, 14:53:40 »
@drelius ... wegen Gehäuse kannst du ja ein 1040 Unterteil mit dem Dremel anpassen/umarbeiten. Das müsste gehen, habe ich für mein STE Board auch gemacht.

Offline drelius

  • Benutzer
  • Beiträge: 687
Re: Falcon Mainbord Fund
« Antwort #23 am: Do 27.01.2022, 15:30:54 »
Danke für euer Interesse und die Vorschläge, sowie Hilfe.
Hatte Glück, jemand hat mir ein komplettes leeres Falcan-Gehäuse verkauft. Mit Falcon-Tastatur und dem eingebautem Diskettenlauf sieht er jetzt original aus.